Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seit 1.1.2004 nicht mehr verboten. Amphetamin: A mphetamin gehört zu den stark wirksamen Stimulanzien, es ist verwandt mit den Catecholaminen Adrenalin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seit 1.1.2004 nicht mehr verboten. Amphetamin: A mphetamin gehört zu den stark wirksamen Stimulanzien, es ist verwandt mit den Catecholaminen Adrenalin."—  Präsentation transkript:

1 Seit nicht mehr verboten

2 Amphetamin: A mphetamin gehört zu den stark wirksamen Stimulanzien, es ist verwandt mit den Catecholaminen Adrenalin und Noradrenalin, die körpereigenen Stresshormone A nfänglich war man auf der Suche nach einem Stoff zur Linderung von Asthma. Aus der chinesischen Pflanze "ma huang" wurde zuerst Ephedrin isoliert, welches in seiner Wirkung dem Adrenalin sehr ähnlich ist. D a die Pflanze jedoch äußerst selten war, musste man bald nach einer anderen Lösung suchen, die dann Amphetamin hieß. Es wurde Mitte der dreißiger Jahre chemisch hergestellt. A mphetamin wurde von den Deutschen und den Briten während des 2. Weltkrieges an die Soldaten verteilt, um sie bei Bombenangriffen nächtelang wach halten zu können. D eshalb war es auch in den Vereinigten Staaten bei Studenten zur Prüfungsvorbereitung sehr beliebt

3 Amphetamin Wirkungen + unterdrückt Schlafbedürfnis + erweitert Bronchien => bessere Sauerstoffaufnahme + erhöht Herzkraft und Herzfrequenz => erhöhter Blutdruck => besserer Sauerstofftransport Nebenwirkungen - Psychosen - Halluzinationen - Verengung der Blutgefäße - Blutdruckanstieg - Wärmestau ! - Aufhebung der Ermüdungsschwelle => geschützte Reserven werden ausgeschöpft => mögliche Gefahr des Todes - psychische Abhängigkeit

4 Amphetamin und Designer Drogen Designer Drogen sind Substanzen, die als ähnliche Derivate zum Amphetamin mit einfachen chemischen Methoden im kleinen Labor hergestellt werden können. Beispiel Ecstasy Dennoch sind hierzu chemische Fachkennt- nisse notwendig !!

5 E cstasy (MDMA) ist besonders bei Jugendlichen beliebt E cstasy ist ein chemisch verändertes Amphetamin E cstasy hat keine medizinische Anwendung E cstasy wird häufig in Kombination mit anderen Drogen (Speed, Alkohol) oder Genussmitteln (Red Bull, Flying Horse etc.) eingenommen Ecstasy Wirkungen + Hochstimmung + schwinden der Hemmungen Nebenwirkungen - schwache Halluzinationen - Schädigung von Nervenendigungen - Schädigung des Herz-Kreislaufsystems - Schädigung von Leber und Niere - mögliche anhaltende Psychosen - kann zum Tod führen - Schädigungen am Gehirn im Tierversuch nachgewiesen

6 Fragebogen 1. Was sind Stimulanzien ? 2. Welche Dir bekannten Nahrungsmittel/ Getränke enthalten Stimulanzien (mind. 2) ? 3. Sind alle Stimulanzien verboten oder gibt es Einschränkungen, welche ? 4. Welche Wirkungen hat Amphetamin ? 5. Nenne eine Droge, die aus Amphetamin hergestellt wird ?


Herunterladen ppt "Seit 1.1.2004 nicht mehr verboten. Amphetamin: A mphetamin gehört zu den stark wirksamen Stimulanzien, es ist verwandt mit den Catecholaminen Adrenalin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen