Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom 11.05.2001 Der Rahmenlehrplan ist mit der entsprechenden Ausbildungsordnung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom 11.05.2001 Der Rahmenlehrplan ist mit der entsprechenden Ausbildungsordnung."—  Präsentation transkript:

1 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Der Rahmenlehrplan ist mit der entsprechenden Ausbildungsordnung des Bundes (erlassen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung) abgestimmt

2 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Der Veranstaltungskaufmann erbringt vielfältige Dienstleistungen in den verschiedenen Branchen und Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft. Hierzu zählen u.a. Konzertveranstalter, Messe – und Ausstellungsgesellschaften, Kongresszentren, Marketing-Event- Agenturen und Messebaufachunternehmen.

3 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Veranstaltungskaufleute sind tätig in der Entwicklung, Konzeptionierung, Gestaltung und Durchführung von Veranstaltungsereignissen aller Art. Bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung dieser Ereignisse ist die Besonderheit der doppelten Ausrichtung des Marketings – sowohl als interne (Eigenmarketing) als auch als externe (Marketing für den Kunden) Dienstleistung – zu berücksichtigen. Veranstaltungskaufleute können funktionsübergreifend eingesetzt werden.

4 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Seine besondere Prägung erhält der Beruf dadurch, dass er ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft für Menschen verlangt. Daher ist in der Ausbildung und in der beruflichen Praxis ein entsprechendes Problembewusstsein für Fragen der Informations-, Kommunikations- und Dienstleistungsqualität zu entwickeln.

5 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Insbesondere geht es darum: Grundsätze und Handlungsanweisungen eines kommunikativen, auf Verständigung ausgerichteten Umgangs miteinander zu beachten

6 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Es geht darum: Notwendigkeiten und Möglichkeiten eines zielbezogenen und teamorientierten Projektmanagements zu nutzen

7 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Es geht darum: Konzepte für die Kooperation mit Partnern in der Veranstaltungswirtschaft zu entwickeln und zu berücksichtigen

8 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Es geht auch darum: Verfahren des Erfolgs-Controllings für Veranstaltungen einzusetzen und für die Qualitätsentwicklung zu verwerten.

9 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 1 Den Betrieb erkunden und darstellen

10 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 1 Ziel: Die Lernenden erkunden den Prozess der betrieblichen Leistungserstellung und erschließen den funktionalen Zusammenhang von Aufgabenstrukturen, Handlungsabläufen und Abteilungen in einem typischen Unternehmen Ihrer Branche

11 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 1 Ziel: Die Lernenden verstehen die Erkundungsaufträge als Teamaufgabe. Sie nutzen für die kreative Erarbeitung einer zielgruppenbezogenen Präsentation die Möglichkeiten von Problemlösungstechniken und verwenden für die anschauliche Gestaltung der erarbeiteten Daten angemessene Präsentationsmedien, - techniken und softwarelösungen.

12 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 1 Inhalte: Geschäfts- und Leistungsprozesse Aufbau- und Ablauforganisation Organigramm, Stellenplan und Stellenbeschreibung Rechtsformen Unternehmensleitbild Unternehmensziele Teambildung

13 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 2 Die Berufsausbildung selbstverantwortlich mitgestalten

14 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 2 Ziele: Die Lernenden setzen sich mit dem Konzept der dualen Berufsausbildung auseinander und stellen die Aufgaben der an der Berufsausbildung beteiligten Personen und Einrichtungen dar.

15 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 2 Ziele: Sie analysieren mögliche Konfliktsituationen in der Ausbildung und entwickeln Lösungsmuster zu deren Beendigung.

16 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 2 Inhalte: Berufsbildungsgesetz Ausbildungsordnung / Rahmenlehrplan Ausbildungsvertrag Beginn und Ende von Arbeitsverhältnissen Betriebliche Ordnung Betriebsrat / Jugend – u. Auszubildendenvertretung

17 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 3 Geschäftsprozesse erfassen und auswerten

18 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 3 Ziele: Die Lernenden erfassen buchhalterisch die Daten der betrieblichen Geschäftsprozesse, die innerbetrieblichen Wertezu- und abflüsse sowie die Transaktionen zwischen dem Dienstleistungsunternehmen und seinen Geschäftspartnern.

19 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 3 Ziele: Die Lernenden erklären Bedeutung und Zusammenhang von Kosten und Leistungen im betrieblichen Leistungsprozess, analysieren die Kostenstruktur eines Betriebes, insbesondere den Zusammenhang von personenbezogenen Leistungen und Entgeltformen, in der Veranstaltungswirtschaft.

20 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 3 Inhalte: Außenbeziehungen, Abhängigkeiten Inventur und Bilanz Bestandsveränderungen Umsatzsteuer Kostenarten, -stellen, -begriffe

21 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 4: Märkte analysieren und Marketinginstrumente anwenden

22 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 4 Ziele: Die Lernenden analysieren u.a. den regionalen Markt für Unternehmen der Messe- und Veranstaltungswirtschaft

23 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 4 Ziele: Die Lernenden leiten aus übergeordneten Unternehmenszielen Kommunikations-, Preis-, Distributions- und Produktziele ab. Sie wirken auf dieser Grundlage bei der Entwicklung von Marketingkonzepten mit.

24 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 4 Inhalte: Regionale Bedeutung der Messe – und Veranstaltungswirtschaft Markt und Wirtschaftsordnung Marketing / Marketing - Mix

25 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 5 Dienstleistungen und Güter beschaffen und verwalten

26 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 5 Ziele: Die Lernenden führen Bedarfsanalysen durch

27 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 5 Ziele: Die Lernenden beachten die einschlägigen abgaben- und steuerrechtlichen Vorschriften, insbesondere des UStG und der (ggf. beschränkten) Steuerpflicht lt. EStG

28 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 5 Inhalte: Bedarfsanalyse Bezugsquellenermittlung Recht der Stellvertretung Abgaben- und steuerrechtliche Vorschriften

29 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 6 Finanzquellen erschließen und Finanzmittel einsetzen

30 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 6 Ziele: Die Lernenden erschließen für die Durchführung von Veranstaltungen in den verschiedenen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft interne und externe Finanzquellen.

31 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 6 Ziele: Die Lernenden erörtern den Einfluss der Geldpolitik der EZB und der Verteilungspolitik des Staates auf Investitionsentscheidungen von Unternehmen und Kaufentscheidungen von Konsumenten.

32 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 6 Inhalte: Sponsoring Fundraising Werbekooperation Leasing Bankkredite

33 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 7 Veranstaltungen planen, durchführen und nachbereiten

34 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 7 Ziele: Die Lernenden entwickeln in einem Projektteam eine Veranstaltungskonzeption und erarbeiten für die Veranstaltung eine Maßnahmen- und Terminplanung mit Teilzielen und einer personenbezogenen Verteilung von Aufgaben für die Vorbereitung der Veranstaltung.

35 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 7 Ziele: Die Lernenden planen den Einsatz des Personals und organisieren Fremdleistungen wie Catering, Technik, Medien, Ver- und Entsorgung. Sie berücksichtigen Hallen- und Standpläne sowie Ton-, Beleuchtungs- und Bühnenpläne bei der vorbereitenden Gestaltung von Veranstaltungen.

36 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 7 Ziele: Die Lernenden dokumentieren den Veranstaltungsablauf, ermitteln den ökonomischen Erfolg und evaluieren die Imagewirkung der Veranstaltung, identifizieren mögliche Fehler im Prozess und machen Verbesserungsvorschläge für die Vorgehensweise bei weiteren Veranstaltungen.

37 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 7 Inhalte: Projektplanung Klassifizierung der Veranstaltungsanlässe Zielgruppenbestimmung Termin- und Ablaufplanung Ausstattung, Sicherheit und Struktur der Veranstaltungsstätte Nachbereitung und Ergebnisanalyse

38 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 8: Veranstaltungen im Rahmen einer integrierten Kommunikation eines Unternehmens konzipieren

39 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 8 Ziele: Die Lernenden konzipieren für den Kunden im Rahmen einer Werbekampagne mit Verkaufsförderungs- und PR- Maßnahmen eine Veranstaltung als Teil eines Gesamtkonzeptes dieser Marketing-Aktion im Sinne der integrierten Kommunikation.

40 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 8 Ziele: Die Lernenden ermessen hierbei, dass der Erfolg des Unternehmens wesentlich davon abhängt, ob das Unternehmen nach innen und außen in sich stimmig handelt. Sie nutzen die Mittel der modernen Kommunikations- und Informationstechnik.

41 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 8 Inhalte: Kommunikationskonzept Werbung Verkaufsförderung Öffentlichkeitsarbeit Corporate Identity

42 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 9 Dienstleistungen anbieten

43 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 9 Ziele: Die Lernenden planen Kundengespräche situations- und fachgerecht und führen diese unter Beachtung kommunikationspsychologischer Aspekte und unter Anwendung von Kommunikationstechniken auch in einer Fremdsprache durch.

44 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 9 Ziele: Die Lernenden bündeln eigene und fremde Dienstleistungen zu einem Dienstleistungsangebot und berücksichtigen dabei Qualitäts- und Kostenaspekte.

45 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 9 Inhalte: Kundenprofil Kommunikationstechniken Veranstaltungsrelevante Vertragsgestaltung Konflikt- und Beschwerdemanagement

46 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 10: Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern

47 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 10 Ziele: Die Lernenden erfassen Kosten und Leistungen im betrieblichen Leistungsprozess und handeln wirtschaftlich.

48 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 10 Ziele: Die Lernenden erschließen die Bedeutung von Qualitätsmanagementstrategien für die Planung, Durchführung und Überprüfung von Qualitätssicherungs- und Qualitätsentwicklungsprozessen im Unternehmen.

49 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 10 Inhalte: Aufgaben der Kosten – und Leistungsrechnung Grundzüge der Deckungsbeitragsrechnung Total Quality Management

50 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom Lernfeld 11 Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen

51 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 11 Ziele: Die Lernenden analysieren die Mitarbeiterstruktur, ermitteln den Personalbedarf und wirken bei Personalmaßnahmen mit.

52 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 11 Ziele: Die Lernenden entwickeln Ideen zur Mitarbeiterbetreuung und Mitarbeiterförderung als eine wichtige Aufgabe zur Erhaltung der Leistungsmotivation und zur langfristigen Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen.

53 Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom LF 11 Inhalte: Personalbedarfsermittlung Personalbeschaffung Personaleinstellung Entgeltabrechnung


Herunterladen ppt "Einführung in das Berufsbild der Veranstaltungskaufleute Rahmenlehrplan der KMK vom 11.05.2001 Der Rahmenlehrplan ist mit der entsprechenden Ausbildungsordnung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen