Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine kurze Einführung in die Entwicklungspsychologie Nach einem Vortrag von lic. phil. Jenna Müllener Gestalterische Zusammenfassung: Jacqueline Binsack.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine kurze Einführung in die Entwicklungspsychologie Nach einem Vortrag von lic. phil. Jenna Müllener Gestalterische Zusammenfassung: Jacqueline Binsack."—  Präsentation transkript:

1 Eine kurze Einführung in die Entwicklungspsychologie Nach einem Vortrag von lic. phil. Jenna Müllener Gestalterische Zusammenfassung: Jacqueline Binsack [Quelle: Kleinkind Vorschulalter Schulalter Jugendalter A) Körperentwicklung B) kognitive Entwicklung C) sozial-emotionale Entwicklung

2 Sehen Hören Geruchssinn Geschmacksinn Berührungssinn Besondere Aspekte des Neugeborenen: Die 5 Sinne A Das Kleinkind

3 Weiterer besonderer Aspekt: Die motorische Entwicklung A Das Kleinkind

4 Die Sprache: Schwerpunkt der kindlichen Lernfähigkeit Im Vorschulalter Das Kleinkind B Sprache oder Denken Was kommt zuerst?

5 Das Kleinkind Sinn des Spiels: angeborene Verhaltensweisen einüben Erfahrungen sammeln Handlungsabläufe erlernen Durch Nachahmen soziale und sprachliche Fähigkeiten erwerben C

6 Kind im Vorschulalter Beispiel Entwicklung der Feinmotorik: Die Kinderzeichnung Funktionales Stadium (Kritzeln) Symbolstadium (Strich und Kreis) Merkschaffendes Zeichen (nach Plan und für den Betrachter erkennbar) A

7 Kind im Vorschulalter B

8 C Der Kindergarten: Für viele Kinder mit gravierenden Wendepunkten, auf welchen sie ihre sozialen Fähigkeiten ausbauen werden

9 Entwicklung im Schulalter Besonderer Aspekt: Schulreife A B C

10 7. bis zum 12. Schuljahr Entwicklung im Schulalter Proportionen ändern sich „Schulkindform“ Verbesserung der motorischen Leistung (auch übungsabhängig) Zunahme der Körperkraft Ausprägung der Geschlechtsunterschiede A

11 Entwicklung äussert sich: Entwicklung im Schulalter B im Ausdruck im logischen Denken in der Abstraktionsfähigkeit in der Konzentration

12 Entwicklung im Schulalter C Mimik/Gestik deuten Gefühle vortäuschen/ verstecken Lügen Zwischen „gespielt“ und „echt“ unterscheiden Ausprägung des Gerechtigkeitssinns Moralische Urteile/ eigene Moralvorstellung Selten konstant unehrlich/ ehrlich emotional

13 Entwicklung im Schulalter C sozial

14 Jugendalter 13. bis 20. Altersjahr 13. bis 20. Altersjahr A Wachstumsschub Unsicherheiten in der Motorik (Ungeschicklichkeit) biologische Reifeprozesse

15 Jugendalter B Schlüsse ziehen, interpretieren und Hypothesen entwickeln

16 Akzeptieren der eigenen körperlichen Erscheinung Akzeptieren der eigenen körperlichen Erscheinung Jugendalter C Aneignen der männlichen bzw. weiblichen Rolle Emotionale Ablösung von den Eltern

17 Aufbau neuer und reiferer Beziehungen zu Altersgenossen beider Geschlechter Jugendalter C Aufnahme intimer Beziehungen zu einem Partner oder Partnerin

18 Jugendalter C Übernahme der sozialen Rolle des Erwachsenen → sich für das Gemeinwohl engagieren Vorbereitung auf die berufliche Laufbahn und Entwicklung von Zukunftsperspektiven

19 Jugendalter C Aufbau eines eigenen Wertesystems Entwicklung einer eigenen Identität

20 Ich danke für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Eine kurze Einführung in die Entwicklungspsychologie Nach einem Vortrag von lic. phil. Jenna Müllener Gestalterische Zusammenfassung: Jacqueline Binsack."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen