Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gymnasiale Oberstufe IGS – weiterhin Jahrgänge 11 bis 13 11. Jahrgang eingeschränkte Wahlfreiheit eingeschränkte Wahlfreiheit Unterricht im Klassenverband.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gymnasiale Oberstufe IGS – weiterhin Jahrgänge 11 bis 13 11. Jahrgang eingeschränkte Wahlfreiheit eingeschränkte Wahlfreiheit Unterricht im Klassenverband."—  Präsentation transkript:

1

2 Gymnasiale Oberstufe IGS – weiterhin Jahrgänge 11 bis Jahrgang eingeschränkte Wahlfreiheit eingeschränkte Wahlfreiheit Unterricht im Klassenverband Unterricht im Klassenverband Beratung und Betreuung durch Klassenlehrer Beratung und Betreuung durch Klassenlehrer 12. und 13. Jahrgang Auswahl zwischen mehreren Profilen Auswahl zwischen mehreren Profilen Unterricht in Kursen Unterricht in Kursen Beratung und Betreuung durch Tutoren Beratung und Betreuung durch Tutoren

3 Fremdsprachenverpflichtung 2. Fremdsprache ab Klasse 6 - erfüllt 2. Fremdsprache ab Klasse 6 - erfüllt Vorsicht bei der Abwahl einer Fremdsprache: Vorsicht bei der Abwahl einer Fremdsprache: sprachlicher Schwerpunkt, gesellschaftlicher Schwerpunkt in 12/13 In 11 neu begonnene Fremdsprache: bis 13 verpflichtend belegen In 11 neu begonnene Fremdsprache: bis 13 verpflichtend belegen

4 Fremdsprachen Sicher an der IGS-Oberstufe wählbar: Französisch Fortgeschritten Französisch Fortgeschritten Spanisch Fortgeschritten Spanisch Fortgeschritten Spanisch Neuanfänger Spanisch Neuanfänger

5 Pädagogische Ziele Selbstständigkeit, Selbstverantwortung und Teamfähigkeit schulen Soziale Fähigkeiten weiterentwickeln

6 Pädagogische Schwerpunkte Kooperatives Lernen Nach dem kanadischen Konzept des kooperativen Lernens werden in der 11. Klasse einige für die Oberstufe relevante Unterrichtsmethoden systematisch eingeführt Ziel: Anleitung zum effektiven Lernen in kleinen Gruppen

7 Pädagogische Schwerpunkte Individuelle Lernbegleitung Schülersprechtag und -beratung ElternabendElternsprechtag Dokumentation der individuellen Lernentwicklung Eigenzeit in Jg. 11

8 Beispiel für einen Stundenplan 11 MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag Offener Anfang 7.55 – 9.25ChemieChemie Gesch. / Erdkunde Mus/Kun Dar. Spiel DeutschDeutschMatheEnglisch 9.25 – Pause EnglischDeutschPhysikPhysikMatheEnglischEigenzeitEigenzeit Mus/Kun Dar. Spiel – Pause – Fremd- sprache EigenzeitEigenzeit Religion/ We.+No. 2. Fremd- sprache Politik- Wirtsch – Mittagspause – MatheVerfüg.freiwilligeAGsBiologieBiologieSportSport

9 Versetzung in die Qualifizierungsphase Bewertung in 11 Bewertung in 11 Noten von 1 bis 6 Grundlage der Versetzung: Die Noten der 14 Pflicht- und Wahlpflichtfächer Bewertung in 12 und 13 Punkte von 0 bis 15 Keine Versetzung von 12 nach 13 Bewertung in 12 und 13 Punkte von 0 bis 15 Keine Versetzung von 12 nach 13

10 Qualifizierungsphase Vier Halbjahre bis zum Abitur Vier Halbjahre bis zum Abitur Abiturprüfung besteht aus vier schriftlichen und einer mündlichen Prüfung Abiturprüfung besteht aus vier schriftlichen und einer mündlichen Prüfung Die schriftlichen Abiturprüfungen werden in allen Fächern für alle Schulen in Niedersachsen zentral gestellt Die schriftlichen Abiturprüfungen werden in allen Fächern für alle Schulen in Niedersachsen zentral gestellt

11 Profiloberstufe der IGS : Ca. 10 Stunden pro Woche gemeinsamer Unterricht in Profilgruppen Angebotene Schwerpunkte: Sprachlicher Schwerpunkt (Deutsch, Englisch) Sprachlicher Schwerpunkt (Deutsch, Englisch) Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt (Naturwissenschaften, Mathematik) Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt (Naturwissenschaften, Mathematik) Gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt (Geschichte, Politik-Wirtschaft) Gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt (Geschichte, Politik-Wirtschaft) Angeboten, aber bisher nicht realisiert: Musisch-künstlerischer Schwerpunkt (Kunst, Deutsch) Musisch-künstlerischer Schwerpunkt (Kunst, Deutsch)

12 Profilpraktikum und Facharbeit Im Jahrgang 12 führen die Schüler ein zweiwöchiges Profilpraktikum durch Im Jahrgang 12 führen die Schüler ein zweiwöchiges Profilpraktikum durch Die Erfahrungen während des Praktikums sollen in die Facharbeit eingehen Die Erfahrungen während des Praktikums sollen in die Facharbeit eingehen Unsere Ziele: Förderung der Studierfähigkeit, Berufsvorbereitung, Verknüpfung von Theorie und Praxis in der Facharbeit Unsere Ziele: Förderung der Studierfähigkeit, Berufsvorbereitung, Verknüpfung von Theorie und Praxis in der Facharbeit


Herunterladen ppt "Gymnasiale Oberstufe IGS – weiterhin Jahrgänge 11 bis 13 11. Jahrgang eingeschränkte Wahlfreiheit eingeschränkte Wahlfreiheit Unterricht im Klassenverband."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen