Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Kind und seine Kompetenzen im Mittelpunkt - Rückblick der Entwicklungs- und Bildungsangebote 14.03– 18.03.16 Die Erlebniskisten werden im Alltag gerne.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Kind und seine Kompetenzen im Mittelpunkt - Rückblick der Entwicklungs- und Bildungsangebote 14.03– 18.03.16 Die Erlebniskisten werden im Alltag gerne."—  Präsentation transkript:

1 Das Kind und seine Kompetenzen im Mittelpunkt - Rückblick der Entwicklungs- und Bildungsangebote 14.03– Die Erlebniskisten werden im Alltag gerne von den Kindern angeschaut. Erinnerungen werden wach gerufen und es wird viel über das Erlebte erzählt. In dieser Woche hatten auch einige Mamas während des Osterbastelns Zeit, die gut gefüllten Kisten mit ihren Kindern anzuschauen. Jedes Kind hat entsprechend seinen Bedürfnissen, Interessen und Möglichkeiten seine eigene, ganz persönliche Sprache – auch geprägt von seinem jeweiligen kulturellen und sozialen Kontext. Den Reichtum der sprachlichen Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes gilt es zu entdecken, zu verstehen und sich wertschätzend darauf einzulassen. >>Kommunikation wird so gestaltet, dass sich alle ausdrücken können und alle verstanden werden.<< Unser Ziel: Kinder in ihren kommunikativen Kompetenzen stärken

2 Das Kind und seine Kompetenzen im Mittelpunkt - Rückblick der Entwicklungs- und Bildungsangebote 14.03– Das Wickeln ist ein wichtiger Bestandteil des Krippenalltags und die Wichtel freuen sich, wenn sie an der Reihe sind. Manche kommen schon von selbst und melden, wenn ihre Windel voll ist. Die meisten Krippenkinder wissen, welches ihr Fach ist und holen die Wickelunterlage,Feuchttücher, Creme und Windel selbstständig heraus und legen sie auf den Wickeltisch. Selbstverständlich helfen alle mit, wenn es darum geht, die Creme aufzuschrauben, oder die frische Windel zu halten. Das Wickeln bietet der Fachkraft die Möglichkeit, sich ganz auf das einzelne Kind einzulassen und mit ihm in Dialog zu treten. Sie bezieht das Kind durch Sprache in das gemeinsame Handeln mit ein und wendet sich ihm durch Blick- und Körperkontakt zu. In Dialog treten bedeutet, dass die Fachkraft die non-verbalen und verbalen Äußerungen des Kindes feinfühlig wahrnimmt und darauf reagiert, indem sie dem Interesse des Kindes folgt und es sanft erweitert. Unser Ziel: Kinder in ihren körperbezogenen Kompetenzen stärken.

3 Das Kind und seine Kompetenzen im Mittelpunkt - Rückblick der Entwicklungs- und Bildungsangebote 14.03– Das Experimentieren und Malen mit Farbe weckt immer wieder großes Interesse bei den Wichteln. In dieser Woche haben wir erforscht, was passiert wenn die Farbe mit Kleister gemischt wird. Dies machte das Malen mit den Händen zu einem besonderen Erlebnis. Durch den Kleister fühlte sich die Farbe besonders schmierig an und konnte noch besser auf dem Papier verteilt werden. Mit großer Ausdauer und Körpereinsatz gestalteten die Wichtel ihre Bilder. Zur Stärkung der kognitiven Kompetenzen, wie der differenzierten Wahrnehmung, Fantasie, Kreativität und Ausdrucksfähigkeit, ist der Bildungsbereich Ästhetik, Kunst und Kultur besonders gut geeignet. In Bildern spiegeln sich das Leben der Kinder und ihre Sicht von der Welt und den Dingen in ihr in all ihren Facetten. Unser Ziel: Kinder in ihren kognitiven und lernmethodischen Kompetenzen stärken


Herunterladen ppt "Das Kind und seine Kompetenzen im Mittelpunkt - Rückblick der Entwicklungs- und Bildungsangebote 14.03– 18.03.16 Die Erlebniskisten werden im Alltag gerne."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen