Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Ich bin sauber!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Ich bin sauber!"—  Präsentation transkript:

1 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Ich bin sauber!

2 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Warum betreibe ich Kanusport? Was motiviert mich?

3 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Spaß am Sport Spaß am Wettstreit mit Trainingspartnern Gemeinschafts- gefühl erleben Neue Erlebnisse und Erfahrungen Körperliche Entwicklung Um sich fit zu halten

4 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Welche Werte werden im Sport gelebt?

5 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention FairplayGemeinschaftsgefühlTeamgeistHilfsbereitschaftEhrgeiz und LeistungswilleDisziplinErfolg

6 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Was heißt Fairplay?

7 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Mit ehrlichen Mitteln Erfolg erzielen! Fair bleiben und Konkurrenten nicht austricksen! Sich an Regeln und Wettkampfbestimmungen halten !

8 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Gemeinschaft Teamgeist Hilfsbereitschaft

9 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention V oraussetzung für Erfolge im Sportverein ist ein fairer Umgang miteinander! W ettstreit und Miteinander gehören im Verein zusammen! (Mannschaftsboot, Trainingslager, Zeltaufbau…) H ilfsbereitschaft und Kameradschaft gehört zum Kanusport!

10 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Ehrgeiz Leistungswille Disziplin

11 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Kein Sportler kann erfolgreich werden, wenn er nicht ehrgeizig ist! Ohne Disziplin und Wille kann ein Wettkampf nicht erfolgreich bestritten werden! Nur durch regelmäßiges Training kann man auch beim Wettkampf Erfolg haben! Ehrgeiz und Leistungswille sind positive Charaktereigenschaften!

12 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Erfolg

13 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Erfolg = Beste Ergebnisse mit ehrlichen Mitteln! Erfolg kann für jeden Sportler anders aussehen! Erfolg wird nicht nur an Siegen gemessen, sondern auch die Teilnahme an Endläufen oder die Verbesserung der persönlichen Bestzeit ist ein Erfolg!

14 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Welche Erfahrungen haben wir gewonnen?

15 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Erreiche dein Ziel ehrlich! Respekt und Anerkennung hängen nicht nur vom sportlichen Erfolg ab! Sport treiben heißt teamfähig, hilfsbereit und fair zu sein! Sport ist nicht alles im Leben. Übermotivation uns falscher Ehrgeiz führen nicht zu mehr Spaß und Anerkennung! Erfolg definiert sich für jeden Sportler anders!

16 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Was ist Doping?

17 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Doping ist der Einsatz verbotener Mittel! Betrug am Sport und an dir selbst! Widerspricht Fairplay!

18 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Was sind verbotene Mittel?

19 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Spezielle Substanzen, die zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit führen! Verbotene Mittel und Methoden Sucht- mittel Frei verkäufliche Mittel

20 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Doping ist schädlich und führt zu körperlichen Schäden! (z.B. Herzschäden!!!) Spätfolgen können noch Jahre nach der Beendigung der sportlichen Laufbahn auftreten! Jeder Sportler kann verbotene Medikamente auf der NADA (=Nationale-Anti-Doping-Agentur) Liste erfragen!

21 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Folgen!?

22 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Was muss ich als Athlet beachten?

23 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention - schwere Krankheiten wie Krebs können durch die Einnahme ausgelöst werden! - körperliche Funktionsstörungen wie Herzerkrankungen oder körperliche Missbildungen! - Hautveränderungen wie Pickel oder Akne - Veränderung der Geschlechtsorgane und evtl. Zeugungsunfähigkeit - psychische Störungen, erhöhte Aggressivität

24 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention J eder Sportler ist selbst dafür verantwortlich keine verbotenen Mittel und Methoden einzusetzen! E s gibt Verbotslisten für alle verbotenen Mittel! D er Athlet muss bei Arztbesuchen darauf hinweisen, dass er Leistungssportler ist! Unwissenheit schützt nicht vor Sanktionen!

25 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Alle genauen Info´s können im Internet unter oder eingesehen werden!

26 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Wer kann kontrolliert werden?

27 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Jeder Athlet ab 12 Jahren (Wettkampf-Kontrolle) Alle Kaderathleten des DKV (außer D) Alle Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften und Qualifikationen Auch Trainingskontrollen sind möglich Spitzenathleten müssen ständig lückenlos ihren Aufenthaltsort melden

28 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Die Dopingkontrolle

29 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Geschieht in der Regel ohne Vorankündigung In der Regel wird Urin abgegeben Beim Eintreffen eines Kontrolleurs sind die Tätigkeiten schnellstmöglich zu beenden Die Kontrolle der Urinabgabe wird von Kontroll- beauftragten begleitet

30 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention DOPING IST BETRUG! Jeder Athlet der dopt, ist kein Athlet sondern ein Betrüger. Jeder Trainer, der zum Dopen animiert ist ein Verbrecher. ( Paul Kanzler, Radsportler, am /Frankfurt)

31 Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Ansprechpartner im DKV Oliver Weirich (Anti-Doping Beauftragter, Arzt) Telefon: Lutz Altepost (Verantwortlicher für Dopingprävention) Telefon:


Herunterladen ppt "Deutscher Kanu-Verband Dopingprävention Ich bin sauber!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen