Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsentation I Dopingprävention mit Nachwuchssportlern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsentation I Dopingprävention mit Nachwuchssportlern."—  Präsentation transkript:

1 Präsentation I Dopingprävention mit Nachwuchssportlern

2 Was geht mich das an? Sport macht Spaß, man kann gemeinsam viel erreichen Doping ist Betrug Doping verletzt die Chancengleichheit und die Fairness im Sport Doping ist gefährlich Würden alle einen Zaubertrank nehmen, gäbe es keinen fairen Wettkampf mehr Wieso treibst Du Sport?

3 Bekannte deutsche Dopingfälle Dieter Baumann, Leichtathletik : Positiv getestet auf Nandrolon Johann Mühlegg, Skilanglauf : Positiv getestet auf Darbepoetin Stefan Schumacher, Radsport : Positiv getestet auf CERA Claudia Pechstein, Eisschnellauf : Gebrauch einer verbotenen Substanz /Methode (Indirekter Nachweis) Isabell Werth, Dressurreiten : Ihr Pferd wird positiv getestet Sonja Schöber, Schwimmen : Positiv getestet auf Testosteron Thomas Goller, Leichtathletik : Positiv getestet u.a. auf Boldenon (Anabolika) Artan Suli, Gewichtheben : mehrfach gedopt (lebenslange Sperre)

4 Bekannte internationale Dopingfälle Ben Johnson, Leichtathletik (Kanada) : Positiv getestet auf Stanozolol Marion Jones, Leichtathletik (USA) : Positiv Floyd Landis, Radsport (USA) : Positiv getestet auf Testosteron Kaisa Varis, Langlauf/Biathlon (Finnland) und 2008: Positiv getestet auf Epo Lisa Hütthaler, Triathlon (Österreich) : Positiv getestet auf Epo

5 Wer dopt überhaupt? Ja - Doping ist ein Problem - nicht nur im Leistungssport Auch andere Gesellschaftsbereiche sind betroffen, dabei spricht man von Medikamentenmissbrauch, z.B.: - Freizeitsport - Breitensport - Arbeitswelt - Lifestyle Es herrscht eine Dopingmentalität: Bedenkenlose Einnahme von Mitteln (erlaubte oder unerlaubte) zur Leistungs- steigerung

6 Was ist Doping Bewusstes Doping ist der Versuch, mit verbotenen Mitteln seine Leistung zu steigern, um sich einen Vorteil gegenüber seinen Gegnern zu verschaffen Doping ist alles das, was auf der aktuellen Verbotsliste steht Doping ist verboten und Doping ist Betrug! Genaue Definition im NADA-Code, Artikel 2

7 NADA-Code Art : Vorhandensein einer verbotenen Substanz, seiner Metaboliten oder Marker 2.2: Gebrauch oder versuchter Gebrauch verbotener Substanzen oder Methoden 2.3: Grundlose Verweigerung der Probenahme 2.4: Verletzung der Informationspflichten im Zusammenhang mit Trainingskontrollen 2.5: Beeinträchtigungen oder Manipulation der Probenahme 2.6: Besitz verbotener Substanzen oder Methoden 2.7: Inverkehrbringen verbotener Substanzen oder Methoden 2.8: Die Verabreichung von verbotenen Substanzen oder Methoden an Athleten in und außerhalb von Wettkämpfen sowie jegliche Beteiligung bei einem Verstoß gegen Anti-Doping- Bestimmungen

8 WADA und NADA WADA Welt Anti-Doping Agentur Gründung 1999 Sitz in Montréal, Kanada Gibt das weltweite Anti- Doping-Regelwerk vor NADA Nationale Anti Doping Agentur Deutschland Gründung 2002 Sitz in Bonn Gibt das deutsche Anti- Doping-Regelwerk vor Zuständig für: Dopingkontrollen, Prävention, Medizin, Recht

9 Anti-Doping-Regeln Selbstverantwortung - der Athlet ist selbst dafür verantwortlich, was in seinen Körper gelangt - nur der Athlet wird beschuldigt (mitunter Schaden für die gesamte Sportart) Unwissenheit ist kein Schutz vor Strafe Verbotsliste kennen (aktualisiert sich jedes Jahr!) Anti-Doping-Regelwerk kennen Mit Kontrolleuren kooperieren

10 Verbotsliste: Substanzen & Methoden Immer verboten S0: Nicht zugelassene Substanzen S1: Anabole Substanzen S2: Hormone und verwandte Substanzen S3: Beta-2-Agonisten S4: Hormon-Antagonisten S5: Diuretika M1: Erhöhung des Sauerstofftransfers M2: Chemische und physikalische Manipulation M3: Gendoping Im Wettkampf verboten S6: Stimulanzien S7: Narkotika S8: Cannabinoide S9: Glukokortikoide (je nach Anwendung) In einigen Sportarten verbotene Substanzen - Betablocker - Alkohol

11 Vorsicht Dopingfallen! Mohnkuchen (Morphin) Ma-Huang Tee (Ephedrin) Verunreinigte Nahrungsergänzungsmittel Medikamente mit verbotenen Substanzen Cannabis kann lange nachgewiesen werden (4-6 Wochen)

12 Dopingfalle NEM NEM = Nahrungsergänzungsmittel Vitamine, Spurenelemente (z.B. Eisen), Proteine,… Es besteht die Gefahr der Verunreinigung! Im Jugendbereich sind NEM nicht notwendig; wer sich ausgewogen und normal ernährt, nimmt dadurch alles zu sich, was er braucht Keine NEM aus dem Internet bestellen – keine Empfehlung, aber Informationsmöglichkeit (eigenes Risiko bleibt bestehen)www.koelnerliste.com

13 Athlet & Krankheit Dem Arzt sagen: Ich bin Athlet! Bei Medikamenten aufpassen: nur Medikamente mit erlaubten Substanzen nehmen Bei Notwendigkeit der Einnahme von verbotenen Substanzen: mit dem Arzt/ der NADA in Verbindung setzen - es kann eine Medizinische Ausnahmegenehmigung erteilt werden Gesundheitsmappe anlegen und Atteste aufbewahren Informationsmaterialien mit sich führen (MediCard, Beispielliste der erlaubten Medikamente)

14 Dopingkontrollen Keine Angst davor haben, Dopingkontrollen laufen nach einem geregelten Schema ab Es kann im Training oder im Wettkampf kontrolliert werden, eine Kontrolle kann also auch zu Hause stattfinden (Schule etc.) Die Verweigerung einer Dopingkontrolle kann harte Konsequenzen haben Bei Athleten unter 16 Jahren entfällt die Sichtkontrolle

15 Dopingkontrollen Aufforderung zur Urin- und/oder Blutkontrolle durch Kontrolleur (Kontrolleur und Athlet müssen sich ausweisen) Auswählen einer Begleitperson (freiwillig) Hände waschen ohne Seife Abgabe von 90 ml Urin unter Sichtkontrolle (entfällt für Athleten unter 16 Jahren), Kontrolleur hat gleiches Geschlecht wie der Athlet Ausfüllen des Kontrollformulars, Angabe von eingenommenen Medikamenten (der letzten 7 Tage) Bemerkungen aufschreiben (z.B. bei Unregelmäßigkeiten bei der Kontrolle) Unterschreiben des Formulars, Versand der Probe an das Labor Eine Rückmeldung gibt es nur bei einer positiven Urinprobe!

16 Informationen - Internetseite für Jugendliche mit Wissensquizwww.highfive.de - mit einem internetfähigem Telefon unterwegs auf alle wichtigen Informationen zugreifenwww.nada-mobil.de - Link zur E-Learning Plattform der NADA Kurs & Abschlusstest absolvierenwww.nada-bonn.de Bei Fragen an den Trainer oder die NADA wenden Mit Euren Eltern und Freunden das Thema Anti-Doping diskutieren

17 Weißt Du Bescheid? Sind Anabolika verboten? Ab welchem Alter gibt es eine Sichtkontrolle für Athleten? Kann Mohnkuchen zu einem positiven Testergebnis führen? Was muss ein Athlet beim Arztbesuch beachten? Können Dopingkontrollen auch zu Hause stattfinden? Wer wird immer zuerst des Dopings beschuldigt? Fällt eine verweigerte Kontrolle auch unter Doping?

18 Gemeinsam gegen Doping Du kannst mit Deiner persönlichen Einstellung NEIN zu Doping sagen! Tipp: Nicht nur auf den Sport konzentrieren, auch die Schule ist wichtig - was würdest Du ohne den Sport machen?


Herunterladen ppt "Präsentation I Dopingprävention mit Nachwuchssportlern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen