Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Realschule... … in Baden-Württemberg in Zahlen über 400 öffentliche Realschulen über 70 private Realschulen ca. 232.000 Schülerinnen und Schüler 2015/2016.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Realschule... … in Baden-Württemberg in Zahlen über 400 öffentliche Realschulen über 70 private Realschulen ca. 232.000 Schülerinnen und Schüler 2015/2016."—  Präsentation transkript:

1 Die Realschule... … in Baden-Württemberg in Zahlen über 400 öffentliche Realschulen über 70 private Realschulen ca Schülerinnen und Schüler 2015/2016 ca Übergänge an RS (35%)

2 Die Realschule... … versteht sich als eine „Schule der Realien“. … hat den Anspruch, ihre Schülerinnen und Schüler durch einen besonderen Realitätsbezug zu fördern und zu bilden. … vermittelt vorrangig eine erweiterte allgemeine, aber auch eine grundlegende Bildung. … ist leistungs-; praxis- und berufsorientiert; kreativ. … stellt eine wesentliche Gelenkstelle zur weiteren schulischen oder zur beruflichen Ausbildung dar.

3 Die Realschule... … versteht sich als ein Lernendes System, indem sie auf eine sich verändernde Realität reagiert und sich weiterentwickelt. Weiterentwicklung der Realschulen (Neues Schulgesetz ab ) Bildungsplanreform (Gemeinsame Bildungspläne für die Sekundarstufe I ab )

4 Die neue Realschule Kern der Weiterentwicklung der Realschulen: Künftig sind zwei Schulabschlüsse möglich:  Realschulabschlussprüfung am Ende von Klasse 10  neu: Hauptschulabschlussprüfung am Ende von Klasse 9 Die RS bietet wie bisher das mittlere Niveau (M), künftig aber auch das grundlegende Niveau (G) an.  Um alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu fördern, setzen sie verstärkt individualisierte Lernformen ein.

5 Die neue Realschule … Ziel: Alle Schülerinnen und Schüler können bis zu einem erfolgreichen Abschluss an der Realschule bleiben. 10Realschulabschlussprüfung 9Hauptschulabschlussprüfung 7 + 8Kurssystem 5 + 6Orientierungsstufe

6 Die neue Realschule... Orientierungsstufe in Klasse 5 und 6 Die Schülerinnen und Schüler lernen gemeinsam im Klassenverband auf dem grundlegenden und dem mittleren Niveau. keine Versetzungsentscheidung nach Klasse 5. Ende Klasse 6: Entscheidung der Versetzungskonferenz darüber, ob die Schülerin / der Schüler im folgenden Schuljahr in seiner Klasse auf dem grundlegenden oder mittleren Niveau lernt.

7 Die neue Realschule... Kurssystem in Klassenstufe 7 und 8 Schülerinnen und Schüler lernen weiterhin gemeinsam im Klassenverband auf dem grundlegenden und dem mittleren Niveau. zeitweilige äußere Differenzierung gemäß dem grundlegenden und dem mittleren Niveau in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch möglich. erneute Niveauzuweisung durch die Versetzungskonferenz am Ende der Klassenstufen 7 und 8

8 Die neue Realschule... Klassenstufe 9 und 10 G-Niveau in Klasse 9 -> Hinführung zur Hauptschulabschlussprüfung am Ende der Klassenstufe 9. M-Niveau in Klasse 9 -> M-Niveau in Klasse 10 ->Hinführung zur Realschulabschlussprüfung am Ende der Klassenstufe 10. Es soll die Möglichkeit eröffnet werden, nach dem in Klasse 9 erreichten Hauptschulabschluss am Ende von Klasse 10 den Realschulabschluss zu erwerben.

9 Die neue Realschule... Schuljahr 2016/2017Orientierungsstufe in Klasse 5 und /2018Kurssystem in Klasse /2019Kurssystem in Klasse /2020 Erste Hauptschulabschlussprüfung an der Realschule in Klasse /2021Realschulabschlussprüfung in Klasse 10

10 Die Realschule … … im Überblick Das bleibt: Beibehaltung der Fachlichkeit Beibehaltung der Notengebung Beibehaltung der Versetzungsentscheidung ab Klasse 6 Wiederholung von Schuljahren bleibt möglich Ganztagesangebote (offen oder gebunden) „Mittlerer Bildungsabschluss“ (Mittlere Reife) bleibt mit allen Anschlussmöglichkeiten erhalten.

11 Die Realschule … … im Überblick Das ist neu: Niveauzuweisung nach Klasse 6 Keine Abschulung Stärkere Binnendifferenzierung und Differenzierung in Kursen Inklusive Bildungsangebote Hauptschulabschluss nach Klasse 9 möglich mit Anschlussmöglichkeit an „Mittleren Bildungsabschluss“ (Mittlere Reife)

12 Die Realschule... Realschule Realschulabschluss / Mittlere Reife Allgemein- bildendes Gymnasium Berufs- oberschule Fachschule + Beruf Duales System Berufsschule in Teilzeitform UniversitätFachhochschule Allgemeine HochschulreifeFachhochschulreife Bildungswege mit dem Realschulabschluss / Mittlere Reife Berufliches Gymnasium Berufskolleg (1BKFH) Berufs- ausbildung

13 ... und der neue Bildungsplan ab Schuljahr 2016/2017 Gültig ab Schuljahr 2016/2017 für die Klassen 5 und 6. Gemeinsamer, abschlussbezogener Bildungsplan für die weiterführenden Schulen WRS / RS / GMS. Kompetenzorientierung auf 3 Niveaustufen (G,M,E) 6 übergeordnete Leitperspektiven. Neue Fächer und Fächerverbünde. Die Realschule...

14 ... und der neue Bildungsplan ab Schuljahr 2016/2017 Leitperspektiven Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Bildung für Toleranz und Akzeptenz von Vielfalt (BTV) Prävention und Gesundheitsförderung (PG) Berufliche Orientierung (BO) Medienbildung (MB) Verbraucherbildung (VB) Die Realschule...

15 Das Fächerangebot Fächerverbünde Auflösung schulartspezifischer Fächerverbünde Schulartübergreifender Fächerverbund „Biologie, Naturphänomene und Technik“ in den Klassen 5 und 6 Fächer Neues Fach „Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung“ Neues Wahlpflichtfach „Alltagskultur, Ernährung, Soziales“ Abgestimmte Fremdsprachen Beginn der ersten Fremdsprache in Klasse 5 Beginn der zweiten Fremdsprache in Klasse 6

16 Das Fächerangebot

17 Ihre Fragen ?... zur Realschule

18 Weitere Infos... zur Realschule allgemein: Internet

19

20 Typisch THR Bei der Theodor-Heuss- Realschule (THR) handelt es sich um eine 2-3 zügige Realschule, die in sechs Jahren zum Abschluss der Mittleren Reife führt. Seit zwei Jahren ist die Theodor- Heuss-Realschule eine Ganztagsschule mit offenem Angebot.

21 Typisch THR Leitbild: Erziehung zur Toleranz und Demokratie: u.a. Regelmäßige Besuche der Gedenkstätten des Nationalsozialismus, Fahrten nach Berlin, Straßburg sowie Ausbildung von Schülermentoren und aktive SMV-Arbeit, beispielsweise: SMV- Seminare/Tage

22 Typisch THR Künstlerisches Profil: Regelmäßig stattfindende Ausstellungen oder Vernissagen, Ausstellungen außerhalb der Schule in Zusammenarbeit mit der Kommune und dem Bildungspartner.

23 Typisch THR Fit und gesund: Ernährung und Bewegung, Suchtprävention, Stressbewältigung, Sporttage im Winter und Sommer

24 Typisch THR Interkulturelles Lernen: Kontaktpflege im vereinten Europa durch verschiedene Studienfahrten, Internationale Küche, Französische Filmnacht. Eine Schule, die gerne reist: In Klasse 5 bzw. ins Schullandheim, in Klasse 7 bzw. 8 nach Frankreich, in Klasse 9 nach England und die Klasse 10 macht ihre Abschlussfahrt traditionell nach Berlin

25 Typisch THR Unsere nächsten Termine 20. Februar 2016Berufsinfotag 11. März 2016Tag der offenen Tür 16./17. März 2016Anmeldung neue Klasse Mai 2016 THR Hocketse im Schulhof


Herunterladen ppt "Die Realschule... … in Baden-Württemberg in Zahlen über 400 öffentliche Realschulen über 70 private Realschulen ca. 232.000 Schülerinnen und Schüler 2015/2016."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen