Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 4. November 2008 Halbtagsschule mit verpflichtendem Nachmittagsunterricht Informationen zu den Änderungen ab 2008/09 – 2. Halbjahr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 4. November 2008 Halbtagsschule mit verpflichtendem Nachmittagsunterricht Informationen zu den Änderungen ab 2008/09 – 2. Halbjahr."—  Präsentation transkript:

1 1 4. November 2008 Halbtagsschule mit verpflichtendem Nachmittagsunterricht Informationen zu den Änderungen ab 2008/09 – 2. Halbjahr

2 2 Voraussetzungen Stundentafel G8 JahrgangsstufeWochenstundenzahl / 34 (3.FS) 934 / 35 (3.FS) SII (10-12) 34

3 3 bisherige Praxis -7. Stunden-Regelung -Verzicht auf Mittagspause (nach Erlass-Lage zulässig) -Ende: Uhr -echter Nachmittagsunterricht nur in Oberstufe: Sport, (Literatur)

4 4 neue Rechtslage (SI) Erlasse vom 31. Juli 2008: -Vormittag umfasst maximal 6 Unterrichtsstunden -verbindliche Mittagspause spätestens nach der 6. Stunde (~ 60 Minuten - geringfügige Abweichung zulässig)

5 5 neue Rechtslage (SI) -max. 8 Unterrichtsstunden am Tag -an Tagen mit Nachmittags- unterricht keine Hausaufgaben für den folgenden Tag -keine Klassenarbeiten am Nachmittag

6 6 neue Rechtslage (SI) einschneidende Konsequenz: verpflichtender Nachmittagsunterricht

7 7 neue Rechtslage (SI) Festlegungen des Ministeriums (in Abstimmung mit Eltern- und Lehrervertretungen): -obligator. Nachmittagsunterricht in 5 und 6 max. 1 x in 7 und 8 max. 2 x für 9 keine Vorgaben für SII (10-12) Verweis auf Jugend- arbeitsschutzgesetz

8 8 Konsequenzen Kl. 5

9 9 Konsequenzen Kl. 6

10 10 Konsequenzen Kl.7

11 11 Konsequenzen Kl. 8

12 12 Konsequenzen Kl. 9

13 13 Konsequenzen -für Klasse 10 keine Änderungen (30 Wochenstunden) -alle gezeigten Pläne sind Beispiele -wir werden (langfristig verlässlich) Wochentage für jede Klassenstufe festlegen -verschiedene Wochentage

14 14 Konsequenzen -Donnerstag bleibt vorläufig Musik- und Konferenz-Tag -math.-nat. Förderung wird voraussichtlich parallel zu F/L- Förderung gelegt

15 15 Konsequenzen -weitere (verbindliche) Förder- maßnahmen werden hinzu kommen -Fördermaßnahmen und AGs sollten grundsätzlich so gelegt werden, dass Teilnahme nicht zu Benachteiligung führt

16 16 Konsequenzen -Schulkiosk eröffnet nach den Weihnachtsferien im Januar bei Einführung des gebundenen Ganztages (für zukünftige Jahrgänge): Änderungen des Zeitrasters möglich (z.B. Musik- und Konferenztag)

17 17


Herunterladen ppt "1 4. November 2008 Halbtagsschule mit verpflichtendem Nachmittagsunterricht Informationen zu den Änderungen ab 2008/09 – 2. Halbjahr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen