Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Forumtheater … goes Web 2.0 Soziales Lernen im digital theater Regina Blümel, Andrea Hasenberger 04.05.2009, St. Virgil.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Forumtheater … goes Web 2.0 Soziales Lernen im digital theater Regina Blümel, Andrea Hasenberger 04.05.2009, St. Virgil."—  Präsentation transkript:

1 Forumtheater … goes Web 2.0 Soziales Lernen im digital theater Regina Blümel, Andrea Hasenberger , St. Virgil

2 Forumtheater Forumtheater wurde in den 70er-Jahren vom Brasilianer Augusto Boal entwickelt. Es ist eine Form des interaktiven Theaters mit pädagogisch- politischem Ansatz. Forumtheater eröffnet Menschen Spielräume, für ihre Probleme und sozialen Konflikte gemeinsam Handlungsalternativen und Lösungen zu entwickeln und zu erproben. Dem griechischen Forum nachempfunden, kann jede Frau, jeder Mann, und jedes Kind Stellung beziehen, die Macht des Wortes und der Bühne ergreifen und mitteilen, was sie/er zeigen möchte. Die Grenze zwischen Bühne und Publikum ist aufgehoben.

3 Augusto Boal Augusto Boal wurde am 16. März 1931 in Rio de Janeiro, Brasilien geboren. Er arbeitet als Regisseur, Theaterautor und Theater- Theoretiker. Sein Anliegen ist: ein Theater, das nicht für, sondern mit seinen ZuseherInnen arbeitet. Die ZuseherInnen sollen zu den ProtagonistInnen der Handlung werden und es geht um: eine Veränderung der Realität durch Theater, um die Lösung sozialer Probleme und einer Demokratisierung der Politik durch Theater Boal gilt heute als bedeutender Theaterpädagoge und ist für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.

4 Ablauf Forumtheater Erste Phase Eine Konfliktsituation wird entwickelt. Die Grundszene, die das Publikum sieht, geht provokant schlecht aus. Kurze Beratungsphase Sammlung von Ideen und Lösungsvorschlägen Eingreifphase Die Grundszene wird wiederholt - wer eine Handlungsidee erproben möchte, ruft Stop! Hier erfolgt die Erprobung alternativer Handlungsweisen Beispiel: Der Schneider / Folgevideo 02Der Schneider / Folgevideo 02 Reflexionsphase Auswertung und Sammlung der Erkenntnisse Beispiel: Die Brüder / Folgevideo 02 – das ErgebnisDie Brüder / Folgevideo 02 – das Ergebnis

5 Was bewirkt Forumtheater? Hilft neue Handlungswege zu entwickeln und zu erproben Zeigt stereotypes Konfliktverhalten auf Schafft Bewusstsein dafür, dass Situationen beeinflussbar sind Unterstützt Selbstbefähigung und Selbstbemächtigung Stärkt Autonomie und Selbstverfügung Forumtheater zielt auf Selbstbestimmung und Mitbestimmung über die Umstände des eigenen Alltags ab!

6 Projekt Soeintheater Zielgruppen SchülerInnen LehrerInnen Erziehungsberechtigte andere Interessierte Ziel Schulung von Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenzen unter Nutzung von Schwarmkreativität, sowie die Vernetzung der Teilnehmenden

7 Projekt Soeintheater Vorteile (durch die Nutzung des virtuellen Raumes) 1) orts- und zeitunabhängig 2) kostengünstig 3) Schwarmkreativität begünstigt Lernerfahrungen, insbesondere durch das Aufzeigen einer größeren Vielfalt von Konfliktbearbeitungsmöglichkeiten* das Sichtbarmachen von unterschiedlichen Kommunikationsstilen und den möglichen Wirkungen von Interaktionen globale Beteiligungsmöglichkeiten

8 Projekt Soeintheater Vorteile 1) orts- und zeitunabhängig 2) kostengünstig 3) Schwarmkreativität begünstigt Lernerfahrungen, insbesondere durch das Aufzeigen einer größeren Vielfalt von Konfliktbearbeitungsmöglichkeiten* das Sichtbarmachen von unterschiedlichen Kommunikationsstilen und den möglichen Wirkungen von Interaktionen globale Beteiligungsmöglichkeiten

9 Projekt Soeintheater Vorteile 3) Schwarmkreativität begünstigt Lernerfahrungen Beispiel: Der Schneider / Folgevideo Ergebnis 01Der Schneider / Folgevideo Ergebnis 01 Hier wird deutlich, dass Lernerfahrungen aus den vorherigen Sequenzen zu einer neuen Handlungsoption führen und diese auf ihre Wirkung erprobt werden kann.

10 Projekt Soeintheater Vorteile 4) Konkrete Umsetzung des Empowerment-Ansatzes, durch einen gleichgestellten und wechselseitigen Austausches zwischen den Teilnehmenden das Voneinander- und Miteinander- Lernen die Dokumentation der Möglichkeit eigenmächtig Situationen zu beeinflussen und zu verändern ….

11 Projekt Soeintheater Im Rahmen des Forumtheaters wird es ermöglicht durch aktives schauspielerndes Handeln alltägliche Konfliktsituationen zu thematisieren und alternative Handlungswege zu entwickeln. Das Projekt Soeintheater dokumentiert diese Handlungswege und will zum Spielen anregen sowie ein frei verfügbares Angebot an Arbeitsmaterial – die Videos – für die Zielgruppen anbieten.

12 Danke für Deine Aufmerksamkeit! Zitate Augusto Boal Jeder Mensch kann Theater spielen, sogar SchauspielerInnen! (…) Schluss mit einem Theater, das die Realität nur interpretiert; es ist an der Zeit die Realität zu verändern!


Herunterladen ppt "Forumtheater … goes Web 2.0 Soziales Lernen im digital theater Regina Blümel, Andrea Hasenberger 04.05.2009, St. Virgil."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen