Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das 3-Schichten-Modell MAßNAHMEN des Gesetzgebers ALTERSEINKÜNFTEGESETZ 2005.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das 3-Schichten-Modell MAßNAHMEN des Gesetzgebers ALTERSEINKÜNFTEGESETZ 2005."—  Präsentation transkript:

1 Das 3-Schichten-Modell MAßNAHMEN des Gesetzgebers ALTERSEINKÜNFTEGESETZ 2005

2 Das 3-Schichten-Modell Die Altersversorgung in Deutschland basiert traditionell auf drei Säulen: DIE BASIS

3 Das 3-Schichten-Modell 1. Schicht: Basisversorgung Gesetzliche Rentenversicherung berufsständische Versorgung landwirtschaftliche Alterskasse (neue) Private Basis-Rente 2. Schicht: Zusatzversorgung Betriebliche Altersversorgung Riester-Rente 3. Schicht: Kapitalanlageprodukte Private Rentenversicherung Kapitallebensversicherung Vom 3-Säulen-Modell zum 3-Schichten-Modell DIE BASIS

4 Das 3-Schichten-Modell MODIFIKATION IN JEDER SCHICHT 2. Schicht: Zusatzversorgung Betriebliche Altersversorgung Riester-Rente 1. Schicht: Basisversorgung Gesetzliche Rentenversicherung berufsständische Versorgung landwirtschaftliche Altersklasse (neue) Private Basis-Rente 3. Schicht: Kapitalanlageprodukte Private Rentenversicherung Kapitallebensversicherung

5 Das 3-Schichten-Modell ÜBERBLICK DER STEUERLICHEN BEHANDLUNG AB Basisversorgung - GRV - Neue private kapitalgedeckte Leibrente (Basis-Rente) Für Rentner-Neuzugänge ab 2040: Rente voll steuerpflichtig Ansparphase soviel Beiträge können steuerlich abgesetzt werden Leistungsphase 2005: 60% der Beiträge max p.a. (jährlich 2% Steigerung) Für Rentner-Neuzugänge ab 2005 und heutige Rentner Rente zu 50% steuerpflichtig Ab 2025: 100% der Beiträge, max p.a. % %

6 Das 3-Schichten-Modell BEISPIEL ABSETZBARKEIT DER BEITRÄGE IM JAHR 2005 Bruttolohn: GRV-Beitrag: (19,5%) Beiträge zur privaten Rentenversicherung: p.a. Ermittlung des Abzugsbetrages: Gesamtbetrag (max )7.850 davon 60%4.710./. AG-Anteil GRV./ = abzugsfähig1.785

7 Das 3-Schichten-Modell 1. SCHICHT: PRIVATE BASISRENTE Die gesetzlichen Produktanforderungen: Verfügungsverbot Leistungen sind nicht vererblich, nicht übertragbar, nicht beleihbar, nicht veräußerbar, nicht kapitalisierbar Rentenzahlung Auszahlung einer lebenslangen, gleichbleibenden oder steigenden Rente Frühester Beginn Auszahlung der Rente nicht vor Vollendung des 60. Lebensjahres Kündigung vor Rentenbeginn möglich. Weiter- führung als beitrags- freie Versicherung. Keine Rückzahlung der Beiträge neu

8 Das 3-Schichten-Modell MODIFIKATION IN JEDER SCHICHT 2. Schicht: Zusatzversorgung Betriebliche Altersversorgung Riester-Rente 1. Schicht: Basisversorgung Gesetzliche Rentenversicherung berufsständische Versorgung landwirtschaftliche Altersklasse (neue) Private Basis-Rente 3. Schicht: Kapitalanlageprodukte Private Rentenversicherung Kapitallebensversicherung

9 Das 3-Schichten-Modell ÜBERBLICK DER STEUERLICHEN UND SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTLICHEN BEHANDLUNG AB 2005 (für Neugeschäft / Entgeldumwandlung)) 2. Zusatzversorgung - bAV - Riester Ansparphase soviel Beiträge können steuerlich abgesetzt werden Leistungsphase Rente / Teilkapitalaus- zahlung voll steuerpflichtig PK, PF, DV: bis 4% BBG (steuer- und sozialabgabenfrei) p.a. (steuerfrei, aber sozialabgabepfichtig) DZ, UK: ( unbeschränkt steuerfrei sozialabgabenfrei bis 4% BBG) Unverändert (ab 2008 bis p.a. abzugsfähig) Leistung voll steuerpflichtig Leistung voll steuerpflichtig

10 Das 3-Schichten-Modell MODIFIKATION IN JEDER SCHICHT 2. Schicht: Zusatzversorgung Betriebliche Altersversorgung Riester-Rente 1. Schicht: Basisversorgung Gesetzliche Rentenversicherung berufsständische Versorgung landwirtschaftliche Altersklasse (neue) Private Basis-Rente 3. Schicht: Kapitalanlageprodukte Private Rentenversicherung Kapitallebensversicherung

11 Das 3-Schichten-Modell Kapitalauszahlungen aus Kapital- / Rentenversicherungen Rentenzahlungen Erträge voll steuerpflichtig A usnahme: Bei Auszahlungen frühestens nach 12 Jahren und ab Alter 60 sind die Erträge zur Hälfte steuerpflichtig Niedrigerer Ertragsanteil ÜBERBLICK DER STEUERLICHEN BEHANDLUNG AB 2005 (für Neugeschäft) 3. Schicht: Kapitalanlage- produkte - Wegfall des Sonder- ausgabenabzugs - keine Förderung Ansparphase soviel Beiträge können steuerlich abgesetzt werden Leistungsphase

12 Das 3-Schichten-Modell BEISPIEL BESTEUERUNG RENTENVERSICHERUNGEN Todesfall-Leistungen weiterhin steuerfrei. Versteuerung mit geringerem Ertragsanteil bei lebenslanger Rentenzahlung. Somit müssen weniger Steuern gezahlt werden. Ein Beispiel: Z.B. Rentenbeginn Ertragsanteilbei Monatsrente alt neu alt neu 60 Jahre:32% 22% Jahre:29% 20% Jahre:27% 18% müssen mit dem individuellen Steuersatz, von z.B. 25 % versteuert werden. 55,- Steuern sind zu zahlen.

13 Das 3-Schichten-Modell BEISPIEL BESTEUERUNG KAPITALABFINDUNG Tarif Best Life, Mann 35 J, Dauer 30, Monatsbeitrag 50, VS zu verst. Einkommen indiv. Steuersatz Belastung Ertragsanteil Beitragssumme Ablaufleistung Steuerpflichtiger Ertrag 50% % % %95.000

14 Das 3-Schichten-Modell BEVÖLKERUNG DEUTSCHLANDS BIS Zahl der 80-jährigen wird sich verdreifachen 2050 werden 50 % der Bevölkerung älter als 48 Jahre sein! Da die Lebenserwartung steigen wird, werden immer weniger Erwerbstätige immer mehr Rentner für einen längeren Zeitraum finanzieren.

15 Das 3-Schichten-Modell NEUE RENTENTAFELN Grund: Steigerung der Lebenserwartung Neugeborener

16 Das 3-Schichten-Modell NEUE RENTENTAFELN Die Lebenserwartung steigt! Die neuen Sterbetafeln sind Grundlage für die Tarifgeneration ab DAV 1994 R bisherige Tafeln: ab 2005: DAV 2004 R Restlebenszeit eines 65 – Jährigen* Nach DAV 1994 R: 21 Jahre Nach DAV 2004 R:24 Jahre Die Rentenhöhe vemindert sich, da die Renten statistisch länger gezahlt werden müssen.

17 Das 3-Schichten-Modell AUSWIRKUNGEN DER NEUEN RENTENTAFELN Beispiel: 35-jähriger Mann, Aufschubzeit / Beitragszahlungsdauer bis zum Alter 60 (keine Ablaufphase), Monatsbeitrag 75 Euro, keine Zusatzversicherungen Neue Rententafeln Alte Rententafeln ,- Euro garantierte Kapitalabfindung ,- Euro Kapitalabfindung inklusive Überschuss aus der Aufschubzeit 100,50 Euro115,40 Eurogarantierte Rente 135,70 Euro155,70 Euro Gesamtrente inklusive Überschuss a. d. Aufschubzeit

18 Das 3-Schichten-Modell AUSBLICK... EXKURS: PRIVATE ALTERSVORSORGE DER DEUTSCHEN Quelle: Deutsches Institut für Altersversorgung nichts bis bis 100 mehr als 100 % % 19 % 7 % 21 % 18 % Monatlicher Sparbeitrag in EUR ca. 60%

19 Das 3-Schichten-Modell...DAMIT ES SPÄTER NICHT HEIßT:

20 Das 3-Schichten-Modell Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Das 3-Schichten-Modell MAßNAHMEN des Gesetzgebers ALTERSEINKÜNFTEGESETZ 2005."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen