Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Bamberger Regionalbüro Ausbildungsstellen (BRAs) Bamberg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Bamberger Regionalbüro Ausbildungsstellen (BRAs) Bamberg."—  Präsentation transkript:

1 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Bamberger Regionalbüro Ausbildungsstellen (BRAs) Bamberg und Forchheim Ausbildung in IT- Unternehmen

2 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Gliederung Vorstellung STARegio und BRAs Warum Ausbilden? Ausbildungsberechtigung Externes Ausbildungsmanagement Verbundausbildung Fördermöglichkeiten Spezielle Ausbildungsberufe in IT- Unternehmen

3 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH STARegio Strukturverbesserung der Ausbildung in ausgewählten Regionen Gefördert werden Projekte, die: Verbundausbildung Regionale Netzwerke Externes Ausbildungsmanage- ment Innovative Ideen

4 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Finanziert im Rahmen von STARegio Angesiedelt beim Bildungsträger Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Zeitraum: 18 Monate bis 36 Monate Zielgebiet Bamberg und Forchheim BRAs Bamberger Regionalbüro Ausbildungsstellen

5 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Warum Ausbilden? Vorteile während der Ausbildungszeit: motivierte und lernbereite Arbeitskraft für vergleichsweise geringes Entgelt vermehrt selbständige Übernahme von Aufgaben im Verlauf der Lehrzeit durch Einarbeitung eigene aktive Auseinandersetzung mit dem Tätigkeitsfeld Vorteile nach der Ausbildungszeit: Übernahme eines Spezialisten in Ihrem Kerngeschäft keine Verluste durch Einarbeitungszeit Minimierung des Risikos einer fachlichen Fehlbesetzung ehemaliger Auszubildender ist Teil eines eingespielten Teams

6 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Ausbildungsberechtigung Fachliche Eignung umfasst Abschlussprüfung in einer dem Ausbildungsberuf entsprechenden Fachrichtung oder Nachweis berufsfachlicher Fertigkeiten und Kenntnisse Berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse über einschlägige Vorschriften des BBiG das Berufsausbildungsverhältnis die Planung von Berufsausbildungen die Möglichkeit zur Förderung von Lernprozessen Befreiung von der Nachweispflicht für Ausbildungsverträge zwischen dem und dem Betriebliche Eignung geregelt in § 22 (BBiG): Bereitstellung eines Arbeitsplatzes für Auszubildende Abdeckung der Ausbildungsinhalte (evtl. über Verbund) Nach § 20 (BBiG) darf ausbilden, wer persönlich und fachlich geeignet ist Persönliche Eignung: mind. 24 Jahre, keine Vorstrafen

7 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Externes Ausbildungsmanagement = umfassende kostenlose Beratung und Dienstleistung für ausbildungswillige Betriebe Persönliche Beratung: Welche Ausbildungsberufe kommen in Frage? Wie soll die Ausbildung genau ablaufen? Welche Formalitäten gibt es zu berücksichtigen? Vermittlung von Praktikanten Zusammenarbeit mit der zuständigen Kammer bezüglich der Zulassung als Ausbildungsbetrieb Vorauswahl der Auszubildenden anhand eines gemeinsam erarbeiteten Anforderungsprofils Ansprechpartner bei allen auftretenden Fragen Website

8 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Ausbilden im Verbund = gemeinsame Ausbildung von zwei oder mehreren Betrieben Vorteile: Gegenseitige Unterstützung und Kooperation bei erstausbildenden Betrieben Breite Ausbildung des Berufsbildes, auch bei hoher Spezialisierung des Betriebes Höhere Flexibilität, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit der Auszubildenden Finanzielle Erleichterung, wenn zwei Betriebe sich einen Auszubildenden teilen Unterstützung durch BRAs Persönliche Beratung zur Ausgestaltung der Ausbildung und Wahl der Verbundform Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Verbundpartnern Unterstützung bei rechtlichen Fragen Übernahme von organisatorischen Aufgaben Umfassende Unterstützung der Ausbildung durch unser externes Ausbildungsmanagement

9 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Ausbilden im Verbund – mögliche Kooperationsformen Leitbetrieb mit Partnerbetrieb/en - der Leitbetrieb schließt mit den Auszubildenden die Ausbildungsverträge und zahlt die Vergütung ist Ansprechpartner der Kammern, organisiert und plant die Ausbildung - der Partnerbetrieb übernimmt aufgrund vertraglicher Vereinbarungen einzelne Ausbildungsabschnitte Ausbildungskonsortium - Jeder am Verbund beteiligte Betrieb ist ein Stammbetrieb, der eigene Ausbildungsverträge abschließt - Bestimmte Ausbildungsinhalte werden von den Partnern übernommen Privatrechtliche Regelungen zwischen den Partnern

10 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Fördermöglichkeiten Förderung zusätzlicher betrieblicher Ausbildungsstellen Voraussetzungen u.a.: - Ausbildungsbetrieb hat bisher noch nicht ausgebildet oder beschäftigt zusätzlich Auszubildende - Besetzung dieser Ausbildungsstellen durch Altbewerber oder Jugendliche mit höchstens Hauptschulabschluss - Ausbildungsbeginn im Ausbildungsjahr 2004/ Klein- oder Mittelbetrieb der gewerblichen Wirtschaft Förderung in Höhe von 2.500,- möglich Förderung der Verbundausbildung in Bayern Voraussetzungen u.a.: - Ausbildung findet in verschiedenen Betrieben statt und ist im Ausbildungsvertrag geregelt - Schaffung zusätzlicher Ausbildungsverhältnisse durch den Verbund, d.h. mehr Ausbildungsplätze in den beteiligten Unternehmen als im Durchschnitt der letzten drei Jahre - Ausbildungsbeginn im Ausbildungsjahr 2004/ Klein- oder Mittelbetrieb der gewerblichen Wirtschaft Förderung bis max ,- (bez. auf Ausbildungsvergütung und verbundbedingter Ausgaben)

11 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Ausbildungsberufe in IT- Unternehmen IT-spezifische Berufe IT-System-Elektroniker/Elektronikerin Fachinformatiker/-in mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung Fachinformatiker/-in mit Fachrichtung Systemintegration IT-System-Kaufmann/-frau Informatikkaufmann/-frau Ausbildungsdauer: 3 Jahre Alle Berufe verfügen über die gemeinsame Kernqualifikation sowie einer jeweils weiterführenden Spezialisierung Ausbildung im dualen System Sonstige Berufe Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

12 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH IT-System-Elektroniker/in Kernqualifikation Der Ausbildungsbetrieb Geschäfts- und Leistungsprozesse Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken IT-Produkte und Märkte Herstellen und Betreuen von Systemlösungen Fachqualifikation Fachaufgaben einzelner Einsatzgebiete: Computersystem, Festnetze, Funknetze, Endgeräte, Sicherheitssysteme Systemtechnik Installation Serviceleistungen Instandhaltung

13 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung Kernqualifikation Der Ausbildungsbetrieb Geschäfts- und Leistungsprozesse Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken IT-Produkte und Märkte Fachqualifikation Fachaufgaben einzelner Einsatzgebiete: kaufm. Systeme, techn. Systeme, Expertensysteme, Math.-wiss. Systeme, Multimedia-Systeme IT-Systeme, Datenbanken Kundenspezifische Anwendungslösungen

14 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Fachinformatiker/in – Systemintegration Kernqualifikation Der Ausbildungsbetrieb Geschäfts- und Leistungsprozesse Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken IT-Produkte und Märkte Fachqualifikation Fachaufgaben einzelner Einsatzgebiete: Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server, Festnetze, Funknetze Systemintegration Service

15 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH IT-System-Kaufmann/Kauffrau Kernqualifikation Der Ausbildungsbetrieb Geschäfts- und Leistungsprozesse Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken IT-Produkte und Märkte Fachqualifikation Fachaufgaben einzelner Einsatzgebiete: Branchensysteme, Standardsysteme, technische Anwendungen, kaufmännische Anwendungen, Lernsysteme Marketing Vertrieb Kundenspezifische Systemlösungen Auftragsbearbeitung

16 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Informatikkaufmann/kauffrau Kernqualifikation Der Ausbildungsbetrieb Geschäfts- und Leistungsprozesse Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken IT-Produkte und Märkte Fachqualifikation Branchenspezifische Leistungen: Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Krankenhaus Rahmenbedingungen für den Einsatz von Informations- und Telekommunikationstechnik Projektplanung und –durchführung Beschaffen und Bereitstellen von Systemen Benutzerberatung und –unterstützung

17 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick Textgestaltung und Kommunikationsübermittlung Erstellen von Statistiken, Dateien und Karteien mit Hilfe modernster Büroorganisations- und kommunikationsmittel Führen von Terminkalendern und Urlaubslisten Vorbereitung von Reisen und Besprechungen Postein- und –ausgang, Kundenbetreuung Allgem. Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit Assistenz bei Verkaufsgesprächen, Tagungen und Seminaren

18 Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Ansprechpartner im bfz Matthias Witt Projektleiter / Wolfgang ReiskyFranziska Lang / /


Herunterladen ppt "Wir eröffnen Perspektiven Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Bamberger Regionalbüro Ausbildungsstellen (BRAs) Bamberg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen