Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

The Bordeaux Communiqué Vocational training and learning at work in an international perspective.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "The Bordeaux Communiqué Vocational training and learning at work in an international perspective."—  Präsentation transkript:

1 The Bordeaux Communiqué Vocational training and learning at work in an international perspective

2 Gruppe Seiten 1I. FROM COPENHAGEN TO BORDEAUX: A CREATIVE, EFFICIENT AND DYNAMIC PROCESS 2-3 2II. THE EUROPE OF EDUCATION AND TRAINING MUST RESPOND TO THE CHALLENGES OF GLOBALISATION 3-6 3III. STAY FOCUSED AND GIVE A NEW IMPETUS7-10 4III. STAY FOCUSED AND GIVE A NEW IMPETUS7; Auftrag: Was sind die zentralen Aussagen des Abschnitts? (Erarbeiten und Präsentieren!)

3 Was ist ECVET? European Credit System for Vocational Education and Training Europäisches Kreditsystem für die Berufsbildung; System der Leistungspunkte Ziel: –berufliche Qualifikationen europaweit "wie eine gemeinsame Währung" zu handeln –Mobilität innerhalb der Bildungssysteme zu fördern, – lebensbegleitendes Lernen zu ermöglichen, – Durchlässigkeit zwischen den Bildungssystemen zu verbessern –Sich im eigenen oder den Bildungssystemen anderer europäischer Länder innerhalb und zwischen verschiedenen Lernorten und Bildungseinrichtungen frei zu bewegen –… –Vertrauen & Kooperation zwischen den Einrichtungen Quelle: Ressort Bildungs- und Qualifizierungspolitik: Auf der Suche nach Transparenz in der Europäischen Berufsbildung- Was ist ECVET und wie gehen wir damit um?; Artikel vom Deutschen Bildungsserver vom Abrufbar unter:http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=29033 ( )

4 EQF European Qualification Framework Europäische Qualifikationsrahmen Ziel: auf alle Bildungssysteme in Europa anwendbare gemeinsame Beschreibung von Qualifikationen zu entwickeln Quelle: Fahle, Klaus; Hanf, Georg: Der Europäische Qualifikationsrahmen - Konsultationsprozess läuft. Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB); Artikel vom Abrufbar unter:http://www.bibb.de/de/21696.htm ( ) European Quality Assurance Reference Framework Europäischen Bezugsrahmens für die Qualitätssicherung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Ziel: Steigerung der Qualität der Berufsbildung Transparenz und Vertrauen, Zusammenarbeit, Mobilität EQARF

5 History Development & Challenges of Globalisation Priority Areas for Education Implementation & Reporting Jeopardy: Bordeaux Communiqué

6 History Development & Challenges of Globalisation: 100 Wo und In welchem Jahr hat der effektive Prozess, der seinen Beitrag zu den sozialen und ökonomischen Errungenschaften der Lissabon Strategie beigetragen? zurück Lösung: Kopenhagen 2002

7 History Development & Challenges of Globalisation: 100 Wesentlichen Herausforderungen für die Weiterbildung in Europa durch die Globalisierung sind: zurück Lösung: Arbeitslose Jugendliche, Geringqualifzierte Schulabgänger, geringqualifizierte Erwachsene Wieviele geringqualifizierte Schulabgänger haben wir dabei konkret, und wo will man hin? 14,8% zu 10%

8 History Development & Challenges of Globalisation: 300 Wofür steht VET? VET spielt eine Schlüsselrolle bei der Implementierung von was? zurück Vocational Education and Training Lebenslangem Lernen

9 History Development & Challenges of Globalisation: 400 „Furthermore, vigilance is required to avoid brain drain, with the necessary measures being taken to prevent it“ Was ist hiermit gemeint? zurück - Die Attraktivität des europäischen Arbeitsmarktes muss trotz demografischer und sozialer Änderungen gewährleistet bleiben. - „Brain Drain“ das Abwandern von Menschen mit erheblichem Potential

10 History Development & Challenges of Globalisation: 500 Was ist der erwartete Effekt des zukünftigen ECVET Credit Systems: zurück - Weiterentwicklung der Mobilität in Europa - Ausbau individueller Karrieremöglichkeiten - bessere Anerkennung formeller und informeller Arbeit - Transparenz im Bildungssektor - beidseitiges Vertrauen in Bildungssysteme

11 Priority Areas for Education: 100 Was muss entwickelt werden um die Vergleichbarkeit für die EB zu schaffen? zurück Lösung: ECVET

12 Priority Areas for Education: 200 Auf wen zielt die Werbung der VET ab? zurück Lösung: Schüler, Erwachsene, Unternehmen, Eltern

13 Priority Areas for Education: 300 Welcher Mechanismus soll verstärkt werden? zurück Lösung: Der finanzielle

14 Priority Areas for Education: 400 Welche zwei Mittel müssen für die Vergleichbarkeit gegeben sein? zurück Lösung: Qualitätssicherungsinstrumente und Konsistenz zwischen den Mitteln

15 Priority Areas for Education: 500 Von wann sind die Schlussfolgerungen des Rats, der Kreativität und Innovation durch Bildung & EB fördern wollen? -(Monat & Jahr) zurück Lösung: 22.Mai 2008

16 Priority Areas for Education: 100 Nennt zwei Prioritätsbereiche der zukünftigen Tätigkeitsbereiche. zurück Lösung: Qualitätssicherung, Einführung von Schemata Marktkonnektivität bei VET verbessern Koop.argumente Europas verbessern

17 Priority Areas for Education: 200 Mit welcher Methode sollen die Werkzeuge (tools) eingesetzt werden? zurück Lösung: Bottom-Up

18 Priority Areas for Education: 300 Wie soll die Mobilität der Menschen, die sich beruflich weiterbilden, vergrößert werden? zurück Lösung: Gemeinschaftsprogramme

19 Priority Areas for Education: 400 Wie soll die Diskriminierung beim Zugang zur EB verhindert werden? zurück Lösung: Erwerb von Schlüsselqualifikationen, Partnerschaften zwischen Schulen, Berücksichtigung von Benachteiligten

20 Priority Areas for Education: 500 Mit welchen Organisationen wird sich ausgetauscht (3)? zurück Lösung: OECD, Europarat Unesco, Internationale Arbeitsorganisation

21 Implementation & Reporting: 100 Mit welchen Ländern soll sich ausgetauscht werden? zurück Lösung: 3. Welt Länder

22 Implementation & Reporting: 200 Wie sollen die Maßnahmen bezahlt werden? zurück Lösung: durch die EU

23 Implementation & Reporting: 300 Wie unterstützen Cedefop & European Training Foundation die Kommission? zurück Lösung: durch Monitoring & Berichterstattung des Fortschritts der Implementation

24 Implementation & Reporting: 400 Worauf soll bei der Weiterbildung fokussiert werden? zurück Lösung: Verbesserung der Vergleichbarkeit & Verlässlichkeit & Anwendungsbereiche

25 Implementation & Reporting: 500 Wo wird das nächste Treffen statt- finden? zurück Lösung: Brügge, Belgien


Herunterladen ppt "The Bordeaux Communiqué Vocational training and learning at work in an international perspective."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen