Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

All Copyrights by P.-A. Oster ® LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten 17 Therapie der Pulpenerkrankungen 2.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "All Copyrights by P.-A. Oster ® LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten 17 Therapie der Pulpenerkrankungen 2."—  Präsentation transkript:

1 All Copyrights by P.-A. Oster ® LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten 17 Therapie der Pulpenerkrankungen 2

2 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Wurzelkanalbehandlung: Instrumente Die Instrumente für die Wurzelkanalbehandlung: Die Endo- Box

3 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Instrumente für die Wurzelkanalbehandlung: Der Gatesbohrer: Der Gatesbohrer dient zur großzügigen Erweiterung der Kanaleingänge, nachdem die Kanaleingänge mit dünnen Reamern gefunden wurden. Man beachte die stumpfe Spitze des Bohrers

4 All Copyrights by P.-A. Oster ® Der Reamer und die Kerr-Feile: Erweiterung Der Reamer ist das gebräuchlichste Instrument zur Erweiterung der Kanäle und zum Glätten Die Kerr-Feile dient auch zum Erweitern der Kanäle und zum Glätten der Kanalwände.

5 All Copyrights by P.-A. Oster ® Der Unterschied zwischen Reamer + Kerr-Feile: die Windungen der Schneiden sind jedoch wesentlich enger zusammen! Die Kerr-Feile entspricht in der Form dem Reamer, die Windungen der Schneiden sind jedoch wesentlich enger zusammen!

6 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Hedströmfeile: dient zum besonderen Abtragen von Dentinsubstanz an den Kanalwänden, wenn die Kanäle nicht rund sind. Die scharfen Schneiden sind spiralförmig schräg nach oben geneigt.

7 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Exstirpationsnadel (auch 'Nervnadel' genannt): Widerhaken hat Widerhaken am Schaft, um das Pulpengewebe in den Kanälen zu exstipieren (herauszuziehen). Die Kanäle müssen schon etwas erweitert sein, damit sich die Nadel nicht in gekrümmten Kanälen verhakt und nur mit großen Schwierigkeiten zu entfernen wäre.

8 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Rattenschwanz-Feile: kräftige hat kräftige Widerhaken am Schaft, um Gewebereste und infizierte Kanalwände zu entfernen

9 All Copyrights by P.-A. Oster ® Der Unterschied zwischen Exstirpationsnadel und der Rattenschwanzfeile: mehr, enger gestaffelte und kräftigere Widerhaken Die Rattenschwanzfeile besitzt mehr, enger gestaffelte und kräftigere Widerhaken, als die Exstirpationsnadel. Widerhakenlänger. Die Widerhaken an der 'Nervnadel' sind länger.

10 All Copyrights by P.-A. Oster ® Der Lentulo: spiralförmig gewundener glatter ist ein spiralförmig gewundener glatter Draht, um pastenartige Medikamente in die Wurzelkanäle blasenfrei einzurotieren.

11 All Copyrights by P.-A. Oster ® Der Plugger: ist ein konisch zu laufendes glattes Instrument zum Verdichten und dient zum Verdichten der Gutta-Percha in vertikaler vertikaler (senkrechter) Richtung in den Wurzelkanälen.

12 All Copyrights by P.-A. Oster ® Der Spreader: Verdichten und Anpressen ist ein konisch zu laufendes glattes Instrument und dient zum Verdichten und Anpressen der lateraler Gutta-Percha in lateraler (seitlicher) Richtung an an die Kanalwände.

13 All Copyrights by P.-A. Oster ® Der Unterschied zwischen Plugger und Spreader: Pluggerabgeflacht Der Plugger ist an der Instrumentenspitze abgeflacht, um die Gutta-Percha an die Wurzelspitze zu drücken, Spreaderspitz während der Spreader spitz zuläuft, um die Gutta- Percha an die Kanalwände zu pressen.

14 All Copyrights by P.-A. Oster ®

15 Die unterschiedlichen Querschnitte der Wurzelkanal- Instrumente:

16 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Wurzelkanalbehandlung kann auch mit den entsprechenden Instrumenten maschinell erfolgen:

17 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Normung der Wurzelkanalinstrumente erfolgt nach ISO-Nummern, (normal im Gebrauch 15 bis 40) gekennzeichnet mit Farben weiß - gelb - rot - blau - grün - schwarz Die Nummer der Instrumenten- Stärke gibt den Durchmesser an der Instrumentenspitze wieder: Größe 15 also ein Reamer mit der ISO- Größe 15 = weiß hat einen Durchmesser von 0,15 mm

18 All Copyrights by P.-A. Oster ® Zum Instrumentarium abgerundeten Spitze Zum Instrumentarium für die Wurzelkanalbehandlung gehört auch die Glaskolbenspritze mit einer abgerundeten Spitze an der Kanüle zum Spülen und Desinfizieren der Kanäle!

19 All Copyrights by P.-A. Oster ® Zum Instrumentarium Längenmesslehre die Plastikstopper, das Sicherheitskettchen der Kofferdam Zum Instrumentarium für die Wurzelkanalbehandlung gehört auch die Längenmesslehre, die Plastikstopper, das Sicherheitskettchen, und der Kofferdam Die Längenmessung kann auch elektronisch erfolgen!

20 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Terminologie der Endodontologie: Trepanation: Eröffnung (eines Zahnes oder Knochenhöhle) Devitalisation: Abtötung (der Zahnpulpa) Vitalamputation: Entfernung der vitalen Kronenpulpa, wobei die erhaltene Wurzelpulpa mit einem Medikament abgedeckt wird Mortalamputation: Entfernung der Kronenpulpa eines vorher devitalisierten Zahnes, wobei die erhaltene Wurzelpulpa mit einem Medikament abgedeckt wird (nur bei Milchzähnen)

21 All Copyrights by P.-A. Oster ® Vitalexstirpation: vollständiges Entfernen einer vitalen Pulpa Mortalexstirpation: Die Terminologie der Endodontologie: vollständige Entfernung einer vorher mit einem Medikament devitalisierten Pulpa Gangränbehandlung: mehrmalige Wurzelbehandlungen an einem gangränösen Zahn.

22 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Wurzelkanalbehandlung: grundsätzliche Vorgehensweise 1. Eingehende klinische Untersuchung des Zahnes einschließlich Vitalitätsprobe. 2. Röntgendiagnostik zur Feststellung des Kanalverlaufs und evtl. vorhandene Knochenveränderungen.

23 All Copyrights by P.-A. Oster ® Kanaleingang 4. Der Kanaleingang wird mit dem dünnsten (ISO 10 oder 15) REAMER (Kerr-Bohrer, Wurzelkanalerweiterer) gesucht und großzügig erweitert, bei mehreren Kanälen alle Kanaleingänge durchgängig machen präparieren und trepanieren 3. Den Zahn großzügig präparieren und trepanieren, damit man bei guter Sicht die Kronenpulpa entfernen kann und die Eingänge zu den Wurzelkanälen findet. (eventl. Lupenbrille oder Mikroskop benutzen)

24 All Copyrights by P.-A. Oster ® 5. Exstirpation 5. Exstirpation des Pulpengewebes aus den Wurzelkanälen mit Exstirpationsnadeln Kanallängenmessgerät das Ausmessen der Kanallänge. 6. Es erfolgt entweder mit der Handnadel taktil oder mit einem optischen Kanallängenmessgerät das Ausmessen der Kanallänge. Röntgenmessaufnahme Erstellen einer sogenannten Röntgenmessaufnahme mit eingesetzten Kanalinstrumenten und eingestelltem 'Stopper' (Nachweispflicht!)

25 All Copyrights by P.-A. Oster ® 7. Aufbereiten der Wurzelkanäle 7. Aufbereiten der Wurzelkanäle mit Reamern und Feilen Der oder die Kanäle werden nun nach und nach mit steigender ISO-Größe entweder mit der Hand oder maschinell mit Kerr-Feilen, Hedströmfeilen oder „Rattenschwanzfeilen“ möglichst bis ISO 40 oder 45 bis zur Wurzelspitze aufbereitet Dabei ist zu beachten, dass der oder die Kanäle bis zur Wurzelspitze aufbereitet werden!

26 All Copyrights by P.-A. Oster ® 8. Zwischendurch werden die Kanäle mit Desinfektionslösungen (H 2 O 2, Chlorhexidindigluconat, Natriumhypochlorit) gespült,gereinigt, desinfiziert Papierspitzen getrocknet und mit Papierspitzen getrocknet.

27 All Copyrights by P.-A. Oster ® luftdicht verschlossen 9. Zum Schluss wird der Kanal (Kanäle) luftdicht verschlossen. röntgenssichtbaren Dies geschieht je nach Vorzügen mit röntgenssichtbaren Medikamenten Medikamenten (Endometason), die mit Lentulo mit Gutta Percha- Stiften und/oder mit Gutta Percha- Stiften, die mit Spreader und Plugger eingebracht werden.

28 All Copyrights by P.-A. Oster ® 10. Zum Abschluss wird eineRöntgen-Kontroll-Aufnahme angefertigt! (Nachweispflicht)

29 All Copyrights by P.-A. Oster ® Spezielle Methoden der Wurzelkanal-Behandlung die Vitalitätsprüfung positiv Ist bei der klinischen Untersuchung eines Zahnes die Vitalitätsprüfung positiv +, kann man zwei Wege gehen: die Devitalisation mit folgender Mortalexstirpation 1. die Devitalisation mit folgender Mortalexstirpation die Vitalexstirpation 2. die Vitalexstirpation

30 All Copyrights by P.-A. Oster ® Devitalisation mit folgender Mortalexstirpation Die Devitalisation mit folgender Mortalexstirpation Wenn die Pulpa durch die eröffnete Kavität frei liegt, pulpentötendes Medikament kann man ein pulpentötendes Medikament (z.B. Depulpin) ohne Druck in den Zahn einbringen 14 Tage liegen lassen und das Medikament unter einem Wattepellet und einem provisorischen Verschluss 14 Tage liegen lassen. Wurzelkanalbehandlung Ist die Pulpa dann nekrotisch, wird die eigentliche Wurzelkanalbehandlung durchgeführt.

31 All Copyrights by P.-A. Oster ® Die Vitalexstirpation: Die Vitalexstirpation wird mit einer Lokalanästhesie eingeleitet. aseptischen Kautelen Bei der VitE ist besonders darauf zu achten, dass unter aseptischen Kautelen (keimfreien Bedingungen) gearbeitet wird. Kofferdam absoluter Trockenlegung mit Watterollen Das heißt, möglichst unter Kofferdam oder mindestens unter absoluter Trockenlegung mit Watterollen. Es darf kein Speichel in die Kavität gelangen und neue Keime in die Kanäle eingeschleppt werden!!

32 All Copyrights by P.-A. Oster ® Alle Wurzelkanalinstrumente müssen immer mit einer sterilen Pinzette aus den Boxen entnommen werden!! Es folgen nun 8 schon beschriebenen Schritte der Wurzelkanalbehandlung :

33 All Copyrights by P.-A. Oster ® Den Zahn großzügig präparieren, damit man bei guter Sicht die Eingänge des Wurzelkanals oder der Wurzelkanäle findet. (eventl. Lupenbrille oder Mikroskop benutzen) Der Kanaleingang wird mit dem dünnsten (ISO 10 oder 15) REAMER (Kerr-Bohrer, Wurzelkanalerweiterer) gesucht und durchgängig gebohrt, bei mehreren Kanälen alle Kanaleingänge durchgängig machen. Den oder die Kanäle mit einem Kanaleingangserweiterer (sog. Gates- Bohrer) aufbohren und mit Exstirpationsnadeln Gewebe entfernen. Zwischendurch spülen! Den Kanal oder die Kanäle mit den dünnsten REAMERN bzw. KERR FEILEN aufbereiten und Gewebe entfernen. Zwischendurch wieder spülen.

34 All Copyrights by P.-A. Oster ® 5.Jetzt erfolgt entweder mit der Handnadel taktil oder mit einem optischen Kanallängenmessgerät das Ausmessen der Kanallänge. Es wird eine Röntgenmess-Aufnahme (Rö-mess) angefertigt. (Nachweispflicht!) Dabei ist zu beachten, dass der oder die Kanäle bis zur Wurzelspitze aufbereitet werden! 6.Der oder Kanäle werden nun nach und nach mit steigender ISO- Größe entweder mit der Hand oder maschinell mit Kerr-Feilen, Hedströmfeilen oder „Rattenschwanzfeilen“ möglichst bis ISO 40 oder 45 bis zur Wurzelspitze aufbereitet. 7.Zum Abschluss wird der Kanal (Kanäle) luftdicht verschlossen. Dies geschieht je nach Vorzügen mit röntgensichtbaren Medikamenten oder Gutta Percha-Stiften, die mit Lentulo oder Spreader und Plugger eingebracht werden. 8.Beendet wird die Wurzelkanalbehandlung mit einer Röntgen- Kontrollaufnahme (Rö-Ko)

35 All Copyrights by P.-A. Oster ® Nach der Vitalexstirpation Nach der Vitalexstirpation wird der Zahn endgültig mit einer Füllung oder mit Zahnersatz versorgt. Der Erfolg Der Erfolg einer Wurzelbehandlung ist davon abhängig, absolut keimfrei luftdicht verschlossen ob es erreicht wird, dass der Wurzelkanal (-kanäle) absolut keimfrei sind und der Zahn dann luftdicht von der Wurzelspitze bis zu den Kanaleingängen verschlossen wird!!


Herunterladen ppt "All Copyrights by P.-A. Oster ® LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten 17 Therapie der Pulpenerkrankungen 2."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen