Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TQM an der TFH Wildau. Technische Fachhochschule Wildau 3 Fachbereiche mit insgesamt 3460 Studierenden 1050 Studienanfänger zum Wintersemester 2007/2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TQM an der TFH Wildau. Technische Fachhochschule Wildau 3 Fachbereiche mit insgesamt 3460 Studierenden 1050 Studienanfänger zum Wintersemester 2007/2008."—  Präsentation transkript:

1 TQM an der TFH Wildau

2 Technische Fachhochschule Wildau 3 Fachbereiche mit insgesamt 3460 Studierenden 1050 Studienanfänger zum Wintersemester 2007/ Studiengänge, alle mit N.C. Davon 16 Studiengänge akkreditiert Akkreditierungsagenturen: ACQUIN, ASIIN, FIBAA Abschlüsse: -B/M of Arts -B/M of Science -B/M of Engineering -B/M of Laws

3 Was heißt TQM? Totalgesamte Fachhochschule Wildau mit allen Bereichen und Mitarbeitern QualityErfüllen der Anforderungen von: - Studenten und Mitarbeitern - den Auftraggebern F&E - dem Ministerium Land Brandenburg - der regionalen Wirtschaft - der Gesellschaft Management als ein aktiver Prozess der ständigen Verbesserung TQM = Geisteshaltung + Methoden

4 TQM an der TFH Wildau Historie und Ausblick. Interne Evaluation Evaluationsbericht Entwicklungspotenziale Regelungsempfehlung Maßnahmenprogramm Portfolio nach Dringlichkeit – Bedeutung Aufbauorganisation - Arbeitsgruppen - Lenkungsausschuss - TQM Team TQM Interne Evaluation Arbeitsgruppen- struktur Workshops der Arbeitsgruppen Leitbild und abgeleitete Zielstellung Dokumentation der Verbesserungs- maßnahmen TQM Prozess- gestaltung Umsetzung Realisierung und Überprüfung (Audit) Jahresbericht TQM Weiterentwicklung der Maßnahmen TQM Um- setzung Phase I 1 – 5/2002 Phase II 6/2002 – 5/2003 Phase III Ab 6/2003 TQM Verste- tigung Phase IV Ab 6/2006 Prozessbeschreibung- en erarbeitet Dokumente und Formulare online Einzelprojekte abgeschlossen in Lehre, Forschung und Verwaltung Entscheidung zur Zertifizierung

5 Prozesse der TFH Wildau

6 TQM an der TFH Wildau Prozessdefinition Prozess ist ein Satz von in Wechselbeziehung oder Wechselwirkung stehenden Tätigkeiten, der Eingaben in Ergebnisse verwandelt. Quelle: ISO 9000:2000

7 Qualitätsbegriff Qualitas = Güte, Beschaffenheit Qualität ist der Grad, in dem ein Satz inhärenter Merkmale Anforderungen erfüllt. (Quelle: ISO 9000:2005) Alte Definition (ISO 8405, 1995) Gesamtheit von Merkmalen einer Einheit bezüglich ihrer Eignung, festgelegte und vorausgesagte Erfordernisse zu erfüllen.

8 TQM-Ziele Sehr gute Qualität in Lehre, Studium und Forschung in den Abläufen der Hochschulverwaltung und den zentralen Einrichtungen kontinuierliche Verbesserung mit aktiver Beteiligung der Mitarbeiter und Studierenden

9 TQM-Prinzipien ganz konkret Erreichtes Kundenorientierung Studenten gute Infrastuktur multifunktionale Chipkarte Studentische Lehrevaluation Aktuelle Stundenplanung online Prüfungsergebnisse online Alumnibetreuung und –befragung

10 TQM-Prinzipien ganz konkret Erreichtes Kundenorientierung Dozenten/Professoren Lehreinsatz- und Raumplanung online +aktuell Aktuelle Prüfungslisten - Rechtssicherheit Hochschuldidaktische Weiterbildung Detaillierte Ergebnisse der Lehrevaluation Forschungsprojekte Drittmitteleinwerbung - Unterstützung durch Servicecenter

11 TQM-Prinzipien ganz konkret Erreichtes Kundenorientierung Wirtschaft Technologietransfer- und Innovationsberatungsstelle Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft Gesellschaft Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wildau Seniorenakademie, Kinderuniversität, Girls-Day, Sommerschule Lange Nacht der Wissenschaften Tag der Offenen Tür

12 TQM-Prinzipien ganz konkret Erreichtes Mitarbeiterorientierung Mitarbeiter in der Verwaltung, Dozenten, Professoren, technisches Personal Mitarbeiterchipkarte QM-Dokumentation wesentlicher Prozesse wichtige Formulare und Dokumente im Web Mitarbeiterbefragung 2004 und 2006 Mitarbeiterworkshops zur weiteren Verbesserung von Abläufen Regelmäßige Information der Mitarbeiter über den Verbesserungsprozess TQM-Arbeitsgruppen

13 TQM-Prinzipien ganz konkret Erreichtes Prozessorientierung Lehre und Studium regelmäßige Evaluation: Studenten, Alumni, Dozenten ab SS 2008 Hochschuldidaktische Weiterbildung, 1x jährlich Akkreditierung neuer Bachelor- und Masterstudiengänge QM Dokumentation Interne Audits QMS Zertifizierung geplant

14 TQM-Prinzipien ganz konkret Erreichtes Ressourcenorientierung Personal, Mittel, Infrastruktur Sehr gute Ausstattung der Arbeitsplätze mit Kommunikationsmedien Hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter mit der Ausstattung Ausbau der Hochschule zu einer Campushochschule

15 TQM-Prinzipien ganz konkret Ergebnisorientierung Studiererfolgsquote Berufserfolg Drittmitteleinwerbung Forschungsprojekte Kooperationen

16 Unterstützendes - Hemmendes Anbindung als Stabsstelle an die Hochschulleitung Aufgeschlossene Professoren TQM-Arbeitsgruppen Projektmitarbeiter für IT-Anwendungen Beharrlichkeit Lange Projektlaufzeit – 3 Jahre Zwei Welten: Verwaltung – Professoren Herrschaftsdenken Kommunikation eher informell Widerstände gegenüber Transparenz und Veränderung als ein wiederkehrendes menschliches Phänomen

17 Zur Diskussion Zertifizierung des QMS - gute Voraussetzung für eine Systemakkreditierung? Abgleich der Anforderungen: Zertifizierung – Akkreditierung

18 TQM an der TFH Wildau Es geht weiter! Haben Sie Fragen? Sie können uns erreichen:


Herunterladen ppt "TQM an der TFH Wildau. Technische Fachhochschule Wildau 3 Fachbereiche mit insgesamt 3460 Studierenden 1050 Studienanfänger zum Wintersemester 2007/2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen