Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Physikalische Kontexte im Mathematikunterricht Franz Embacher Fakultät für Mathematik der Universität Wien Seminar an der Pädagogischen Hochschule Wien,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Physikalische Kontexte im Mathematikunterricht Franz Embacher Fakultät für Mathematik der Universität Wien Seminar an der Pädagogischen Hochschule Wien,"—  Präsentation transkript:

1 Physikalische Kontexte im Mathematikunterricht Franz Embacher Fakultät für Mathematik der Universität Wien Seminar an der Pädagogischen Hochschule Wien, 2. März 2016

2 Physikalische Kontexte im Mathematikunterricht Inhalt: Ein bisschen „Physik für Nicht-PhysikerInnen“ Rechnen mit Einheiten (Maßen) im Mathematikunterricht Übung: Erstellen von Aufgaben Physikalische Kontexte im Konzeptpapier („Grundkompetenzliste“) zur zentralen Reifeprüfung

3 Ein bisschen „Physik für Nicht-PhysikerInnen“ Geschwindigkeit, Beschleunigung Drehbewegung und harmonische Schwingungen: Amplitude, Winkelgeschwindigkeit, Frequenz, Periodendauer/Umlaufdauer, Zentripetalbeschleunigung, Phase/Phasenverschiebung, Welle Masse, Dichte, Kraft, Bewegung, Arbeit/Energie, Leistung Wärme/Wärmemenge elektrischer Strom, elektrische Spannung, elektrischer Widerstand Quellen: KreisbewegungSchwingungWelle.pdf KreisbewegungSchwingungWelle.pdf (Kostproben der Multimedia-Didaktik) / (Physikalische Themen für den Mathematikunterricht) /

4 Rechnen mit Einheiten (Maßen) im Mathematikunterricht Physikalische Größen (Maßzahl + Einheit) Rechnen mit Einheiten: ähnlich wie mit Variablen (Ausnahme: die Äpfel+Birnen-Regel) Wie „richtig“ muss man rechnen und Rechnungen anschreiben? Antwort: Ganz richtig! Umrechnen von Einheiten: wie Schlussrechnungen, nur einfacher! Einheiten und Vorstellung Einheiten und Änderungsraten Einheiten, Skalierungsverhalten, Strukturerkennung von Termen, Fehlererkennung

5 Übung: Erstellen von Aufgaben Aufgaben, in denen das Vorkommen von Einheiten einen mathematischen Mehrwert bringt, etwa hinsichtlich Schlussrechnungslogik Vorstellung Änderungsraten Strukturerkennung von Termen Quelle zur Inspiration:

6 Physikalische Kontexte und zentralen Reifeprüfung Konzeptpapier(e): https://www.bifie.at/node/1442https://www.bifie.at/node/1442 was drinnen steht welche Relevanz es hat Quellen: Konzeptpapiere: https://www.bifie.at/system/files/dl/srdp_ma_konzept_ pdf https://www.bifie.at/system/files/dl/srdp_ma_konzept_neuauflage_ 2018_ pdf https://www.bifie.at/system/files/dl/srdp_ma_konzept_neuauflage_ 2018_ pdf Lehrplan Physik AHS Oberstufe: https://www.bmbf.gv.at/schulen/unterricht/lp/lp_neu_ahs_10_11862.pdf https://www.bmbf.gv.at/schulen/unterricht/lp/lp_neu_ahs_10_11862.pdf

7 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Diese Präsentation finden sie am Web unter


Herunterladen ppt "Physikalische Kontexte im Mathematikunterricht Franz Embacher Fakultät für Mathematik der Universität Wien Seminar an der Pädagogischen Hochschule Wien,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen