Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationsveranstaltungen zum Wirkungsbericht 2013 4. und 10. Februar 2014 Herzlich willkommen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationsveranstaltungen zum Wirkungsbericht 2013 4. und 10. Februar 2014 Herzlich willkommen."—  Präsentation transkript:

1 Informationsveranstaltungen zum Wirkungsbericht und 10. Februar 2014 Herzlich willkommen

2 Projektorganisation 2 Regierungsrat Projektsteuerung Yvonne Schärli-Gerig, RR (Vorsitz) Marcel Schwerzmann, RR FD Hans Luternauer, VLG Armin Hartmann, VLG Heinz Bösch, Dep.-Sekr. FD Judith Lauber, Leiterin AfG Herbert Lustenberger, AfG, externe Beratung ad hoc Projektgruppe Herbert Lustenberger, AfG, Projektleiter Dominik Durrer, AfG Nicole Bachmann, FD Lorenz Buchser, Lustat Alois Widmer, Regierungsstatthalter Roland Brunner, Stadt Luzern, VLG Wendelin Hodel, Willisau, VLG Hanspeter Hürlimann, Meggen, VLG Pius Kaufmann, Escholzmatt-Marbach, VLG Markus Stocker, Hochdorf, VLG kantonale Fachstellen Vertretung BKD Vertretung GSD Vertretung BUWD

3 Ertrag der Gemeinden vor Finanzausgleich ber. Ertrag pro Kopf Steuerfussber. Ertrag pro Kopf Steuerfuss kantonales Mittel Fr ,80 E.Fr ,85 E. Meggen Fr ,04 E.Fr ,92 E. Romoos Fr ,00 E.Fr ,20 E.

4 Mindestausstattung 4 86,4 ProzentFr Garantierte Mindestausstattung 2014

5 Ertrag der Gemeinden nach Finanzausgleich 5 ber. Ertrag pro Kopf vor RA RA/ horiz. Abschöpf. pro Kopf ber. Ertrag pro Kopf nach RA Steuerfuss kantonales Mittel Fr Fr Fr ,83 E. MeggenFr Fr Fr ,04 E. RomoosFr Fr Fr E.

6 Bereinigter Ertrag pro EinwohnerIn 6

7 Horizontaler Finanzausgleich Vorschlag für die neue Regelung: > einheitliche Abschöpfung > Finanzierungsverhältnis 2/3 Kanton und 1/3 Gemeinden 7

8 Aufwand der Gemeinden vor und nach Lastenausgleich 8

9 Überdurchschnittliche Kosten und Lastenausgleich in Mio. Franken 9 Dotierung im FA 2014 Gesamt- kosten überdurchs. Kosten üK Abdeckung üK durch LA Topogr. LA20, % Bildungs. LA23, % Soz. LA18, % Infrast. LA % Total69, %

10 Aufteilung des Lastenausgleichs nach verschiedenen Studien 10 Anteil Dotierung im FA 2014 Anteil Studie Ecoplan Anteil Studie WB 2013 hypothet. Dotierung WB 2013 Topogr. LA30% 17%19%13 Mio. Fr. Bildungs. LA35%27%23%16 Mio. Fr. Soz. LA27%23%16 Mio. Fr. Infrast. LA9%56%35%24 Mio. Fr. Total100% 69 Mio. Fr.

11 Indikatoren im Bildungslastenausgleich Heutige Regelung Überdurchschnittliche Schülerintensität > Ressourcenindex bis 90%: voller Beitrag > Ressourcenindex %: reduzierter B. > Ressourcenindex über 100%:kein Beitrag 11

12 Indikatoren im Bildungslastenausgleich Vorschlag neue Regelung Überdurchschnittliche Schülerintensität > Ressourcenindex bis 100%: voller Beitrag > Ressourcenindex %: reduzierter B. > Ressourcenindex über 110%: kein Beitrag 12

13 Indikatoren im Infrastrukturlastenausgleich Heutige Regelung > 75% Arbeitsplatzdichte > 25% Bebauungsdichte Vorschlag neue Regelung > 70% Bebauungsdichte > 30% Arbeitsplatzdichte 13

14 Änderungen Ressourcenausgleich und Infrastrukturlastenausgleich 14

15 Besitzstandwahrung 15

16 Wie weiter? 16 Nächste SchritteTermin Wirkungsbericht 2013 im Kantonsrat3. März/1. April 2014 Falls positive Kenntnisnahme: Erarbeitung Gesetzesvorlage Vernehmlassung Wirkungsbericht voraussichtlich in Kraft 1. Januar 2015 Den Wirkungsbericht 2013 (B 97) finden Sie auf der Homepage des Kantons Luzern unter:


Herunterladen ppt "Informationsveranstaltungen zum Wirkungsbericht 2013 4. und 10. Februar 2014 Herzlich willkommen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen