Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 Herzlich Willkommen im Humboldt-Gymnasium.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 Herzlich Willkommen im Humboldt-Gymnasium."—  Präsentation transkript:

1 Seite 1 Herzlich Willkommen im Humboldt-Gymnasium

2 Lernschwerpunkte am Humboldt-Gymnasium Musik

3 Musikalischer Schwerpunkt 1. Musikunterricht und Konzerte  Ergänzungsunterricht in Musik-plus  Musik-Leistungskurs  Vororchester, Orchester, Big Band, Brass-Band, Chöre, …  Konzerte  Kooperation mit der Clara-Schumann Musikschule der Robert-Schumann Hochschule dem Tanzhaus NRW 2. MUSIKplus  Musikklasse - für Kinder mit musikalischer Vorbildung  Musikklasse - für Kinder, die ein Instrument lernen möchten  Singklasse Orchester „Experten“ „Anfänger“

4 Klassenbildung Englisch/LateinEnglisch mit Musikkenntnissen ohne Musikkenntnisse mit Musikkenntnissen ohne Musikkenntnisse Singklasse

5 Lernschwerpunkte am Humboldt-Gymnasium Sprachen

6 Sprachlicher Schwerpunkt „Alte“ Sprachen „Neue“ Sprachen Lateinisch Englisch Griechisch Französisch Hebräisch Italienisch Eingangssprache Englisch oder Englisch/Latein

7 Klasse 5Klasse 6Klasse 7Klasse 8Klasse 9 Englisch Französisch Englisch Lateinisch Griechisch Französisch Griechisch Englisch Lateinisch Französisch Griechisch alternativ 1 2 3

8 überfachliches Lernen am Humboldt-Gymnasium Lernzentrum und soziales Lernen

9 Lernzentrum

10 Frau Mie Soziales Lernen  Tutorenmodell  „girls & boys day“  „social day“ (Jahrgang 7 und 8)  Sozialpraktikum (Jahrgang 9)  Betriebspraktikum (Jahrgang 10)  Streitschlichter  Schulsanitätsdienst  Literaturcafe  AG‘s (Theater, Chemie, Tanz, Handball, Schach)

11 Partnerschulen Senior Highschool, Wayzata USA Ecole Alsacienne, Paris Frankreich Chengnan Middle School, Dazu/Chongqing China Liceo Cassini, Genua Italien

12 Alltag am Humboldt-Gymnasium Tagesablauf

13 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag Religion/PhiloEnglischChorSportDeutsch Religion/PhiloDeutschMathematikLateinMathematik 20 Minuten Pause MathematikLateinDeutschKunstEnglisch MathematikLateinDeutschKunstEnglisch 15 Minuten Pause LateinBiologieMusikPolitikErdkunde MusikBiologieMusik +PolitikErdkunde Musik + Mittagspause Betreuung optional Betreuung optional Sport Sport bis15.40 Stundenplanbeispiel einer Englisch/Lateinklasse 5

14 Mensa Schulcafé

15 Übermittags- / Nachmittagsbetreuung durch  die Diakonie in Düsseldorf

16 Besondere Lernorte am Humboldt-Gymnasium Schullandheim in Waldbröl

17 Schullandheim Waldbröl  Jährlicher Aufenthalt unter pädagogischen Gesichtspunkten,  Seminare,  Musikfahrten,  Lernfreizeiten,  Spielfest

18 Anmeldung am Humboldt-Gymnasium Voraussetzungen, Abläufe und Fragen

19 Voraussetzungen und erwartetes Lernverhalten  Neugier/Spaß am Lernen,  soziale und kommunikative Kompetenz,  hohes Maß an Selbständigkeit,  Anstrengungsbereitschaft,  gute und dauerhafte Konzentrationsfähigkeit,  sicheres Beherrschen von Lesen, Schreiben, Rechnen

20 Aufnahmekriterien (2) Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die Aufnahmekapazität der Schule, berücksichtigt die Schulleiterin oder der Schulleiter bei der Entscheidung über die Aufnahme in die Schule Härtefälle und zieht im Übrigen eines oder mehrere der folgenden Kriterien heran: 1. Geschwisterkinder, 2. ausgewogenes Verhältnis von Mädchen und Jungen, 3. ausgewogenes Verhältnis von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Muttersprache, 4. (in Gesamtschulen Berücksichtigung von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Leistungsfähigkeit ([Leistungsheterogenität]), 5. Schulwege, 6. Besuch einer Schule in der Nähe der zuletzt besuchten Grundschule, 7. Losverfahren. (Auszug aus: APO SI, § 1, Abs. 2) Seite 20

21 Häufig gestellte Fragen Frage: „Warum entscheiden nicht die Zensuren auf dem Zeugnis über die Aufnahme bei Anmeldeüberhängen ?“ Antwort: Der Gesetzgeber hat dies mit Recht untersagt, da die Eignung für das Gymnasium generell von der Grundschule ausgesprochen wird. Eine Aufnahme nach Zensuren verstieße in erheblichem Maße gegen die Chancengleichheit und ist pädagogisch nicht wünschenswert. Seite 21

22 Häufig gestellte Fragen Frage: „Warum findet bei Anwendung des Losverfahrens überhaupt ein Gespräch mit dem Kind und den Eltern statt und warum werden Zeugnisse eingesehen, kopiert und Notizen angefertigt ?“ Antwort: An den Anmeldetagen steht noch nicht fest, dass es überhaupt zu Anmeldeüberhängen und damit zu einem Losverfahren kommt. Für die spätere Klassenzusammensetzung ist es erforderlich, die Stärken und Schwächen, Interessen, Freundinnen und Freunde der Kinder etc. zu erfahren, um möglichst heterogene Klassen bilden zu können. Seite 22

23 Häufig gestellte Fragen Frage: „Wann wird die Aufnahmeentscheidung getroffen ?“ Antwort: Mitte Februar findet eine Koordinierungssitzung der Düsseldorfer Gymnasialdirektoren statt (Direktorenkonferenz). Ca. Ende Februar werden zunächst die „Nicht-Aufnahme- Entscheidungen“ mitgeteilt. Diese Briefe enthalten auch die Mitteilung über die Aufnahme in die Schule des Zweitwunsches, sofern dazu Angaben gemacht wurden und die Schulleiterin/der Schulleiter dort dem Aufnahmewunsch entsprechen kann. Die Mitteilung über die Aufnahme am Humboldt-Gymnasium erfolgt voraussichtlich vor den Osterferien. Seite 23

24 Häufig gestellte Fragen Frage: „Was geschieht, wenn weder der Erstwunsch noch der Zweitwunsch Berücksichtigung finden ?“ Antwort: Die Schulformempfehlung ist nicht verbindlich. Die schulrechtlichen Bestimmungen ermöglichen (bei entsprechender Eignung des Kindes) die Wahl der Schulform, jedoch nicht die Aufnahme in eine bestimmte Schule. Aus diesem Grund werden im o. g. Fall Eltern zu einer Schule beraten, die noch über Aufnahmekapazitäten verfügt. Seite 24

25 Häufig gestellte Fragen Frage: „Warum ist es ratsam, einen Zweitwunsch zu benennen ?“ Antwort: Die Angabe einer Zweitwunsch-Schule ist freiwillig ! Sie ist hilfreich, um bei einer Absage wenigstens die Zweitwunsch-Schule (sofern dort freie Kapazitäten gegeben sind und die Schulleitung zur Aufnahme bereit ist) zu ermöglichen. Die Angabe einer Zweitwunschschule hat keinen Einfluss auf die Aufnahmeentscheidung am Humboldt-Gymnasium. Seite 25

26 Anmeldung am Humboldt-Gymnasium TagDatumZeit Mo01. Februar ` und Uhr Di02. Februar ` und Uhr Mi03. Februar `

27 Anmeldung am Humboldt-Gymnasium Mitzubringen sind: Ihr Kind ! (farbiger) Anmeldebogen Anmeldeformular (download auf der Homepage) die letzten beiden Zeugnisse (möglichst schon kopiert)

28 Anmeldung am Humboldt-Gymnasium anschließend Terminvergabe im Foyer: Für Montag und Mittwoch bei Frau Königshausen Für Dienstag bei Herrn Wagner

29 Seite 29 Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit !

30 Seite 30 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Seite 1 Herzlich Willkommen im Humboldt-Gymnasium."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen