Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Europaschule Mint-Ec Schule Beginn 04.08.2016 ABITUR 2018 Informationen über die Qualifikationsphase Schuljahre 11 und 12 1.-4. Semester.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Europaschule Mint-Ec Schule Beginn 04.08.2016 ABITUR 2018 Informationen über die Qualifikationsphase Schuljahre 11 und 12 1.-4. Semester."—  Präsentation transkript:

1 Europaschule Mint-Ec Schule Beginn ABITUR 2018 Informationen über die Qualifikationsphase Schuljahre 11 und Semester

2 Stärkung des selbständigen Lernens und wissenschaftspropädeutische Grundbildung mit Vertiefung in Schwerpunktbereichen eine breite und vertiefte Allgemeinbildung erreichen Die Schüler sollen Das besondere Ziel: wichtige inhaltliche und methodische Voraussetzungen für die allgemeine Studierfähigkeit erwerben ihren Bildungsweg auch berufsbezogen fortsetzen können Ziele der gymnasialen Oberstufe

3 Neu: Das Kurssystem Kursunterricht statt Klassenverband Kursunterricht statt Klassenverband Tutor statt Klassenlehrer/-in Tutor statt Klassenlehrer/-in Leistenplan statt Stundenplan Leistenplan statt Stundenplan Selbstverantwortung statt Kontrolle Selbstverantwortung statt Kontrolle Aufgaben: sich und andere (Kurslehrer, Tutor, Jahrgangsleiter) informieren Unterricht vor- und nachbereiten Verbindlichkeiten und Termine einhalten

4 Abschlüsse Es gibt nur noch zwei Abschlussmöglichkeiten: Abitur schulischer Teil der Fachhochschulreife: (Qualifikation in zwei Schulhalbjahren und ein mindestens einjähriges Praktikum) (in allen anderen Fällen: Abgangszeugnis, keine weitere Qualifikation)

5 Leistungsbewertung In der Einführungsphase (10) gibt es Noten 6 bis 1, In der Qualifikationsphase (11, 12) gibt es Punkte 0 bis 15. sehr gut 1 : sehr gut 1 : gut 2 : gut 2 : befriedigend 3 : befriedigend 3 : ausreichend 4 : ausreichend 4 : mangelhaft 5 : mangelhaft 5 : ungenügend 6 : 00 (!) ungenügend 6 : 00 (!)

6 Versäumter Unterricht „Schwänzen“ VO-GO: Hat die Schülerin oder der Schüler aus einem selbst zu vertretenden Grund Unterricht versäumt und kann deshalb die Leistung in diesem Fach nicht bewertet werden, so gilt der Unterricht mit der Note „Ungenügend“ (00P) abgeschlossen. VO-GO: Hat die Schülerin oder der Schüler aus einem selbst zu vertretenden Grund Unterricht versäumt und kann deshalb die Leistung in diesem Fach nicht bewertet werden, so gilt der Unterricht mit der Note „Ungenügend“ (00P) abgeschlossen. „Krankheit oder anderes entschuldbares Fehlen“ Der Schülerin oder dem Schüler soll Gelegenheit gegeben werden, nachträgliche Leistungen zu erbringen. Der Schülerin oder dem Schüler soll Gelegenheit gegeben werden, nachträgliche Leistungen zu erbringen. Ist der Grund nicht selbst zu vertreten, [wird] in der Qualifikations- phase […] der Unterricht als „nicht teilgenommen“ gewertet. Ist der Grund nicht selbst zu vertreten, [wird] in der Qualifikations- phase […] der Unterricht als „nicht teilgenommen“ gewertet. Wird Unterricht versäumt und kann die Leistung in einem Fach deshalb nicht bewertet werden oder wird eine Unterrichtsleistung mit „ungenügend” bewertet, so ist die Belegverpflichtung in diesem Fach nicht erfüllt! Wird Unterricht versäumt und kann die Leistung in einem Fach deshalb nicht bewertet werden oder wird eine Unterrichtsleistung mit „ungenügend” bewertet, so ist die Belegverpflichtung in diesem Fach nicht erfüllt!

7 Qualifikationsphase Aufgabenfelder und Fächer A: sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Kunst, Musik, Darstellendes Spiel B: gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld Politik-Wirtschaft, Geschichte (auch bilingual), Erdkunde, Religion (ev. und kath.), Werte und Normen, Philosophie C: mathematisch-naturwissenschaftliches Aufgabenfeld Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Informatik Sport und das Seminarfach bleiben außerhalb der Felder

8 Qualifikationsphase Kernfächer Deutsch Deutsch Fremdsprache Fremdsprache Mathematik Mathematik Jede(r) Schüler(in) muss diese Fächer durchgehend, jeweils 4-stündig, belegen.

9 Qualifikationsphase weitere Fächer Ergänzungsfächer (4h oder 2h) Ergänzungsfächer (4h oder 2h) sind je nach Schwerpunkt verbindlich zu wählen bis zur Schülerpflichtstundenzahl von 34 Wochenstunden sind je nach Schwerpunkt verbindlich zu wählen bis zur Schülerpflichtstundenzahl von 34 Wochenstunden Sport (2h) Sport (2h) keinem Aufgabenfeld zugeordnet keinem Aufgabenfeld zugeordnet bei Sportbefreiung muss ein Ersatzfach gewählt werden bei Sportbefreiung muss ein Ersatzfach gewählt werden Seminarfach (2h) (www.gymbane.de/Schule/Fächer) Seminarfach (2h) (www.gymbane.de/Schule/Fächer) keinem Aufgabenfeld zugeordnet, fachübergreifende und fächerverbindende Problemstellungen keinem Aufgabenfeld zugeordnet, fachübergreifende und fächerverbindende Problemstellungen Facharbeit und Studienfahrt Facharbeit und Studienfahrt Wahlfächer Wahlfächer weitere bisher nicht gewählte Fächer nach Angebot der Schule weitere bisher nicht gewählte Fächer nach Angebot der Schule

10 Jeder Schüler hat fünf Prüfungsfächer (vierstündig)  1 Fach auf grundlegendem Niveau (P5) mündliche Abiturprüfung  1 Fach auf grundlegendem Niveau (P4) schriftliche Abiturprüfung *) *) Eine zusätzliche mündliche Prüfung ist möglich. 1)im gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt: P1 das erste Schwerpunktfach Geschichte P2 Deutsch/fortgeführte Fremdsprache/Mathematik/Naturwissenschaft P3 das zweite Schwerpunktfach Politik-Wirtschaft Prüfungsfächer  3 Fächer auf erhöhtem Niveau (P1, P2, P3) schriftliche Abiturprüfung *) (mit doppelter Wertung bei der Zulassung zum Abitur)

11 Qualifikationsphase Bedingungen für Prüfungsfächer Unter den fünf Prüfungsfächern müssen sein 1. aus jedem Aufgabenfeld mindestens ein Prüfungsfach 2. zwei der drei Fächer Deutsch, Fremdsprache und Mathematik Jede(r) Schüler(in) muss diese Fächer zu Beginn der Qualifikationsphase wählen und durchgehend, jeweils 4-stündig, belegen. Voraussetzung: Das Fach wurde ein Halbjahr lang in der Einführungsphase belegt. (Spa 1 Jahr)

12 Qualifikationsphase Profile am GBN sprachlicher SP sprachlicher SP fgf. FS1 und FS2 fgf. FS1 und FS2 fgf. FS und DEU fgf. FS und DEU naturwissenschaftlicher SP naturwissenschaftlicher SP NW1 und NW2 NW1 und NW2 NW1 und MAT NW1 und MAT gesellschaftswissenschaftlicher SP gesellschaftswissenschaftlicher SP GES und PO-W GES und PO-W Musisch (-künstlerischen) Schwerpunkt Musisch (-künstlerischen) Schwerpunkt MU und DE oder MA Jede(r) Schüler(in) belegt damit automatisch zwei 4-stündige Fächer, die unter erhöhten Anforderungen zu betreiben sind und die schriftliche Prüfungsfächer sind.

13 4. und 5. Prüfungsfach En, Fr, La, De, Sa Po, Ge, Re, Pl Ma, Bi, Ch, Ph nur als 5. Prüfungsfach: Geschichte bilingual, nicht für Neuanfänger Sa in der Einführungsphase (Jg. 10)

14 Belegverpflichtung - Durchschnittlich 34 Wochenstunden - fünf Prüfungsfächer, davon 2 Kernfächer und alle Aufgabenfelder, - je 4 Kurse De, Ma, Fs, NW, - je nach Profil: - sprachlich: 2. FS / - naturwiss.: 2. NW (je 4x)/ - musisch: Ku/Ds (2x) / - naturwiss.: 2. NW (je 4x)/ - musisch: Ku/Ds (2x) / - gesellschaftl.: weitere FS/NW (2x) - gesellschaftl.: weitere FS/NW (2x) - 4 Kurse Sport, Seminarfach, Re/Pl - mind. 2 Kurse Ge, Po, Ku/Ds /Mu

15 Sprachliches Geschichte bilingual (Spanisch) kann Prüfungsfach sein, wenn in der Einführungsphase dieser Unterricht mindestens ein Schulhalbjahr lang besucht wurde und Spanisch in der Qualifikationsphase als Fach gewählt wird. Geschichte bilingual (Spanisch) kann Prüfungsfach sein, wenn in der Einführungsphase dieser Unterricht mindestens ein Schulhalbjahr lang besucht wurde und Spanisch in der Qualifikationsphase als Fach gewählt wird. Auf dem Zeugnis erscheint dann der Vermerk: „Geschichte wurde in spanischer Sprache unterrichtet.“ Auf dem Zeugnis erscheint dann der Vermerk: „Geschichte wurde in spanischer Sprache unterrichtet.“ CertiLingua Exzellenzlabel (www.certilingua.net) CertiLingua Exzellenzlabel (www.certilingua.net) gute Leistungen in zwei fortgeführten moderne Fremdsprachen bis zum Abitur und in einem bilingualen Sachfach, z.B. im Seminarfach, Austauschteilnahme und Projektdokumentation (nähere Informationen bei Herrn Tomhave)

16 Wahlbögen

17 Kurswahl Alle Infos zum genauen Nachlesen unter /Schule/SekII Alle Infos zum genauen Nachlesen unter /Schule/SekIIwww.gymbane.de Zum genauen Nachlesen: Infobroschüre des MK zum Download Zum genauen Nachlesen: Infobroschüre des MK zum Download Wahlbogen ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und beim Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin abgeben bis zum Wahlbogen ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und beim Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin abgeben bis zum bei Auslandsaufenthalt hier informieren, Wahlbogen downloaden und ausgefüllt an senden; nach Rückkehr sofort in der Schule bei Herrn Tomhave melden bei Auslandsaufenthalt hier informieren, Wahlbogen downloaden und ausgefüllt an senden; nach Rückkehr sofort in der Schule bei Herrn Tomhave melden

18 Anschaffungen, Kosten und Sonstiges Lehrwerke zum Teil schon vorhanden (Ausleihe/Kauf), Anschaffungsliste auf gymbane.de Ende Schuljahr, weitere Unterrichtsmaterialien werden von Fachlehrern mitgeteilt Lehrwerke zum Teil schon vorhanden (Ausleihe/Kauf), Anschaffungsliste auf gymbane.de Ende Schuljahr, weitere Unterrichtsmaterialien werden von Fachlehrern mitgeteilt mgl. Teilnahme am Skikurs (Ende Januar 2017) mgl. Teilnahme am Skikurs (Ende Januar 2017) Teilnahme an der Studienfahrt im Seminarfach Teilnahme an der Studienfahrt im Seminarfach Berufsorientierungsmaßnahmen Berufsorientierungsmaßnahmen neue Oberstufenverordnung? neue Oberstufenverordnung?

19 Einbringungsverpflichtung Alle P-Kurse Alle P-Kurse 4 x De, FS, Ma, Nw 4 x De, FS, Ma, Nw 2 x Po, Ge, Re/Pl, Ku/Mu/Ds 2 x Po, Ge, Re/Pl, Ku/Mu/Ds 2 x Sf (Facharbeitssemester und angrenzendes) 2 x Sf (Facharbeitssemester und angrenzendes) Je nach Profil: - sprachlich: 4x weitere Fs / Je nach Profil: - sprachlich: 4x weitere Fs / - naturwiss.: 4 x weitere Nw /- ges.-wiss.: 2 x weitere Fs od. Nw / - musisch: 2 x Ds / Ku Einbringung Block I insgesamt: 36 Kurse (darunter alle P-Kurse und P1 – P3 doppelt) =2/3 des Abiturs Einbringung Block I insgesamt: 36 Kurse (darunter alle P-Kurse und P1 – P3 doppelt) =2/3 des Abiturs


Herunterladen ppt "Europaschule Mint-Ec Schule Beginn 04.08.2016 ABITUR 2018 Informationen über die Qualifikationsphase Schuljahre 11 und 12 1.-4. Semester."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen