Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VLS – Seminar Bremen, 24. und 25.4.2009 TOP: Nachhaltigkeit in der Logistik Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VLS – Seminar Bremen, 24. und 25.4.2009 TOP: Nachhaltigkeit in der Logistik Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung."—  Präsentation transkript:

1 VLS – Seminar Bremen, 24. und TOP: Nachhaltigkeit in der Logistik Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung

2 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Teil II: Bildungsauftrag der Berufsschule Die Berufsschule hat eine berufliche Grund- und Fachbildung zum Ziel und erweitert die vorher erworbene allgemeine Bildung. Damit will sie zur Erfüllung der Aufgaben im Beruf sowie zur Mitgestaltung der Arbeitswelt und Gesellschaft in sozialer und ökologischer Verantwortung befähigen…

3 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Fortsetzung Teil II: Bildungsauftrag der Berufsschule … Zur Erreichung dieser Ziele muss die Berufsschule … auf die mit Berufsausübung und privater Lebensführung verbunden Umweltbedrohungen und Unfallgefahren hinweisen und Möglichkeiten zu ihrer Vermeidung bzw. Verminderung aufzeigen.

4 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Fortsetzung Teil II: Bildungsauftrag der Berufsschule Die Berufsschule soll darüber hinaus im allgemeinen Unterricht und soweit es im Rahmen berufsbezogenen Unterrichts möglich ist, auf Kernprobleme unserer Zeit wie Arbeit und Arbeitslosigkeit friedliches Zusammenleben von Menschen, Völkern und Kulturen in einer Welt unter Wahrung kultureller Identität Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlage sowie Gewährleistung der Menschenrechte eingehen…

5 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Teil III: Didaktische Grundsätze … Orientierungspunkte für die Gestaltung handlungsorientierten Unterrichts: … Handlungen sollten ein ganzheitliches Erfassen der beruflichen Wirklichkeit fördern, z.B. technische, sicherheitstechnische, ökonomische, rechtliche, ökologische, soziale Aspekte einbeziehen. …

6 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Teil IV: Berufsbezogene Vorbemerkungen … Besondere Kompetenzen von Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistung liegen im selbstständigen, analytischen und vernetzten Denken… Darüber hinaus ist mitarbeiter- orientiertes Verhalten ebenso gefordert wie die Fähigkeit, an einer wirtschaftlichen, humanen und ökologischen Gestaltung der betrieblichen Arbeit mitzuwirken…

7 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Teil V: Lernfelder LF 4: Verkehrsträger vergleichen und Frachtaufträge im Güterkraftverkehr bearbeiten Die Schülerinnen und Schüler erfassen die Transportbe- dürfnisse der Kunden. Unter Berücksichtigung einer kunden- orientierten Kommunikation beraten sie ihre Auftraggeber bei der Auswahl der Verkehrsträger und beachten dabei verkehrs- politische, ökologische, geographische sowie wirtschaftliche Aspekte.

8 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Teil V: Lernfelder LF 5: Speditionsaufträge im Sammelgut- und Systemverkehr bearbeiten Meines Erachtens berücksichtigt der Sammelgutverkehr – ob Land, See oder Luft - aufgrund seiner Konsolidierungsfunktion ökologische Aspekte.

9 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Teil V: Lernfelder LF 12: Beschaffungslogistik anbieten und organisieren Die Schülerinnen und Schüler ermitteln die logistischen Anforderungen von Industrie und Handel in deren Leistungserstellungsprozess und stellen sie im Überblick dar.... Die Schülerinnen und Schüler beurteilen die Beschaffungsprinzipien unter den Kategorien Kosten, Produktionssicherheit und Umweltschutz. Sie wirken bei der Entwicklung eines Logistikkonzeptes mit.

10 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Teil V: Lernfelder LF 13: Distributionslogistik anbieten und organisieren Die Schülerinnen und Schüler wirken unter Verwendung ange- messener Arbeits- und Kooperationstechniken an der Erarbei- tung eines distributionslogistischen Konzeptes am Beispiel eines Gutes oder einer Gütergruppe mit. … Sie berücksichtigen dabei qualitätsrelevante und grundlegende entsorgungs- logistische Gesichtspunkte. Sie erstellen Tourenpläne zur Durchführung des Distributionsprozesses...

11 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Teil V: Lernfelder LF 15: Speditionelle und logistische Geschäftsprozesse an wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ausrichten Die Schülerinnen und Schüler suchen – auch englisch- sprachige – Informationen über politische, wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklungen und Entscheidungen auf nationaler, europäischer und globaler Ebene. … Spezielle Inhaltspositionen in diesem Lernfeld sind: Verkehrsinfrastruktur (hier z.B. Projekt Verkehrsinfarkt) Umweltkonzepte und Umweltpolitik

12 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Rahmenlehrplans (RLP) RLP-Positionen zur Ökologie Teil V: Lernfelder Zu Lernfeld 15 weitere Inhalte an der H14, Hamburg: Umweltkonzepte, nachhaltiges Wirtschaften mit Inhalten wie Emissionshandel; Steuern auf Energie/Benzin/Kerosin; Maut; Staat vs. Markt (6 Std.) Umweltpolitik Verknappung der Ressourcen mit Inhalten wie - Klimawandel: Treibhauseffekt, Ursachen und Auswirkungen, Smog-VO, Euro-Norm, Maut, Gegenmaßnahmen - Instrumente ökonomisch (z.B. Ökosteuer) und ordnungs- politisch; Rolle des Staates (15 Std.)

13 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte dazu aus der Verordnung Verordnung vom … § 4 Ausbildungsberufsbild Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgende Fertigkeiten und Kenntnisse 1. Der Ausbildungsbetrieb … 1. 5 Umweltschutz Anmerkg.: Es handelt sich um generelle Positionen wie in jeder Verordnung einer Berufsausbildung.

14 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte dazu aus der Verordnung Verordnung vom § 9 Abschlussprüfung Prüfung:….

15 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Ausbildungsrahmenplans Positionen zur Ökologie 1.5 Umweltschutz dazu folgende Inhalte: Zur Vermeidung betriebsbedingter Umweltbelastungen im beruflichen Einwirkungsbereich beitragen, insbesondere a) mögliche Umweltbelastungen durch den Ausbildungsbetrieb und seinen Beitrag zum Umweltschutz an Beispielen klären - rationelle Energie- und Ressourcenverwendung - Emissionen, Immissionen - Wiederverwertung (Recycling) - Lärmschutz - Abfallvermeidung/Trennung

16 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Ausbildungsrahmenplans Positionen zur Ökologie 1.5 Umweltschutz (Fortsetzung) b) Für den Ausbildungsbetrieb geltende Regelungen des Umweltschutzes anwenden z.B. - Verpackungsordnung (VerpackV) - Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) - Elektrogerätegesetz - Gefahrstoffverordnung - u.v.a.m.

17 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Aspekte des Ausbildungsrahmenplans Positionen zur Ökologie 1.5 Umweltschutz (Fortsetzung) c) Möglichkeiten der wirtschaftlichen und umweltschonenden Energie- und Materialverwendung - Zusammenhang von Ressourcenverbrauch und Umweltschutz - arbeitsplatzbedingte Beispiele rationellen Material- und Energieeinsatzes d) Abfälle vermeiden; Stoffe und Materialien einer umweltschonenden Entsorgung zuführen - Möglichkeiten der Abfallvermeidung, -reduzierung und –verwertung in den unterschiedlichen Betriebsbereichen - Entsorgung/Trennung der Wertstoffe

18 VLS-Seminar Ökologie in der Logistik Überlegungen gegenwärtig sind Aspekte zu Ökologie eingebunden in verschiedenen Lernfeldern, manchmal eher nur angedeutet es ist nicht unbedingt ein ökologisches Konzept für Spedition und Logistik zu erkennen Vorschlag: Erstellen von Lernsituationen zur grünen Logistik


Herunterladen ppt "VLS – Seminar Bremen, 24. und 25.4.2009 TOP: Nachhaltigkeit in der Logistik Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen