Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Kapitel 6: Stichworte Theorie der chemischen Bindung, Lewis-Theorie, VSEPR-Modell Born-Oppenheimer Näherung, Potentialkurve, Gleichgewichtsabstand, Dissoziationsenergie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Kapitel 6: Stichworte Theorie der chemischen Bindung, Lewis-Theorie, VSEPR-Modell Born-Oppenheimer Näherung, Potentialkurve, Gleichgewichtsabstand, Dissoziationsenergie."—  Präsentation transkript:

1 1 Kapitel 6: Stichworte Theorie der chemischen Bindung, Lewis-Theorie, VSEPR-Modell Born-Oppenheimer Näherung, Potentialkurve, Gleichgewichtsabstand, Dissoziationsenergie Valence-Bond-Theorie, -Bindung, -Bindung, Promotion, Hybridisierung, Hybridorbitale (sp-, sp 2 - und sp 3 ) Molekülorbital (MO), bindendes und antibindendes MO, Aufbauprinzip, Bindungsordnung, Parität

2 2 Bindungsordnung Bindungsordnung und Dissoziationsenergie D 0 Bindungsordnung und Bindungslänge R e Innerhalb einer Periode gilt in der Regel: Desto höher die Bindungsordnung, desto kürzer die Bindung. Desto höher die Bindungsordnung, desto stärker die Bindung. Bilder aus Physikalische Chemie, Atkins & de Paula, Wiley VCH, 5. Auflage (2013)

3 3 Kapitel 6: Chemische Bindung 6 Chemische Bindung 6.1Lewis-Theorie der kovalenten Bindung 6.2Valence-Shell Electron Pair Repulsion (VSEPR-Modell) 6.3 Born-Oppenheimer Näherung 6.4 Valence-Bond Theorie 6.5 Molekülorbital-Theorie Literatur Wedler: (S ) großer Atkins: Kapitel (S ) kleiner Atkins: Kapitel (S ) Elements of Physical Chemistry: Chapter (S )

4 4 MOs: homonukleare zweiatomige Moleküle Relative energetische Abfolge hängt von Kernladungszahl ab! (Dargestellt ist die energetische Reihefolge für O 2 und F 2.)

5 5 O 2 und N 2 : Molekülorbitaldiagramm Stickstoffmolekül (N 2 )Sauerstoffmolekül (O 2 ) E 2p-2s Abstand zwischen 2s- und 2p-AOs groß wenig Wechselwirkung 2s- AO trägt kaum zum 2 g MO bei. Abstand zwischen 2s- und 2p-AOs kleiner größere Wechselwirkung 2p stabilisiert 1 u MO und 2s destabilisiert 2 g MO.

6 6 relative MO-Energien: 2.Periode Relative energetische Abfolge (2 g und 1 u ), hängt von Kernladungszahl ab! Absenkung der Orbitalenergien auf Grund ähnlicher Abschirmung bei steigender Kernladungszahl.

7 7 Symmetrie und Überlappung b) Abstandsabhängigkeit: S = f(r) c) Symmetrie z.B. s + p x a)Überlappungsintegral Ausmaß der Wechselwirkung S=0

8 8 Elektronegativität nach Mulliken in eV Robert Mulliken amerik. Physiker und Chemiker Nobelpreis Chemie 1966

9 9 Elektronegativität nach Pauling einheitslos Referenz: Fluor = 3,98 (früher 4,00) Linus Pauling amerikanischer Chemiker Nobelpreis Chemie 1954

10 10 Elektronegativität und Bindungsart

11 11 Kapitel 6: Stichworte Theorie der chemischen Bindung, Lewis-Theorie, VSEPR-Modell Born-Oppenheimer Näherung, Potentialkurve, Gleichgewichtsabstand, Dissoziationsenergie Valence-Bond-Theorie, -Bindung, -Bindung, Promotion, Hybridisierung, Hybridorbitale (sp-, sp 2 - und sp 3 ) Molekülorbital (MO), bindendes und antibindendes MO, Aufbauprinzip, Bindungsordnung, Parität, Überlappung, Überlappungsintegral, homo- und heteronuklear, polare Bindung, Elektronegativität, Partialladung


Herunterladen ppt "1 Kapitel 6: Stichworte Theorie der chemischen Bindung, Lewis-Theorie, VSEPR-Modell Born-Oppenheimer Näherung, Potentialkurve, Gleichgewichtsabstand, Dissoziationsenergie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen