Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Wirbelsäule und ihre Krümmungen. Aufbau eines Wirbelkörpers.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Wirbelsäule und ihre Krümmungen. Aufbau eines Wirbelkörpers."—  Präsentation transkript:

1 Die Wirbelsäule und ihre Krümmungen

2 Aufbau eines Wirbelkörpers

3 Zwei Wirbelkörper mit dem Wirbelbogen, dem Rückenmark und den austretenden Nervenwurzeln

4 Belastung der Bandscheiben Grundsatz: Grundsatz: Im Lot sitzen, stehen, sich bücken Im Lot sitzen, stehen, sich bücken bedeutet für die Bandscheibe gleich- bedeutet für die Bandscheibe gleich- mäßigen Druck, den sie besser „auffangen“ mäßigen Druck, den sie besser „auffangen“ bzw. „abpuffern“ kann als einseitigen bzw. „abpuffern“ kann als einseitigen

5 Die Halswirbelsäule Die Halswirbelsäule mit vonein- ander abgehobenem ersten und zweiten Halswirbel: Das Zusam- menspiel zwischen Hinterhaupt, Atlas und Axis ermöglicht die hohe Beweglichkeit des Kopfes

6 Verlauf der Halswirbelarterie durch die Querfortsätze der Wirbelkörper – bei Überkopf- arbeiten wird auf sie erhöhter Druck ausgeübt und die Durch- blutung beeinträchtigt.

7 Kopfgelenke 1.Querband des Atlas, das verhindert, dass sich der Zapfen in Richtung Rückenmark verschiebt 2.Zapfen bzw. Zahnfortsatz des Achsels 3.Vorderer Atlasbogen 4.Gelenkfläche zwischen erstem und zweitem Halswirbel 5.Gelenkfläche zwischen Atlas und Hinterhauptgelenkfortsatz 6.Loch für die Wirbelarterie 7.Querfortsatz des Atlas 8.Hinterer Atlasbogen 9.Querfortsatz des Axis 10.Wirbelkörper des Axis

8 Rückenmark und Rückenmarksnerven Wenn der Kopf andauernd schräg zu einer Seite gehalten wird (z.B. bei ein- seitiger Arbeitsweise), kann dies zu einer Degeneration und Schwächung einer oder mehrerer Bandscheiben im Halswirbelsäulenbereich führen. Die Bandscheibe wird einseitig zusammenge- preßt, der Kern wandert auf die andere, weite Seite. Bandscheibengewebe kann auf austretende Nerven drücken. Wenn der Kopf andauernd schräg zu einer Seite gehalten wird (z.B. bei ein- seitiger Arbeitsweise), kann dies zu einer Degeneration und Schwächung einer oder mehrerer Bandscheiben im Halswirbelsäulenbereich führen. Die Bandscheibe wird einseitig zusammenge- preßt, der Kern wandert auf die andere, weite Seite. Bandscheibengewebe kann auf austretende Nerven drücken.

9 Die Arterien des Kopfes und der Halswirbelsäule Durch die Halswirbelsäule ziehen wichtige Arterien zum Kopf hin- auf. Das Blut, das durch sie fließt, sorgt für ausreichend Sauerstoff im Gehirn. Auch das Zentralnervensystem ist außerordentlich abhängig von genügend Sauerstoff und leidet bei mangelnder Blut-bzw. Sauerstoffver- sorgung.

10 Die Muskulatur des Halses Beugung des Kopfes und der Halswirbelsäule nach vorn Tiefe oder prävertebrale Muskulatur mit der Gruppe der Treppenmuskeln Vordere Hals- und Zungenbeinmuskulatur

11 Die Muskulatur des Halses Beugung des Kopfes und der Halswirbelsäule nach hinten Tiefe NackenmuskelnRückenstreckmuskulatur

12 Die Muskulatur des Halses Beugung des Kopfes und der Halswirbelsäule nach hinten Muskeln des SchultergürtelsKapuzenmuskel und Kopfwender

13 Die Muskulatur des Halses Hinweis: Die Muskulatur der vorderen Hals- und der hinteren Nackenmuskulatur wirken als Verspannungszüge. Verständlicherweise stimmt das Gleichgewicht zwischen beiden nicht mehr, wenn eine Muskelseite zu schwach oder verkürzt ist. Die Muskulatur der vorderen Hals- und der hinteren Nackenmuskulatur wirken als Verspannungszüge. Verständlicherweise stimmt das Gleichgewicht zwischen beiden nicht mehr, wenn eine Muskelseite zu schwach oder verkürzt ist.

14 Muskuläres Gleichgewicht im Hals- und Nackenbereich Hinweis: Es gibt nur einen Ausweg, die Muskelverspannungen in den Griff zu bekommen:  Körperwahrnehmung, um eine ungünstige Kopfhaltung von einer günstigen unterscheiden zu lernen und Dauerkontrak- tionen zu verhindern  Dehnen, um Verkrampfungen zu lösen und das Blut in ange- spannten Gewebe wieder zum Fließen zu bringen  Kräftigungen, um schwache Muskeln für die nötige Stabilisation der Halswirbelsäule bereit und stark zu machen Es gibt nur einen Ausweg, die Muskelverspannungen in den Griff zu bekommen:  Körperwahrnehmung, um eine ungünstige Kopfhaltung von einer günstigen unterscheiden zu lernen und Dauerkontrak- tionen zu verhindern  Dehnen, um Verkrampfungen zu lösen und das Blut in ange- spannten Gewebe wieder zum Fließen zu bringen  Kräftigungen, um schwache Muskeln für die nötige Stabilisation der Halswirbelsäule bereit und stark zu machen

15 Muskuläres Gleichgewicht im Schultergürtel Hinweis: Als allgemeine Haltungsregel, die ein mus - kuläres Gleichgewicht in der Schulter -, Hals - und Nackenregion herstellt, gilt:  Kinn zurück  Nacken lang  Schultern tief Als allgemeine Haltungsregel, die ein mus - kuläres Gleichgewicht in der Schulter -, Hals - und Nackenregion herstellt, gilt:  Kinn zurück  Nacken lang  Schultern tief

16 Ursachen von Nackenbeschwerden nach dem Schlaf Hinweis: Wo und wie schlafen Sie? Die richtige Matratze: Sollte einteilig, körperunterstützend und punktelastisch sein. Becken, Schultern und Kopf dürfen nicht einsinken. Dreht sich der Körper, darf die Matratze nicht nachgeben. Die Hauptsache ist, dass die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Position ruhen kann. Die richtige Matratze: Sollte einteilig, körperunterstützend und punktelastisch sein. Becken, Schultern und Kopf dürfen nicht einsinken. Dreht sich der Körper, darf die Matratze nicht nachgeben. Die Hauptsache ist, dass die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Position ruhen kann.

17 Ursachen von Nackenbeschwerden nach dem Schlaf Hinweis: Wo und wie schlafen Sie? Das Kopfkissen: Kopfkissen müssen die physiologisch richtige Höhe haben

18 Ursachen von Nackenbeschwerden nach dem Schlaf Schlaflagen: Schlafen in der Bauchlage: Diese Lage ist nicht zu empfehlen. Die Wirbelsäule befindet sich da- bei in einer ungünstigen Hohl- kreuzposition. Der Nacken muss sich verdrehen, damit der Kopf auf der Seite liegen kann. Die Schultermuskeln der einen Seite können sich verkrampfen, und man wacht mit einem verspannten Nacken auf. Schlafen in der Rückenlage: Die Rückenlage ist günstiger, aber nicht ideal, weil die Lendenwirbel- säule sich nicht ganz entspannen kann. Zur Unterstützung sollte man sich ein dickes Kissen oder eine Rolle unter die Knie legen. Für den Kopf- und Nackenbereich ist die Rückenlage nicht ungünstig, wenn das Kissen die richtige Höhe hat.

19 Ursachen von Nackenbeschwerden nach dem Schlaf Hinweis: Wo und wie schlafen Sie? Ideale Schlaflage: Die Wirbelsäule befindet sich in ihrer natürlichen Position, der Kopf liegt in der richtigen Höhe, die Halswirbelsäule ist abgestützt und die Matratze unterstützt die Körperformen.

20 13 Tipps für den Alltag Durch einfache vorbeugende Maßnahmen bei den alltäglichen Verrichtungen, an die es lediglich zu denken gilt, lassen sich Verspannungen im Bereich der Halswirbel- säule bzw. ein steifer Nacken vermeiden: 1. Auf eine aufrechte Haltung im Alltag achten, wobei der Kopf möglichst selten ab- geknickt – vor allem nicht nach hinten – werden sollte. 2. Beim Lesen, Autofahren oder Handarbeiten den Kopf nach Möglichkeit anlehnen; außerdem genügend Pausen einlegen. 3. Beim Lesen kann man eine Buchstütze benutzen. 4. Zum Schreiben eignet sich ein Schrägpult, dass man auf die Schreibtischplatte stellt. 5. Der Computerbildschirm sollte ebenso wie der Fernseher in Augenhöhe oder etwas tiefer platziert sein. 6. Beim Fahrradfahren sollte man den Lenker so hoch einstellen, dass die gesamte Wirbelsäule, insbesondere der Nacken, gerade gehalten werden kann.

21 13 Tipps für den Alltag Durch einfache vorbeugende Maßnahmen bei den alltäglichen Verrichtungen, an die es lediglich zu denken gilt, lassen sich Verspannungen im Bereich der Halswirbel- säule bzw. ein steifer Nacken vermeiden: 7.Beim Gehen und Laufen sollte der Blick nach vorn gerichtet sein; das Kinn nicht nach oben halten, sondern eher leicht nach unten. 8.Brustschwimmen mit hochgehaltenem Kopf ist ungünstig für die Halswirbelsäule. Deshalb besser Rückenschwimmen oder Brustschwimmen mit Kopf im Wasser. 9.Abrupte Drehbewegungen des Kopfes vermeiden. 10.Den Nacken keiner Zugluft aussetzen ( z.B. im Auto). 11.Arbeiten über Kopfhöhe vermeiden – lieber eine Leiter oder einen kippsicheren Hocker benutzen. 12.Die vorderen Reihen im Theater, Kino oder bei einem Vortrag möglichst meiden. 13.Täglich die Halsmuskeln, aber auch die anderen Haltemuskeln trainieren.


Herunterladen ppt "Die Wirbelsäule und ihre Krümmungen. Aufbau eines Wirbelkörpers."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen