Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Speichermodulverwendung mit der kompakten Steuerung CP1L.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Speichermodulverwendung mit der kompakten Steuerung CP1L."—  Präsentation transkript:

1 1 Speichermodulverwendung mit der kompakten Steuerung CP1L

2 2 EEPROM-Modul CP1W-ME05M EEPROM-Module können Programme, Datenspeicherinhalte, SPS-Einstellungs- Daten und E/A-Kommentare vom CX-Programmer aus speichern. Die im EEPROM-Modul gespeicherten Daten können beim Einschalten der Baugruppe automatisch (ohne Einsatz von PC mit Software) geladen werden. Das Speichermodul darf nur bei ausgeschalteter Spannung eingesetzt oder entfernt werden. Während die Daten vom zu Speichermodul übertragen werden, angezeigt durch die gelbe LED BKUP auf der Frontseite, darf die Spannungsversorgung nicht unterbrochen werden, sonst werden die Daten beschädigt. Das Speichermodul CP1W-ME05M kann mit CP1-Steuerungen außer CP1L- J verwendet werden. Die Handhabung ist im Handbuch W471, herunterladbar von der Omron-Internetseite im Abschnitt 6-6 beschrieben.

3 3 EEPROM-Modul CP1W-ME05M einsetzen Das EEPROM-Modul kann in den vorgesehenen Stecklatz eingesetzt werden, dafür einen flachen Schraubendreher an der Seite ansetzen, wie hier oben mit den Pfeilen gezeigt, das Abdeckstück durch leichtes Aushebeln nach oben frei machen und danach das Abdeckstück rausziehen. Der tiefgelegene Stecker auf der Leiterbahn- platine dahinter wird sichtbar. Das EEPROM-Modul mit der weißen Aufschrift Memory ausschnittgerecht in den Steckplatz bei ausgeschalteter Spannung einschieben. CP1L-M40DT1-D CP1L-L2ODR-A MEMORY

4 4*Wenn nach dem Einstecken des USB-Kabels in den PC die Meldung neue Hardware entdeckt erscheint, muss der USB-Treiber für die CP1 installiert werden. Er ist auf der CX-One CD oder im Ordner C:\Program Files\OMRON\CX-Server\USB\Win2000_XP\Inf CX-Programmer mit der CP1L online verbunden 1.CX-Programmer starten, Datei öffnen, falls vorhanden oder neu, wenn eine neue erstellt wird. 2. Die Online-Verbindung mit der CP1L herstellen.* Der PC muss mit einem USB-Drucker-Kabel mit der CP1L verbunden sein. Wenn ein bereits erstelltes Projekt im CX-Programmer geöffnet ist, stellt man die Online-Verbindung über das Menü SPS-Online arbeiten her.

5 5 CX-Programmer ist mit der CP1L online verbunden Die gelungene Online-Verbindung signalisiert der CX-Programmer mehrfacherweise durch den grau gewordenen Hintergrund im Kontanktplan(Programm)-Fenster, Anzeige in der Statusleiste unten, bei dem SPS-Symbol im Projektbaumfenster und eingedrückte Blitz-Zeichen. Die gelbe LED-Anzeige PRPHL (peripheral) auf der CP1L blinkt bei der Online- Verbindung über die USB-Schnittstelle.

6 6 Programm mit CX-Programmer in die CP1L übertragen SPS-Übertragung - Zur SPS :

7 7 Im darauf folgenden Fenster die zu übertragenden Optionen auswählen, obligatorisch sind Programm(e ) und Einstellungen. Programmübertragungs-Optionen auswählen

8 8 Speichermodul mit CX-Programmer ansprechen SPS - Bearbeiten - Speichermodul/DM :

9 9 Optionen für die Übertragung zum Speichermodul Obligatorische Optionen: User Program und Parameters Während das Programm in das Speichermodul übertragen wird, leuchtet die LED auf der CP1L BKUP (backup-Sicherung). Nachdem der Vorgang beendet ist erlischt die LED und im CX- Programmer kommt ev. die Meldungsfenster-Anfrage zur Umschaltung der CP1L in die ausführende Betriebsart.

10 10 Automatische Übertragung des Programms vom Speichermodul in die SPS Zur automatischen Übertragung des Programms und sonstigen Projektteilen muss das Speichermodul mit dem Programm bei ausgeschalteter SPS in die SPS eingesetzt werden, der DIP-Schalter 2 Auto transferred unter der Abdeckung mit der weißen Aufschrift PERIPHERAL auf ON gestellt werden.

11 11 Betrieb nach der automatischen Übertragung des Programms vom Speichermodul in die SPS Das Programm wird nach dem Einschalten der Spannung automatisch in die SPS übertragen werden. Während das Programm vom Speichermodul übertragen wird, leuchtet die LED auf der CP1L BKUP (backup-Sicherung). Nach Beendigung erlisch sie. Während der Übertragung darf die Versorgungsspannung nicht abgeschaltet werden. Weiterhin kann die SPS auch ohne Speicher- modul arbeiten, da das Programm im SPS- integrierten Flash-Speicher gesichert ist. Der DIP-Schalter 2 Auto transferred muss ohne Speichermodul auf OFF gestellt werden.

12 12 Start-Betriebsart im CX-Programmer einstellen Die SPS läuft nach dem Einschalten entsprechend der in der SPS-Konfiguration im CX- Programmer eingestellten Betriebsart, d.h. damit das Programm auch tatsächlich ausgeführt wird und nicht stehen bleibt, muss eine Betriebsart ausser Programm, die eine Stopp-Betriebsart ist, spezifiziert werden. Die leuchtende grüne RUN -LED auf der Frontseite der CP1L zeigt an, dass das Programm ausgeführt wird.


Herunterladen ppt "1 Speichermodulverwendung mit der kompakten Steuerung CP1L."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen