Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gesundheitsmesse Bochum 25.3.2012 Gunnar Naus Praxis für Urologie Und Proktologie Huestr.34 0234/15017 www.urologie-bochum.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gesundheitsmesse Bochum 25.3.2012 Gunnar Naus Praxis für Urologie Und Proktologie Huestr.34 0234/15017 www.urologie-bochum.de."—  Präsentation transkript:

1 Gesundheitsmesse Bochum Gunnar Naus Praxis für Urologie Und Proktologie Huestr /15017

2 Inkontinenz - Wenn der Damm bricht…..

3

4

5 Kontinenz bedeutet: 1.Jederzeit die Kontrolle über seine Ausscheidungen zu haben 2. Wasser lassen kontrollieren heisst– sowohl den Beginn der Miktion herauszögern zu können - 3. Als auch in der Lage zu sein den Urinstrahl zu stoppen

6 Inkontinenz Man unterscheidet verschiedene Formen – hier die wichtigsten: 1.Belastungsinkontinenz 2. Dranginkontinenz 3. Mischinkontinenz = Belastungs- und motorische Dranginkontinenz

7 Belastungsinkontinenz = häufigste Harninkontinenzform bei Frauen Drang 22% Mischform 39% Belastung 39%

8 zugrundeliegende Hauptursachen für Inkontinenz Belastung Drang Dranginkontinenz bei Überaktivität der Blase Belastungsinkontinenz bei ungenügendem Verschlussdruck der Harnröhre

9 Anamnese Miktionsverhalten Miktionsfrequenz tags / nachts Miktionsvolumina Harndranggefühl - verzögerbar ? Harnstrahl Miktionsbeschwerden (u.a. Schmerzen) kontrollierte Miktion Miktionsstart - Nachträufeln Inkontinenzbei körperlicher Belastung ? bei Drang ?

10 Urodynamische Untersuchung Füllung der Harnblase –Nachweis anomaler Blasenaktivität oder -empfindung Zystometrie –Messung der Druck/Volumen- Beziehung in der Harnblase

11 Ursachen: ^ erschlaffte Harnröhre Schwacher Schliessmuskel Nervenschädigungen hormonelle Störungen (Wechseljahre) ^ Lageanomalien der Blase ^ (Senkung) ^ Beckenbodenschwäche Nach Geburten, nachlassendes Bindegewebe, nach Operationen wie Entfernung der Gebärmutter Entfernung der Prostata (Bei Männern) Belastungsinkontinenz Betrifft meist Frauen

12 Symptome: Unwillkürlicher Urinverlust durch Erhöhung des Körperinnendrucks durch z.B. Husten,Niesen,Pressen In schweren Fällen beim Gehen Oder sogar im Liegen

13 Klassifizierung: Belastungsinkontinenz Grad 1 Urinverlust beim Husten, Niesen, Lachen und schwerem Heben Belastungsinkontinenz Grad II Urinverlust beim Treppensteigen, Aufstehen, Springen und Gehen Belastungsinkontinenz Grad III Urinverlust im Liegen

14 Therapie der Belastungsinkontinenz in Reihenfolge (nach GIH) 1. Physiotherapie: Beckenbodengymnastik Biofeedback Elektrostimulation 2. Medikamentöse Therapie (Yentreve) 3. Operative Therapie Anhebung des Blasenhalses Anhebung der Blase Stabilisierung des Beckenbodens Einlage einer Schlinge - TVT 4. Vaginalpessare

15 INCOmove Biofeedbacksystem ®

16 Pessare und Würfel als Hilfsmittel bei Belastungs- inkontinenz Ringpessare bei älteren Patientinnen bei Zystozele /Blasen-Scheidensenkung Würfelpessare

17 Pro dry Spezialtampons bei Belastungs- inkontinenz Hält durch leichten Druck auf die Harnröhre den Urin zurück

18 Dranginkontinenz 2 Formen der Dranginkontinenz sensorisch: Patient muß auf Grund von starken Schmerzen schnellstmöglichst die Blase entleeren motorisch: unwillkürlicher Urinverlust durch befehlenden Harndrang

19 Dranginkontinenz 2 Formen der Dranginkontinenz sensorisch: Patient muß auf Grund von starken Schmerzen schnellstmöglichst die Blase entleeren motorisch: unwillkürlicher Urinverlust durch befehlenden Harndrang

20 Bei der Dranginkontinenz oder auch Urge oder Reizblase liegt keine Störung des Verschlussmechanismus vor, sondern durch das willentlich nicht zu beeinflussende Zusammenziehen des Blasenmuskels kommt es zum häufigen und heftigen Harndrang – bis zum Einnässen. Bereits eine geringe Füllung der Blase bewirkt einen starken und willentlich nicht zu unterdrückenden Harndrang. Dranginkontinenz Überaktive Blase

21 Ursachen ^ Entzündungen ^ Fremdkörper (Blasensteine) ^ hormonelle Störungen (Wechseljahre) ^ neurogen (Diabetes, MS oder Band- ^ scheibenschäden, Schlaganfall M.Parkinson) ^ psychogen

22 mehr als 10x tägliches Wasserlassen bei geringen Mengen Oft auch häufiges nächtliches Wasserlassen ^ imperativer Harndrang mit oder ohne ^ unwillkürlichen Urinverlust Symptome

23 ^ Medikamentöse Therapie ^ Physiotherapie wie Biofeedback oder Elektrostimulation und auch spezielle Gymnastikübungen ^ Therapie

24 Es stehen eine Reihe von unterschiedlichen Medikamenten in unterschiedlichen Darreichungsformen zur Verfügung. Es gibt Tabletten, Kapseln, Retardkapseln, Pflaster welche auf die Haut geklebt werden und ihren Wirkstoff ohne Belastung des Verdauungstraktes entfalten und nicht zuletzt Medikamente welche direkt in die Blase gespritzt werden und unmittelbar an der Schleimhaut wirken. Medikamentöse Therapie

25 Spezielle Medikamente, sogenannte Anticholinergika können die Überaktivität der Blasenmuskulatur wirksam dämpfen. Außerdem erhöhen diese Medikamente die Blasenkapazität. Das bedeutet: Die Blase kann wirklich voll werden, bevor der Drang zum Wasserlassen entsteht. Auch die Kombination Medikamente und krankengymnastische Behandlung oder Elektrotherapie hat sich bewährt, wobei hier das Ziel ist, das Medikament im günstigsten Fall wieder abzusetzen zu können. Bei nachgewiesenem Hormonmangel kann eine lokale Behandlung mit Hormonsalben wirksam helfen Medikamentöse Therapie

26 Ein kurzer Überblick über die eingesetzten Medikamente - Oxybutinin - Trospiumchlorid - Propiverin - Tolterodin - Solifenacin - Darifenacin - Fesoterodin Medikamentöse Therapie

27 Die in den Arzneimitteln enthaltenen Wirkstoffe haben leider manchmal auch unerwünschte Nebenwirkungen. Besonders Mundtrockenheit und Verstopfung, manchmal auch Störungen in der Einstellung bei der Nah- und Fernsicht der Augen können auftreten und führen dann zum Wechsel des Medikamentes. Beim unbehandelten Glaukom (Grüner Star) dürfen diese Medikamente nicht eingenommen werden. Medikamentöse Therapie Wo Licht ist…….

28 Botulinumtoxin oder Botox Botulinum-Toxin A ist das Gift des Bakteriums Clostridium botulinum. Zur Therapie der Dranginkontinenz spritzte ich es in den Blasenmuskel. Dieser wird dadurch entspannt und der Druck verschwindet. Medikamentöse Therapie:

29 Sakralnervenstimulation:

30 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Gesundheitsmesse Bochum 25.3.2012 Gunnar Naus Praxis für Urologie Und Proktologie Huestr.34 0234/15017 www.urologie-bochum.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen