Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auskunft und Beratung bei Versicherungsämtern und Gemeinden als Aufgabe und Chance Tagung der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Versicherungsämter und Gemeinden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auskunft und Beratung bei Versicherungsämtern und Gemeinden als Aufgabe und Chance Tagung der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Versicherungsämter und Gemeinden."—  Präsentation transkript:

1 Auskunft und Beratung bei Versicherungsämtern und Gemeinden als Aufgabe und Chance Tagung der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Versicherungsämter und Gemeinden am in Landshut Günter Belz

2 Allgemeiner Überblick Rechtsnormen §§ SGB I Aufklärung Auskunft Beratung Antragsaufnahme § 93 SGB IV + Art. 58 (2) BayGO

3 Deutsche Rentenversicherung Informationsrechte Gemeinde Versicherungsämter §13, § 15, § 16 SGB I, § 93 SGB IV, Art. 58 (2) BayGO §14 SGB I AufklärungAuskunftAntragsaufnahme Beratung

4 Umsetzungen in der Praxis Ausgangsdaten Frau X Jahrgang 1951 Gemeinde im Bereich der DRV Bayern Süd langjährig versichert – 35 Jahre schwerbehindert, GdB 50 seit 2005 arbeitslos ab 2009 Frau X spricht vor und möchte Informationen zu ihren Ansprüchen aus der gesetzlichen Rentenversicherung

5 Umsetzungen in der Praxis allgem. Informationen über Rechte und Pflichten in der gRV erhält Informationen über den nächsten Rentensprechtag der DRV wird von der Gemeinde an das Versicherungsamt des Landkreises verwiesen bekommt Kontaktdaten des örtlichen Rentenversicherungsträgers Bayern Süd genannt bekommt Kontaktdaten des örtlichen Versichertenberaters der DRV Bayern Süd Aufklärung

6 Umsetzungen in der Praxis erhält Erläuterungen zur Altersrente für Frauen Altersrente für schwerbehinderte Menschen Altersrente wegen Arbeitslosigkeit Altersrente für langjährig Versicherte Regelaltersrente Auskunft % 60 10,8% 63 7,2% 63 8,7% % Sachverhaltsaufklärung = Kontenklärung

7 Umsetzungen in der Praxis Die Informationsrechte sind in der Praxis nur schwer voneinander abzugrenzen! Aufklärung Beratung Auskunft Antragsaufnahme

8 Sachverhaltsaufklärung = Prüfung/Klärung des Versicherungskontos Frau X steht kurz vor dem 60. Lebensjahr.... Der Leistungsantrag ist entgegenzunehmen durch die Gemeinden die Versicherungsämter die Rentenversicherungsträger Umsetzungen in der Praxis Keine Briefkastenfunktion!

9 Chance Versicherungsämte r undGemeinden Bürgernähe Bürgerzufriedenheit Transparenz + Sicherheit Vertrauen ins Rechtssystem Bürgernähe Transparenz + Sicherheit Vertrauen ins Rechtssystem Kostenersparnis Bürgerzufriedenheit

10 Fürsorgebedarf nach dem SGB XII pro Monat Single-Haushalt = 649 Regelleistung KdU Antrag Altersrente Rente A Rente B , %- 10,8% 651,16 Aufstockung Kommune 50,40 Kostenersparnis - Beispiel


Herunterladen ppt "Auskunft und Beratung bei Versicherungsämtern und Gemeinden als Aufgabe und Chance Tagung der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Versicherungsämter und Gemeinden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen