Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © 2013 Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © 2013 Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide."—  Präsentation transkript:

1 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © 2013 Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung für Wahlvorstände und Briefwahlvorstände

2 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © Übersicht über alle kleinen Stimmzettel vor der Auszählung Zweifelsfrei gültig Beschluss: gültig Ungültig / Leer Beschluss: ungültig Bei Briefwahl: Stimmzettelumschläge mit Vermerk leer oder kleiner Stimmzettel fehlt Bei Briefwahl: Stimmzettelumschläge mit Vermerk leer oder kleiner Stimmzettel fehlt Gültige Erststimmen Ungültige Erststimmen

3 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © Übersicht über alle großen Stimmzettel vor der Auszählung Gültige Zweitstimmen Zweifelsfrei gültig Beschluss: gültig Ungültige Zweitstimmen Ungültig / Leer Beschluss: ungültig Bei Briefwahl: Stimmzettelumschläge mit Vermerk leer oder großer Stimmzettel fehlt Bei Briefwahl: Stimmzettelumschläge mit Vermerk leer oder großer Stimmzettel fehlt

4 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © Zählen aller kleinen Stimmzettel (1) Zählen und Gegenzählen der gültigen Erststimmen auf den kleinen Stimmzetteln – Stapel a) Zweifelsfrei gültige Erststimmen nach Wahlkreisvorschlägen Durch Beschluss für gültig erklärte Erststimmen, dabei die gesonderte Zuordnung der Stimmzettel beibehalten Zählen und Gegenzählen der ungültigen Erststimmen auf den kleinen Stimmzetteln – Stapel b) Ungekennzeichnete Stimmzettel Durch Beschluss für ungültig erklärte Erststimmen, dabei die gesonderte Zuordnung der Stimmzettel beibehalten Bei Briefwahl: Stimmzettelumschläge mit Vermerk leer oder kleiner Stimmzettel fehlt

5 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © Auswertung der großen Stimmzettel nach Bewerbern (2) Ablauf der Auswertung Ansager: Verlesen der Stimmvergabe für jeden Stimmzettel Name und Ordnungsnummer des Bewerbers bzw. Ordnungsnummer der Wahlkreisliste Zähllistenführer: Wiederholung des Aufrufs und Abstreichen der Stimme Beobachter: Überwachung des Abstreichens der Stimme nach dem Vier-Augen-Prinzip

6 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © Beispiel einer Zählliste V4

7 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © Führung der Zähllisten Praktische Hinweise Nochmaliges entgegengesetztes Abstreichen verdoppelt Kapazität Falls Zählfeld nicht ausreicht: Überzählfeld Abschluss der Zähllisten Summe der Stimmen je Bewerber in das Feld Gesamtzahl eintragen, Überzählfelder beachten Unterschriften des jeweiligen Ansagers und Zähllistenführers

8 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © Übertrag der Stimmenzahl je Bewerber und Kontrolle (1) Übertrag der Gesamtzahl je Bewerber bzw. Wahlkreisliste aus der Zählliste in die Niederschrift bei Nr. 4.3, Kennbuchstabe F Bei Briefwahl: Nr. 4.2

9 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © Übertrag der Stimmenzahl je Bewerber und Kontrolle (2) Ermittlung der Zweitstimmen insgesamt je Wahlkreisvorschlag Vergleich mit Zahlen unter Nr. 4.3 der Niederschrift, Kennbuchstaben D1, D2, usw. Spalte Zweitstimmen Bei Briefwahl: Nr. 4.2

10 Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © 2013 Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und gutes Gelingen am Wahlsonntag!


Herunterladen ppt "Schulung der Wahl- und Briefwahlvorstände Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide 15. September 2013 © 2013 Landtags- und Bezirkswahl Volksentscheide."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen