Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die gymnasiale Oberstufe APO-GOSt Fassung B fünfjährige Sek I Abitur nach zwölf Jahren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die gymnasiale Oberstufe APO-GOSt Fassung B fünfjährige Sek I Abitur nach zwölf Jahren."—  Präsentation transkript:

1 Die gymnasiale Oberstufe APO-GOSt Fassung B fünfjährige Sek I Abitur nach zwölf Jahren

2 Eingangsvoraussetzungen Berechtigung zum Besuch der Gymnasialen Oberstufe Versetzung nach Klasse 9 des Gymnasiums in die Einführungsphase (=EF) Schülerinnen und Schüler, die an einer anderen Schulform die Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk erreicht haben.

3 Gliederung der SEK II Qualifikationsphase 2 (Q2) 2 Leistungskurse8 Grundkurse Qualifikationsphase 1 (Q1) 2 Leistungskurse8 Grundkurseevtl. Projektkurs Einführungsphase (EF) 11/12 Grundkurse davon evtl. ein oder zwei Vertiefungskurse Versetzung ZulassungAbiturprüfung keine Versetzung

4 Abschlüsse in der Oberstufe („mittlerer Schulabschluss“) mit Versetzung von der EF in die Q1 nach der EF: Fachoberschulreife schulischer Teil („Fachabi“) am Ende des ersten Jahres der Qualifikationsphase (Q1) nach der Q1: Fachhochschulreife allgemeine Hochschulreife Befähigung zum Studium an Universitäten und sonstigen Hochschulen nach der Q2: Abitur

5 Profile sprachliches Profil naturwissenschaftliches Profil durchgängige Belegung von zwei Fremdsprachen durchgängige Belegung von zwei Naturwissenschaften

6 Fächer der Sekundarstufe II Deutsch Fremdsprachen: Englisch, Latein, Französisch, Spanisch Kunst, Musik, Literatur Aufgabenfeld I Geschichte, Erdkunde, Pädagogik, Sozialwissenschaften Philosophie (Religionslehre) Aufgabenfeld II Mathematik Biologie, Chemie, Physik, Informatik Aufgabenfeld III Religionslehre (Philosophie)Sport

7 Fächerwahl in der Einführungsphase Deutschfortgeführte Fremdsprache (E, F, L, S)Kunst / Musikeine GesellschaftswissenschaftMathematikBiologie, Chemie oder PhysikReligionslehre, PhilosophieSport„Profilfach“ (zweite FS oder zweite NW) Pflichtbelegung EF ggf. Sozialwissenschaften oder Geschichte jedes andere beliebige Fach (Latinum?) jedes andere beliebige Fach (evtl. VTF?) Wahlfächer 34 Wochenstunden Alle Fächer werden dreistündig unterrichtet, Ausnahmen: Vertiefungskurse (zweistündig) neueinsetzende Fremdsprachen (F, S) (vierstündig) Für die Versetzung werden 10 (9+1) Fächer herangezogen.

8 Überlegungen zur Fächerwahl In der EF nicht belegte Fächer können später nicht mehr belegt werden. Belegung von Geschichte und SoWi in der Q1 und Q2 bedenken. Latinum / bzw. Latein als fortgeführte Fremdsprache bis Q2? Risiko eines unbekannten (gesellschaftsw.) Fachs absichern? ?!

9 Besonderheiten zu den Fächern Sozialwissenschaften und Geschichte Q1 SoWi oder Geschichte muss in der Q1 belegt sein. Konsequenzen für die Fachwahl in der EF Q2 SoWi und Geschichte müssen in der Qualifikationsphase ein Jahr lang belegt sein. Ist SoWi oder Geschichte bis Q2 nicht belegt, muss ein Zusatzkurs belegt werden.

10 Ausfüllen des Wahlbogens DeutschEnglischFranzösischFranzösisch (EF)SpanischSpanisch (EF)LateinKunst MusikGeschichteSozialwissenschaftenErdkundePädagogikPhilosophieMathematikBiologieChemiePhysikInformatikReligionSportVertiefungskurs MathematikVertiefungskurs Englisch

11 Schriftlichkeit in der EF Pflichtfächer Deutsch alle Fremd- sprachen Gesell- schaftsw. Mathematik Natur- wissenschaft 2 pro Halbjahr 1/2 pro Halbjahr Jedes weitere Fach kann schriftlich belegt werden. Wechsel zum Halbjahr möglich (und empfohlen).

12 Leistungskurse Leistungskurse (1) Physik Chemie Biologie Mathe Spanisch (nur S8) Französisch Englisch Deutsch Leistungskurse (2) Mathe Erdkunde Sozialwissenschaften Geschichte Pädagogik Spanisch (nur S8) Französisch Englisch Deutsch

13 Voraussetzungen für Abiturfächer 1. Die vier Abiturfächer müssen alle drei Aufgabenfelder abdecken. 2. Unter den vier Abiturfächern müssen zwei der Fächer Deutsch, Fremdsprache und Mathematik sein 3. Abiturfächer müssen spätestens ab Q1.1 schriftlich belegt werden. 4. Religion kann Abiturfach des 2. Aufgabenfelds sein, eine andere Gesellschaftswissenschaft muss bis Q2.2 belegt werden. 5. Religion und Sport können nicht gleichzeitig Abiturfächer sein.

14 Abiturfächer Beispiel: Englisch LK Pädagogik LK Mathematik (3. Fach) Sport (4. Fach) Mathematik gehört zum III. Aufgabenfeld, ist aber keine Naturwissenschaft 2 Fremdsprachen 2 Gesellschaftswissenschaften Kunst/Musik Sport Bei folgenden Abiturfachkombinationen muss auch Mathematik Abiturfach sein:

15 Beratungsschritte individueller Stundenplan am ersten Schultag Bekanntgabe der Ergebnisse der Wahlen, ggf. Umwahlen Kurswahlen zur EF mit dem LuPO Programm (29.04.) Elternabend der Klassen 9 (13.04.) Information zur Oberstufe in den Klassen (12. u )

16 LuPO Lupo ist ein Computerprogramm. Langversion: Laufbahnberatung und Überwachungsprogramm für die Oberstufe Das Programm und eine Schülerdatei können von der Schulhomepage heruntergeladen werden.  Schüler  Sekundarstufe II  Schullaufplanung mit LuPO

17 LuPO Wichtig: Ihr wählt am mit dem LuPO-Programm eine vollständige Schullaufbahn (also inkl. Q1 und Q2). Relevant ist jedoch nur eure Eintragung für EF1. Gewünschte Veränderungen zur aktuellen Belegung (nicht von der LuPO-Planung) werden zu Beginn jedes Halbjahres angefragt.


Herunterladen ppt "Die gymnasiale Oberstufe APO-GOSt Fassung B fünfjährige Sek I Abitur nach zwölf Jahren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen