Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

05. 05. 2015 Kundendiensttechniker-Tool (Linienschreiber, Update) Beller Christian.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "05. 05. 2015 Kundendiensttechniker-Tool (Linienschreiber, Update) Beller Christian."—  Präsentation transkript:

1 Kundendiensttechniker-Tool (Linienschreiber, Update) Beller Christian

2 2-TTE- ServiceModul ( ) H_Regler 1-TTE Gateway V2.0 ohne Lizenz Patch-Kabel RJ45 Micro SD/SDHC Reader USB 2.0 FCR-MRG2 Micro SDHC card 4 GB SDC4/4GB Hoval USB Memory Stick 8GB Kesseldesign Kabelsatz CAN-Adapter Rast-5/Molex Kabelsatz CAN-Kabel Molex Servicetech GW Netzteil EA1006BE 12V 6W m.Kabel L=1800 Anl. Inbetriebnahme TTE Service

3 TTE- Gateway Anschlussbelegung Anschluss 12V Netzteil (für WLAN u. SW Update immer erforderlich) 2. LAN (Ethernet) Datenkommunikation 3. USB, dieser Anschluss ist je auf der Vorderseite und der Hinterseite vorhanden (für WLAN- Antenne, USB Stick für LS Aufzeichnung, Software-Updates) 4. Hoval-CAN-Bus >Datenkommunikation zwischen den Modulen und Stromversorgung für das Gateway (Servicegateway hat fix zusätzliches Kabel + Stecker für Unit Blende) 5. RS422 (für weitere Anbindungen)

4 CAN+ → Kommunikation>ws 2. CAN- → Kommunikation>ge 3. 12V DC → Stromspeisung>br 4. GND → Erdung>gn Hinweis: Wenn ein externes Netzteil verwendet wird darf 12V DC bzw. CAN+ nicht verwendet werden! (wie innerhalb von Modulen) 5. DIP Schalter mit Abschlusswiderständen (CAN Bus) 6. Servicestecker am Servicetechniker Gateway

5 Einstellung IP-Adresse Standardmäßig wird die IP-Adresse über DHCP bezogen, bei einem Servicetechnikergateway muss diese Funktion zuerst ausgeschaltet werden. DHCP  NEIN Die Standard IP des Servicetechnikergateway muss sein: IP-Adresse Subnetzmaske Default-Gateway Nach dem Anpassen der Parameter muss über den TTE-GW Parameter „00-030“ die Änderungen angewendet werden!

6 Einstellung CAN-ID (CAN-Bus-Adresse) Befinden sich mehrere Gateways in einem System, so muss darauf geachtet werden, dass jedes Gateway eine andere CAN-ID besitzt Nur wenn diese Gateway CAN-ID bereits im System vergeben ist, muss diese geändert werden! Diese Einstellung bleibt nach dem Ausschalten des Gateways erhalten! Nach dem ändern der CAN ID muss das Gateway und der Linienschreiber neu gestartet werden!

7 Anschluss des Gateways an den CAN-Bus des WEZ-Moduls

8 Linienschreiber starten Programme: LabVIEW Runtime Environment VISA Runtime Environment

9 Hoval Desk

10 Hauptmenü Datei => Neu  Neue Aufzeichnung starten Öffnen  Aufzeichnungen oder Parameterlisten öffnen Speichern  Aktuelle Aufzeichnung jetzt Speichern Speichern unter  Aktuelle Aufzeichnung unter neuem Pfad speichern Schliessen  Beendet aktuelle Aufzeichnungen und Schliesst den LS LS Parameterauswahl => Parameter  Auswahl der Parameter die aufgezeichnet werden sollen Auswahl speichern  speichert die ausgewählten Parameter und die Einstellung der Graphen ab Auswahl laden  lädt gespeicherte Einstellungen Gateway => IP-Einstellungen  Suchen und konfigurieren von angeschlossenen Gateways Datenlogging  aktiviert das Datenlogging auf einen am Gateway angeschlossenen USB Speicher Stick Update  Update Dialog für das Gateway LS-Darstellung =>  Konfiguration des Linienschreibers (Sprache)  Anzahl der Graphen & Art der Graphen analog / digital)  Standard Speicher Pfad in dem Aufzeichnungen abgelegt werden Ansicht => Linienschreiber  Anzeige der Graphen einer aktuellen Aufzeichnung Parametriertool  Parameterliste der aktuellen Anlage Parameterlisten Editor  nur für Entwicklung Benutzerlevel: x

11 Aufzeichnung starten

12 LED Verbindung LED „Empfange Daten“ blinkt“ um Parameter nach Wunsch zu sortieren, Feld auswählen Liste alle Parameter öffnet sich Parameter auswählen usw.

13 Speicherort Gateway IP Adresse Messintervall (Zeit für Werte holen, Datenmenge) Zeitrahmen (sichtbarer Bereich der Graphen) Anzeige Verbindung und Datenaustausch Parameter u. IST Werte Zusatzfunktionen ZOOM Vergrößerung

14 Aufzeichnung öffnen

15 Parametriertool Das Gateway braucht ca. 2 Minuten, bis das gesamte System abgebildet wird. Wird der Linienschreiber sofort gestartet, kann es sein das gewisse Module/Parameter nicht angezeigt werden !!!

16 Parameterdownload: Download aller markierten Parameter werden vom Regler auf den LS Öffnen: öffnet alle markierten Parameter Parameterliste speichern: speichert alle markierten Parameter Parameterliste öffnen: öffnet die markierten Parameter zum vergleichen

17 Parameter suchen Es kann sowohl nach der Parameter ID wie auch nach dem Parameternamen gesucht werden!

18 Datenlogging

19 Updateablauf Neuste Software aus IDA beziehen Anschliessen des Servicetechnikergateway Updaten des Servicetechnikergateway Update der TTE-Module Updaten des TTE- Bedienmodul

20 Softwareupload über IDA Um Software herunterzuladen, suchen Sie Ihr passendes Produkt in der IDA und drücken unter «Weitere Dokumente» die Rubrik «Software». Drücken Sie auf den Button «  », um die Software im ZIP-Format herunterzuladen. Unter gewissen Umständen finden Sie mehrere Softwarestände. Diese werden unter Versionen angezeigt. Je höher die Version, umso aktueller die Software. Eine Kompatibilitätsliste steht auch zum Download bereit. 10&doknr= &doktl=XX&dokvr=

21 Erstellen des Bootloader

22 Update des Gateways

23 Update des Moduls/der Module per Bootloader Einstieg über Bedienteil WEZ 1 Fachmanncode eingeben (Level 4) „update“ Button

24 alle intelligenten Module werden mit bestehender und am Stick vorhandenem Software Stand aufgelistet jedes Modul kann zum Update durch „Aktualisieren“ ausgewählt werden Module werden nacheinander abgearbeitet Statusanzeige für Fortschritt sollte das Bedienteil dabei laufend neu starten, ist das kein Fehler (CAN BUS inkompatibel) alle Parameter wieder auf Werkseinstellung! jetzt noch MMI Update erforderlich nach Beenden aller Updates sollte ein Neustart erfolgen (Netz AUS / EIN) Kontrolle der SW Versionen je Modul „Allgemein- Allgemein- Info (ID )

25 Update des Bedienmoduls 1.) microSD-Karte am PC anschliessen und nur den Inhalt vom Ordner "SD-Karte" vom PC auf die microSD-Karte kopieren. 2.) Stromversorgung/RJ45-Stecker vom Bedienmodul trennen. 3.) microSD-Karte ins Bedienmodul einstecken. 4.) Stromversorgung/RJ45-Stecker Verbindung wieder anstecken. 5. )Die Daten werden geladen, dies kann einige Minuten dauern. Das Bedienmodul startet wieder. 6.) microSD-Karte entfernen 7.) Bedienmodul kalibrieren  Bedienmodul zurücksetzen!

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Technologisch überlegene Raumklima-Lösungen Beller Christian


Herunterladen ppt "05. 05. 2015 Kundendiensttechniker-Tool (Linienschreiber, Update) Beller Christian."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen