Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS 2. Demografie Dialog Schweiz Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik Die.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS 2. Demografie Dialog Schweiz Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik Die."—  Präsentation transkript:

1 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS 2. Demografie Dialog Schweiz Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn 30. Mai 2013, Castasegna, Bergell

2 2 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Übersicht Jüngste Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsstand Komponenten der Bevölkerungsentwicklung Künftige Bevölkerungsentwicklung Szenarien zur Bevölkerungsstruktur Migration und Alterung Auswirkungen auf … … Siedlungsentwicklung? … Mobilität? Zusammenfassung

3 3 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Jüngste Bevölkerungsentwicklung

4 4 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Bevölkerungsentwicklung der Schweiz (in Millionen)

5 5 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Komponenten der Bevölkerungsentwicklung (in Tausend) Wanderungssaldo Geburtenüberschuss

6 6 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Anzahl Todesfälle (in Tausend) 1918 Spanische Grippe

7 7 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Lebenserwartung bei der Geburt (in Jahren) Frauen Männer Spanische Grippe

8 8 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Anzahl Geburten (in Tausend) 1918 Spanische Grippe

9 9 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Wanderungssaldo, Einwanderungen und Auswanderungen (in Tausend) Auswanderungen Einwanderungen Wanderungssaldo

10 10 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Alterspyramide, 2011

11 11 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Künftige Bevölkerungsentwicklung

12 12 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Lebenserwartung bei der Geburt (in Jahren) 90 Frauen Männer 86

13 13 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Wanderungssaldo

14 14 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Bevölkerung (in Millionen) 11,3 9 6,8

15 15 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Entwicklung der Altersgruppen (mittleres Szenario) Index: 2010 = 100

16 16 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Alterspyramide in den Jahren 2010, 2020, 2040 und 2060 (mittleres Szenario)

17 17 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Kantonales Wachstum (Szenario AR ) VD 6.1 VS 2.8 TI 2.2 GR 0.8 BE 1.2 FR 5.4 NE 0.8 LU 4.3 AG 5.0 GE 4.8 JU 0.7 BL 2.5 SO 2.5 ZH 4.0 TG 4.2 SG 2.0 AI 2.6 AR 1.8 OW 4.3 NW 2.7 UR 0.5 SZ 2.6 ZG 2.4 GL 2.1 BS 1.3 SH 0.9 CH 3.4 Durchschnittliche Wachstumsrate pro 1000 Personen

18 18 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Auswirkungen auf …

19 19 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS …Siedlungsflächen Murten FR

20 20 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS …Mobilität Leistung im Personenverkehr: Die Summe aller während eines Jahres auf Strasse oder Schiene zurückgelegten Strecken lag 2011 bei 122 Milliarden Personenkilometern. Verkehrsverhalten: Durchschnittlich 36.7 Kilometer legte 2010 jede Einwohnerin und jeder Einwohner der Schweiz täglich im Inland zurück Pendlermobilität: Der Anteil Pendler an den Erwerbstätigen hat sich seit 1990 um rund 20% erhöht Güterverkehr: 28 Milliarden Tonnenkilometer im Jahr ,1 Tonnen Güter wurden durch die Schweizer Alpen transportiert

21 21 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Zusammenfassung (1/3) Die Schweiz hat ein deutliches Bevölkerungswachstum seit der Mitte des 20. Jahrhunderts Migration ist seit mehr als 30 Jahren der wichtigste Faktor des Bevölkerungswachstums In den letzten Jahren setzt sich die Zuwanderung vor allem aus europäischen und zunehmend qualifizierten Personen zusammen Durch die Migration hat die Schweiz eine jüngere Bevölkerung und kann die Bedürfnisse der Wirtschaft abdecken

22 22 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Zusammenfassung (2/3) Die ältere Bevölkerung von morgen unterscheidet sich von der älteren Bevölkerung von heute: Generell besserer Gesundheitszustand Höheres durchschnittliches Bildungsniveau Höherer durchschnittlicher Lebensstandard Die grösste Herausforderung ist es, eine Gesellschaft für alle Altersgruppen zu schaffen.

23 23 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Zusammenfassung (3/3) Die rasche und markante Alterung der Bevölkerung stellt für die Gesellschaft der Schweiz eine grosse Herausforderung dar: Wirtschaftliche Herausforderungen: Wirtschaftswachstum, Investitionen, Konsum, Arbeitsmarkt, Pensionierungen, intergenerationelle Transfers usw. Soziale Herausforderungen: Haushaltstypen, Wohnungen, Transportmittel, Migrationen und Integration der Einwanderer, Epidemiologie, Gesundheitsversorgung usw. Und: Siedlungsdruck, Möbilitäts- und Verkehrsfragen stellen sich

24 24 Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik | Die Grundlagen: Was die Statistik vorhersagt Markus Schwyn, Leiter Abteilung Bevölkerung und Bildung, Bundesamt für Statistik Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS


Herunterladen ppt "Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS 2. Demografie Dialog Schweiz Demografische Entwicklung und Siedlungspolitik Die."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen