Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Weg zum Erfolg …ist der Techniker Erstellt von: A. Bieschke, J. Benzkirch, T. Rehm.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Weg zum Erfolg …ist der Techniker Erstellt von: A. Bieschke, J. Benzkirch, T. Rehm."—  Präsentation transkript:

1 Der Weg zum Erfolg …ist der Techniker Erstellt von: A. Bieschke, J. Benzkirch, T. Rehm

2 Informationen über den Techniker Lehrfächer Finanzielle Unterstützung Voraussetzungen Persönliche Eindrücke Kontakt 2

3 Lehrfächer Englisch/ Deutsch Kommunikation Betriebswirtschaftslehre IT (CAD, MS-Office, Cats) Anlagenanalyse und -planung Anlagenbetrieb Sanitärtechnik Projektfachkraft, -management des TÜV Süd 3

4 IT In diesem Fach werden Kenntnisse in CAD, MS- Office (Word, Excel, Powerpoint) und dem Berechnungsprogramm CATS vermittelt. 4

5 Englisch/Deutsch Kommunikation In Englisch werden Grundkenntnisse aufgefrischt und es wird fachspezifisches Sprachwissen vermittelt. In Deutsch-Kommunikation geht es primär um Bewerbungen und Vorbereitung der Präsentation. 5

6 Projektfachkraft, -management des TÜV Süd Steigert die Effektivität und Effizienz der Planung und Durchführung von Projekten. Wie das geht wird hier, zumindest in der Theorie, gelehrt. Die Unterlagen sind vom TÜV Süd vorgegeben. Auch die (freiwillige) Prüfung wird vom TÜV Süd abgenommen. 6

7 Sanitärtechnik Hier geht es um die Gebäudeentwässerungstechnik. Zum Beispiel Abwasser Gefälleplan und Durchmesser Bestimmung der Rohrleitungen für Schmutz- und Regenwasser nach DIN-EN. 7

8 Betriebswirtschaftslehre In diesem Unterricht wird die Bilanzbuchhaltung und die Kalkulation nähergebracht. (z.B.: Kosten– Leistungs Rechnung, Amortisationsrechnung, Bilanzbuchrechnung) 8

9 Anlagenanalyse und -planung Unter AAP verbergen sich mehrere Themen. Unter anderem: - Heiz- und Kühllastberechnung von Gebäuden - Rohr- und Kanalnetzberechnung - Warmwasser-Speicher Auslegung - Heizregister für Klimaanlagen 9

10 Anlagenbetrieb/-technik Dieses Fach behandelt den elektronischen Betrieb der Anlagen und die dazugehörigen Schaltungen. Im wesentlichen handelt es sich um Elektrotechnik. 10

11 Was macht ein Techniker/in? - Entwicklung, Projektierung, Konstruktion - Erstellen von Leistungsverzeichnissen und Ausschreibungen - Bauleitung und Terminkoordination - Materialprüfung - Informationstechnische Aktivitäten - Schulung von technischem Fachpersonal 11

12 Möglichkeiten als Techniker Wo kann man als Techniker arbeiten?: - große Planungsbüros - Entwicklungsabteilung großer Hersteller - Kundendiensttechniker - Kundenbetreuung - Selbstständigkeit - Gutachter für Versicherungen 12

13 Voraussetzungen Eine abgeschlossene Ausbildung zum Anlagenmechaniker, Technischer Zeichner, Schornsteinfeger. Mindestens 6 Monate Berufserfahrung Dienstzeiten der Bundeswehr werden nur anerkannt wenn sie fachspezifisch bezogen sind (z.B.: Pionier) 13

14 Benötigte Unterlagen - Tabellarischer Lebenslauf - Abschlusszeugnis der Berufsschule - Abschlusszeugnis Allgemeinbildende Schule - Nachweis Berufsausbildung (mit Notenangabe) - Arbeitszeugnis - Alle Kopien müssen beglaubigt sein. - Für den Abschluss werden 12 Monate Berufserfahrung benötigt 14

15 Finanzielle Hinweise Da es sich um eine Vollzeitschule handelt, hat man nicht die Möglichkeit weiter voll zu verdienen. Der Staat bietet hier etwas Hilfe: -Schüler-Bafög möglich -Meister-Bafög möglich -Kindergeld (bis zum 26. Lebensjahr) -Krankenversicherung bietet Beitragsnachlass -GEZ Befreiung (stand ) 15

16 Persönliche Anmerkungen Der Unterrichtsstoff ist anspruchsvoll und die Themen werden klar und deutlich von den Lehrern an die Schüler vermittelt. Bei Schwierigkeiten im Verständnis stehen die Lehrer gerne Rede und Antwort. Des weiteren stellt die Schule auch nach dem Unterricht den Computer- und Klassenraum zum Lernen und Arbeiten an Projekten und Hausaufgaben zur Verfügung. Im ganzen sind die bisherigen Eindrücke überwiegend positiv. 16

17 Kontakt Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Technik Mülgaustr Mönchengladbach Tel.: 02166/ Fax.: 02166/


Herunterladen ppt "Der Weg zum Erfolg …ist der Techniker Erstellt von: A. Bieschke, J. Benzkirch, T. Rehm."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen