Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workshop Bad Zell 03/07 Enuresis Terminologie The Standardization of Terminology of Lower Urinary Tract Function in Children and Adolescents: Report from.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workshop Bad Zell 03/07 Enuresis Terminologie The Standardization of Terminology of Lower Urinary Tract Function in Children and Adolescents: Report from."—  Präsentation transkript:

1 Workshop Bad Zell 03/07 Enuresis Terminologie The Standardization of Terminology of Lower Urinary Tract Function in Children and Adolescents: Report from the Standardization Committee of the ICCS J UROL 176, , July 2006

2 Workshop Bad Zell 03/07 Terminologie Enuresis Einnässen im Schlaf in mindestens 2 Nächten pro Monat nach dem 5. Lebensjahr Synonyma: Enuresis nocturna nächtliche Harninkontinenz Inkontinenz unkontrollierter Harnverlust tags oder nachts, dauernd oder zeitweise

3 Workshop Bad Zell 03/07 Symptome während der Blasenfüllung Erhöhte Miktionsfrequenz: 8 x oder öfters täglich Verminderte Miktionsfrequenz: 3 x oder weniger täglich Normale Miktionsfrequenz: 4 – 7 x täglich

4 Workshop Bad Zell 03/07 Symptome während der Blasenfüllung Urge: starker Drang zum Urinieren, plötzlich und unerwartet Nykturie: wacht auf zum Urinieren, häufig und normal im Schulalter

5 Workshop Bad Zell 03/07 Symptome während der Blasenentleerung Startverzögerung: Schwierigkeit die Miktion zu beginnen Pressen: Miktion mit der Bauchpresse Haltemanöver: Miktion zurückhalten und hinausschieben Harnstrahlabschwächung: dünner Strahl

6 Workshop Bad Zell 03/07 Symptome während der Blasenentleerung Harnstrahlunterbrechung: kein durch- gehender Harnstrahl, Miktion in Portionen Nachträufeln : tröpfchenweiser Harnverlust nach der Miktion Schmerzen : während der Miktion

7 Workshop Bad Zell 03/07 Miktionsvolumen : entspricht der aktuellen Blasenkapazität ersetzt den Begriff funktionelle Blasenkapazität Erwartete Blasenkapazität (EBC): wird kalkuliert nach der Formel: ( Alter in Jahren x ) ml Nächtliche Polyurie : Urin-Ausscheidung höher als 130% of EBC bezogen auf das Alter des Kindes Terminologie

8 Workshop Bad Zell 03/07 Inkontinenz Syndrome Überaktive Blase (OAB), Urgeinkontinenz Miktionsaufschub (voiding postponement) Unteraktive Blase Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination Obstruktion Stressinkontinenz Vaginaler Reflux Lachinkontinenz (giggle incontinence)

9 Workshop Bad Zell 03/07 Terminologie Überaktiver Detrusor: cystometrisch nach- gewiesene unwillkürliche Detrusorkontrakionen während der Blasenfüllung, ersetzt den Begriff instabile Blase Unteraktiver Detrusor : cystometrisch nachgewiesene Verminderung des Miktionsdruckes und/oder der Miktionsdauer resultierend in einer Inkompletten Blasenentleerung unter Zuhilfenahme der Bauchpresse, ersetzt den Begriff lazy voider

10 Workshop Bad Zell 03/07 Terminologie Detrusorsphinkter-Dyssynergie : Cystometrisch nachgewiesene gleichzeitige Kontraktion des Detrusors und der Harnröhre Dyfunctional voiding : Habituelle Kontraktion des Beckenbodens während der Miktion (Flow EMG)

11 Workshop Bad Zell 03/07 Diagnostik Anamnese Miktionsprotokoll klinische Untersuchung Urindiagnostik Sonographie Flow-EMG Miktionszystourethrogramm Nierenszintigraphie, MR-Urographie Videotonometrie....

12 Workshop Bad Zell 03/07 Basis - Diagnostik Anamnese Miktionsanamnese ( Häufigkeit der Miktion, Miktionsvolumina, Häufigkeit und Zeitpunkt des Einnässens, Nykturie, Tagessymptome,...) Trinkgewohnheiten Stuhlanamnese (Obstipation, Enkopresis,...) Vorerkrankungen (Voroperationen, neurologische Erkrankungen, Entwicklungsverzögerung, Harnwegsinfekte,....) Sozialanamnese Familienanamnese.....

13 Workshop Bad Zell 03/07 Miktionsprotokoll Miktion: Zeitpunkt und Harnvolumen Nykturie - Episoden Tagessymptome (LUTS) Enuresis - Episoden Enuresis Harnvolumen Flüssigkeitszufuhr: Menge, Zeitpunkt und Art Darmentleerung, Enkopresis Zubettgehzeit, Aufstehzeit

14 Workshop Bad Zell 03/07 Basis - Diagnostik Miktionsanamnese Altersentsprechende Blasenkapazität / Expected Bladder Capacity (EBC): (Alter in Jahren x ) ml bzw. (Gewicht in kg x 7) ml bei Kindern unter 1 Jahr Nächtliche Polyurie : nächtliche Harnausscheidung >130% der EBC bzw. >33% der Harnausscheidung in 24 h

15 Workshop Bad Zell 03/07 BASISDIAGNOSIK - DOKUMENTATION ENURESIS 1. Nächtliche Polyurie 2. Tagesymptomatik Problem der Füllungsphase: Harninkontinenz Urgesyndrom vermindertes Miktionsvolumen erhöhte Miktionsfrequenz (>7) verminderte Miktionsfreqenz (>4) janein

16 Workshop Bad Zell 03/07 BASISDIAGNOSTIK - DOKUMENTATION ENURESIS Problem der Entleerungsphase: Harnstrahlabschwächung, stakkato Restharn positive Anamnese oder Befund: Harnwegsinfekt Anamnestisch Uropathie Patholog. Ultraschall Obstipation psychische Probleme: ADHD, Autismus, mentale Retardierung sekundäre Enuresis (nach 6 Mo. Trockenheit) janein

17 Workshop Bad Zell 03/07 Basis - Diagnostik Anamnese Miktionsprotokoll klinische Untersuchung –Genitale (Phimose, Meatusstenose, Labiensynechie,....) –Unterbauch (palpable Blase, stuhlgefüllter Colonrahmen) –Rücken (neurologische Zeichen) –Reflexe, Sensorik

18 Workshop Bad Zell 03/07 Basis - Diagnostik Anamnese Miktionsprotokoll klinische Untersuchung Urindiagnostik Harnstreifen ggf Harnkultur

19 Workshop Bad Zell 03/07 Basis - Diagnostik Anamnese Miktionsprotokoll klinische Untersuchung Urindiagnostik Sonographie – Niere (Größe, Hydronephrose...) – Blase (Blasenwanddicke, Harnleiter) – Restharnbestimmung

20 Workshop Bad Zell 03/07 Diagnostik Sonographie < 5ml: normal 5-20ml: grenzwertig, kontrollbedürftig > 20ml: pathologisch RestharnBlasenwanddicke

21 Workshop Bad Zell 03/07 Erweiterte - Diagnostik Anamnese klinische Untersuchung Urindiagnostik Sonographie Flow-EMG Harnflussmessung und gleichzeitige Messung der Beckenbodenaktivität anschließende Restharnmessung nicht invasiv Ein Flow ist kein Flow!

22 Workshop Bad Zell 03/07 Erweiterte - Diagnostik Flow-EMG max. Flowrate: >15ml/s Kurvenform: glockenförmig, plateauförmig, unterbrochene Miktion,...

23 Workshop Bad Zell 03/07 Erweiterte - Diagnostik Anamnese Miktionsprotokoll klinische Untersuchung Urindiagnostik Sonographie Flow-EMG Miktionszysturethrogramm Videotonometrie MRI

24 Workshop Bad Zell 03/07 Erweiterte - Diagnostik Miktionszysturethrogramm

25 Workshop Bad Zell 03/07 Subgruppen der Harninkontinenz Non-neurogenic incontinence Neurogenic incontinence Structural incontinence

26 Workshop Bad Zell 03/07 Erweiterte - Diagnostik Videotonometrie

27 Workshop Bad Zell 03/07 Erweiterte - Diagnostik Videotonometrie

28 Workshop Bad Zell 03/07 Diagnostik funktionelle, nicht-neurogene Inkontinenz neurogene Inkontinenz strukturelle Inkontinenz Enuresis überaktive Blase / Urgeinkontinenz unteraktive Blase Detrusor-Sphinkter- Dyskoordination / dysfunctional voiding vaginaler Influx.... ektope Harnleitermündung Epispadie Ekstrophie....

29 Workshop Bad Zell 03/07 Enuresis-Datenbank

30 Workshop Bad Zell 03/07 Enuresis-Datenbank

31 Workshop Bad Zell 03/07 Enuresis-Datenbank

32 Workshop Bad Zell 03/07 Anforderungen für eine Zertifizierung Personeller Bedarf ? Materielle Infrastruktur ? Räumliche u.zeitliche Resourcen ? Qualitätsicherung ? Wer zertifiziert ? Für wie lang ?

33 Workshop Bad Zell 03/07 Wissenschaftliche Projekte Datenbank Projektgruppe Kooperationen Einbindung von Studenten Unterstützung durch Industrie (statistische Auswertung)


Herunterladen ppt "Workshop Bad Zell 03/07 Enuresis Terminologie The Standardization of Terminology of Lower Urinary Tract Function in Children and Adolescents: Report from."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen