Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulkonferenzbeschlüsse 2001 bis 2011 GudewerdtschuleAlbert-Schweitzer-Schule Sr 11/2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulkonferenzbeschlüsse 2001 bis 2011 GudewerdtschuleAlbert-Schweitzer-Schule Sr 11/2011."—  Präsentation transkript:

1 Schulkonferenzbeschlüsse 2001 bis 2011 GudewerdtschuleAlbert-Schweitzer-Schule Sr 11/2011

2 Aufgaben der Schulkonferenz - nach § 63 Schulgesetz (1) Erziehungs- und Unterrichts- arbeit an der Schule (2) Schul- programm (3) Rahmen- richtlinien, Lehrpläne, Stundentafel, Lehr- methoden (4) Einführung von Schulbüchern Auswahl von Lehr- u. Lernmitteln (5 Leistungs- bewertung, Versetzung und Zeugnis- erteilung (6) Förder- konzepte (7) Hausauf- gaben und Klassen- arbeiten (8) Über- greifender Unterricht und Differen- zierungen (11) Schul- ordnung, Pausen- ordnung (17) Unterrichts- zeiten, Unterrichts- tage (18) Aufnahme von Schülerinnen und Schülern (19) Schul- ausflüge, Betriebs- praktika (20) Schulver- anstaltungen (21) Schulweg- sicherung (22) Namens- gebung für die Schule (23) Waren- verkauf und sonstige Geschäfte (x) Sonstiges

3 Schulkonferenzen bis Al GGS Sz GGS Ab GGS Ab GGS RS Sz HS Fre GS Fre RS Sz HS Lo GS Lo RS MI HS Lo GS LO RS Mi HS Lo GS Lo RS Sz HS Lo GS Lo RS Sz HS Lo GS Lo RS Jo HS Lo GS Lo

4 (1) Erziehungs- und Unterrichtsarbeit an der Schule I Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule Xxx -Teilnahme an der Gewaltprävention mit KSH Xxx -Antrag auf Einstellung einer sozial- pädagogischen Fachkraft Xxx -Rauchfreie Schule Xxx -SCHILF-Tage Xxx -Durchführung von Projektwochen zu Beginn des Schuljahres Lionsquest, zwischen Weihnachten und Ostern themenbezogen und Projektprüfungen der 9. Klassen 10. Dezember An der Gudewerdtschule sollen Konfliktlotsen ausgebildet werden 23. Juni Klassenlehrerschaft: Einführung des Tandemmodells - Einrichtung einer zusätzlichen 9. Klasse - Durchführung des Projektes Prävention im Team (PIT) für die 8. Klassen 30. Mai Einrichtung einer zusätzlichen 8. Klasse 2. November Raucherregelung bleibt bestehen - Einrichtung eines EVIT- Ausschusses (Eltern-Lehrer- Schüler) 15. Mai Fotografieren von Schülern (Verbot) 8. Dezember Einrichtung von Vorhabenwochen AG soll Konzept erarbeiten - Bereitstellung von Leitungszeit aus dem Stundenpool der Lehrkräfte in Vorbereitungszeit Nach dem Freitag, an dem Halbjahreszeugnisse ausgegeben wurden, folgt am Montag ein Projekttag, der im Klassenverband durchgeführt wird 9. Juni Vorhabenwochen: Schulleitungsteam soll Konzept erarbeiten - Saubere Toiletten - Die renovierten Toiletten im Stapelfeldbau sollen als gebührenpflichtige, beaufsichtigte Toiletten betreiben werden. Eine AG (Schüler-Eltern-Lehrer) soll ein Konzept erarbeiten

5 (1) Erziehungs- und Unterrichtsarbeit an der Schule II Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule 3. Mai Vorhabenwoche: Alle schulischen Aktivitäten in der VHW - Ausdehnung der Tandem-Regelung (Klassenlehrer/innen)

6 (1) Erziehungs- und Unterrichtsarbeit an der Schule I 8. Dezember 2009 Einrichtung von Vorhabenwochen Ab dem Schuljahr 2010/2011 wird die Einrichtung von Vorhabenwochen vorgesehen. In diesen Zeitraum sollen alle außerschulischen Aktivitäten (Projekttage, Klassenfahrten, Schüleraustausch, Skifahrt, Bundesjugendspiele, Lauftag, Sozialer Tag, Betriebspraktikum usw.) gelegt werden. – Eine AG, die paritätisch aus Vertretern der Eltern, Schüler, Lehrkräfte und der Schulleitung besteht, wird vor der Umsetzung ein Konzept erarbeiten. Bereitstellung von Leitungszeit aus dem Stundenpool der Lehrkräfte in Vorbereitung (LiV) Während der Aufbauphase der Grund- und Gemeinschaftsschule können – je nach Bedarf –Stunden aus dem Stundenpool der LiVs durch die Schulleitung für Organisations- und Leitungsaufgaben verwendet werden. Projekttag Nach dem Freitag, an dem Halbjahreszeugnisse ausgegeben wurden, folgt am Montag ein Projekttag, der im Klassenverband durchgeführt wird. 9. Juni 2010 Vorhabenwoche Entgegen des Antrags vom wird beschlossen, dass nicht eine AG, sondern das Schulleitungsteam ein Konzept dazu erarbeiten wird. Dieses Konzept wir dann allen Gremien zur Diskussion vorgelegt und soll in der nächsten SchuKo als Antrag vorliegen. Saubere Toiletten Die neuen Toiletten sollen gegen ein Entgelt durch eine Aufsicht betreut werden. (14 ja – 3 nein – 13 Enthaltungen)

7 (1) Erziehungs- und Unterrichtsarbeit an der Schule II 3. Mai 2011 Antrag auf Veränderung der Verfahrensgrundsätze der Vorhabenwochen Die Lehrerkonferenz der GGS hat am auf der Grundlage der Ergebnisse der AG Vorhabenwochen auf den Schulentwicklungstagen das inhaltliche Konzept der Vorhabenwochen beschlossen. Da für den9. Jahrgang in diesem Zeitraum die Projekterstellung und die Projektpräsentation vorgesehen ist, bleibt kein Zeitfenster für die Klassenfahrten. Deshalb stellt die LeKo den Antrag, in die auf der SchuKo vom beschlossenen Grundsätze der Vorhabenwochen im 4. Absatz hinter dem Wort Aktivitäten die Formulierung (außer den Klassenfahrten im 9. Jahrgang solange der Zeitraum der Vorhabenwochen nicht mehr als drei Wochen beträgt. Diese Klassenfahrten des 9. Jahrgangs. sollen dann innerhalb derselben Woche stattfinden.) einzufügen

8 (2) Schulprogramm I Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule xxxx -Einrichtung einer Offenen Ganztagsschule xxxx - Mensabau Xxx -Kooperationsvereinbarungen mit den umliegenden Kitas Xxx -Regelung der Verlässlichkeit in der GS Xxx - Aufhebung der Verlässlichkeit bei BJSp, Waldspielen, GS-Fest, Sportfest, vor den Weihnachts- und Sommerferien XXX -Einführung der Flex-Klassen Xxx -Weiterentwicklung der GGS Xxx - Ausbildungskonzept (LiVs) 10. Dezember Am soll über das Schulprogramm abgestimmt werden. 30. Mai Einrichtung einer Steuerungsgruppe aus Schülern, Eltern und Lehrer zur Fortschreibung des Schulprogramms 3. Juli Entscheidungen zum Gemeinschaftsschulkonzept 8. Dezember Einrichtung einer Steuergruppe zur Begleitung der Umsetzung des GS-Konzeptes 9. Juni Antrag auf grundsätzliche Durchführung von Schulentwicklungstagen (SET) wird angenommen

9 (2) Schulprogramm II Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule Xxx -Konzept der flexiblen Eingangsphase Xxx -Anpassung des o. a. Konzeptes an neue Rahmenbedingungen Xxx -Probelauf zum Trainingsraumkonzept Xxx -Schulprogramme der ASS und WFS Xxx - Ausbildungsschule

10 (2) Schulprogramm 9. Juni 2010 Der Antrag auf grundsätzliche Durchführung von Schulentwicklungstagen (SET) wird angenommen

11 (3) Rahmenrichtlinien, Lehrpläne, Stundentafel, Lehrmethoden Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule

12 (4) Einführung von Schulbüchern, Auswahl von Lehr- und Lernmitteln Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule Xxx Eigenanteil von 10,- am Verbrauchsmaterial der 1. Klassen 13. November Refinanzierung beschädigter Schulbücher

13 (5) Leistungsbewertung, Versetzung und Zeugniserteilung Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule Xxx -Benotung der Förderschüler ab Kl. 7 Xxx - Zeugnisse 8. Dezember Berichtszeugnisse für den 5. und 6. Jahrgang - für auslaufende HS und RS werden Notenzeugnisse erstellt 3. Mai 2011 Einführung von Zeugnisnoten ab Klassenstufe 7

14 (5) Leitungsbewertung, Versetzung und Zeugniserteilung 3. Mai 2011 Einführung von Zeugnissen ab Klassenstufe 7 Die Lehrerkonferenz beantragt die Benotung gemäß der Übertragungsskala in der Klassenstufe 7 bereits zum 1. Halbjahr und nicht – wie im GGS-Konzept festgelegt – erst zum 2. Halbjahr. 8. Dezember 2009 Zeugnisse und Zeugnisformulare Für die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6.mJahrgangs der GGS Werden keine Notenzeugnisse, sondern Berichtszeugnis unter Verwendung von entsprechenden Kompetenzrastern erstellt. Für die Schülerinnen und Schüler der auslaufenden HS und RS werden wie bisher Notenzeugnisse erstellt. …

15 (6) Förderkonzepte Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule Xxx -Teilnahme an NZL Xxx -Freiwillige Teilnahme am Projekt 2000

16 (7) Hausaufgaben und Klassenarbeiten Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule

17 (8) Übergreifender Unterricht und Differenzierungen Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule 3. Mai 2011 Äußere Differenzierung im Fach Englisch auf 3 Niveaustufen ab Klasse 7 unter Lehrerzuweisungs- vorbehalt

18 (8) Übergreifender Unterricht und Differenzierungen 3. Mai 2011 Äußere Differenzierung im Fach Englisch auf drei Niveaustufen ab Klasse 7 unter Lehrerzuweisungsvorbehalt.

19 (11) Schulordnung, Pausenordnung Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule xxxx Schulordnungen Xxx -Aufhebung des Alkoholverbotes bei besonderen Anlässen – nach Entlassung der Schüler Xxx -Pausenregelung Xxx -Verbote verschiedener gefährlicher Spielzeuge 13. Nov Schüler der 10. Klassen dürfen während der Pausen in den Klassen bleiben. -Nach dem Verlassen der Fachräume können Schulsachen in den Klassenräumen hinterlegt werden. - Neuregelung der Pausenordnung zum Raucherhof 23. Juni Abstimmung über neue Schulordnung (Roter Faden) 15. Mai Anpassung des Roten Fadens zur Raucherregelung (Rauchererlass) - Nutzung von Laserpointern, Handys und Geräten der Unterhaltungs- Elektronik 3. Juli Neuregelung der Pausenordnung (Zeiten) 3. Mai Änderung der Pausenregelung wg. der Nachmittagsangebote und der Busfahrzeiten (Tischvorlage)

20 (17) Unterrichtszeiten, Unterrichtstage Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule Xxx - Unterrichtsschluss vor den Weihnachtsferien nach der 4. Std. 23. Juni Regelung: Letzter Schultag vor den Ferien - Jährliche Skifahrt der 8. Klassen 2. November Neuregelung : Letzter Schultag vor den Ferien 8. Dezember Unterrichtsschluss an Tagen der Zeugnisausgabe und vor den Weihnachtsferien nach der 4. Std. - Ausweitung des Nachmittagsunterrichts für die Jahrgänge 5 bis 10

21

22 (18) Aufnahme von Schülerinnen und Schülern Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule 8. Dezember Einrichtung einer AG zur Festlegung der Aufnahmekriterien für die GGS

23 (18) Aufnahme von Schülerinnen und Schülern 8. Dezember 2009 Arbeitsgruppe zur Festlegung der Aufnahmekriterien für die GGS Es wird eine Arbeitsgruppe zur Festlegung der Aufnahmekriterien für die GGS Eckenförde eingerichtet. Sie ist paritätisch mit Vertretern und Vertreterinnen der Eltern, Lehrkräfte und der Schulleitung zu besetzen.

24 (19) Schulausflüge, Betriebspraktika I Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule Xxx - WJS Schulfest und Schulausflug im jährlichen Wechsel 30. Mai 2001 Die Kostengrenze für Abschlussfahrten in den 9./10. Klassen wird auf 300,- angehoben und festgelegt. 11. November 2003 Durchführung eines Amerika Austausch-Projektes 6. Mai Jährliche Skifahrt der 8. Klassen -2 einwöchige Betriebspraktika 10. November Schüleraustausch mit Frankreich auch für Schüler der 9. Klassen 30. Mai Verlängerung des USA-Austausches auf unbestimmte Zeit - Finanzierung von Klassenfahrten - Reisekosten für Lehrkräfte 23. Mai WPK (9) Kulturreise nach Paris auch für 10. Jahrgang 15. Mai Einführung des Berufswahlpasses 8. Dezember Betriebspraktika der auslaufenden RS werden ab 2010/2011 bereits im 2. Hj. des 8. Jahrgangs jeweils einwöchig vor den Herbst- bzw. Osterferien durchgeführt -Fahrt des WPK Viva Espanianach Spanien unter festgelegten Voraussetzungen

25 (19) Schulausflüge, Betriebspraktika II Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule 27. September Dauerhafte Einrichtung der Paris- Kulturreise WPK (9) Frz.

26 (19) Schulausflüge, Betriebspraktika 8. Dezember 2009 Betriebspraktikum der auslaufenden RS Das Betriebspraktikum für die Schülerinnen und Schüler der auslaufenden RS wird mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 bereits im 8. Jahrgang jeweils einwöchig vor den Herbst- und Osterferien durchgeführt.

27 (20) Schulveranstaltungen Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule xxx Teilnahme am Sozialen Tag Xxx -Teilnahme am Girlsday Xxx -Jährliches GS-Fest der ASS 11. November Durchführung eines Lauftages 23. Juni Verwendung der Laufgelder -(70 5 Schule, 30% soz. Einrichtung) 23. Mai Teilnahme am Sozialen Tag - Ausnahmegenehmigung zum Rauchererlass 2. November Einrichtung eines Fonds zur Mitfinanzierung von Einzelfällen mit schulischen Fahrtprojekten (Gudewerdtfonds) - Lauftag – Verwendung der Mittel 8. Dezember Die Schüler der GGS können am Sozialen Tag teilnehmen 3. Mai Teilnahme am Sozialen Tag - Freiwillige Teilnahme unter Berücksichtigung des JgdArbSchGes

28 (20) Schulveranstaltungen 2. November 2006 (GWS) Der Lauftag wird an der GWS einmal im Jahr möglichst an einem Tag, an dem die BJSp stattfinden, durchgeführt. Für die Organisation und die Durchführung des Lauftages ist die Fachschaft Sport verantwortlich. Die erlaufenen Gelder werden zu 65 % für Schulprojekte, zu 25 % für gemeinnützige zwecke und zu 10 % an den Gudewerdtfonds vergeben. Ein Ausschuss, dem je ein Vertreter/eine Vertreterin der Schüler, Eltern, Lehrer und der Schulleitung angehören, sammelt Vorschläge für die jährliche Verwendung der Gelder und erarbeitet einen Vorschlag für die Schulkonferenz. Die Mitglieder des Ausschusses werden durch die jeweiligen Gruppen für die Dauer von 2 Jahren gewählt. Wiederwahl ist möglich. 8. Dezember 2009 Sozialer Tag Die Schülerinnen und Schüler der GGS Eckernförde können am Sozialen Tag teilnehmen. Schülerinnen und Schüler, die sich nicht an dieser Aktion beteiligen, nahmen am Unterricht teil. 3. Mai 2010 Sozialer Tag Die Schülerinnen und Schüler können unter Berücksichtigung des Jugendarbeitsschutzgesetzes teilnehmen. Die Teilnahme ist freiwillig.

29 (21) Schulwegsicherung Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule

30 (22) Namensgebung für die Schule Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule 13. Januar Einheitliche Bezeichnung der Gudewerdtschule

31 (23) Warenverkauf und sonstige Geschäfte Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule 10. November Einrichtung eines Kiosks 8. Dezember Genehmigung von Schüler-Fotos und Erstellung eines Jahrbuches

32 (23) Warenverkauf und sonstige Geschäfte 8. Dezember 2009 Schüler-Fotos und Jahrbuch Es werden während der Unterrichtszeit Fotos von allen Schülerinnen und Schüler der GGS Eckernförde aufgenommen, um den Eltern einen Satz Fotos von ihren Kindern in verschiedenen Formaten gegen Kostenübernahme anzubieten. Außerdem wird – auch gegen Kostenübernahme – den Eltern ein Jahrbuch, das der Fotograf erstellt, angeboten. Die Lehrkräfte werden zur Organisation und Durchführung dieser Aktion nicht herangezogen.

33 Sonstiges Albert-Schweitzer-SchuleGudewerdtschuleGemeinschaftsschule Xxx - Beschlussfassung zur Raumluftsituation im Pavillon


Herunterladen ppt "Schulkonferenzbeschlüsse 2001 bis 2011 GudewerdtschuleAlbert-Schweitzer-Schule Sr 11/2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen