Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 m t d Agenda 2020 Prof. in Andrea Hofbauer, MSc, MBA Silvia Meriaux-Kratochvila, MEd.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 m t d Agenda 2020 Prof. in Andrea Hofbauer, MSc, MBA Silvia Meriaux-Kratochvila, MEd."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1 m t d Agenda 2020 Prof. in Andrea Hofbauer, MSc, MBA Silvia Meriaux-Kratochvila, MEd

2 Folie 2

3 Folie 3 Der Gesundheitsmarkt ist umkämpft

4 Folie 4 Informationsüberflutung, zunehmende Geschwindigkeit, steigende Angebote und austauschbare Leistungen.

5 Folie 5 Herausforderung der Zukunft für Gesundheitssystem Gesundheitsberufe Verbände

6 Folie Kennzeichen zukünftiger Gesundheitssysteme Fokussierter Blick auf die Gesundheit Steigende Anforderungen an Gesundheitsfachleute Hoch qualifiziertes Personal – die Schlüsselressource des Gesundheitssystems Zentrale Bedeutung von Gesundheitsfachleuten für gut funktionierende Gesundheitssysteme

7 Folie Herausforderungen für österr. Gesundheitssystem Implementierung einer integrierten Gesundheitsversorgung mit Case und Care- Managementmodellen Stärkung der Selbstverantwortung von Menschen für die eigene Gesundheit (Verhaltensebene, Empowerment) Stärkung extramuraler Primärversorgung und Ausbau zur ersten Anlaufstelle in der Gesundheitsversorgung Um-/Neuverteilung/Delegation von Aufgaben innerhalb der medizinischen Leistungserbringer

8 Folie Zukünftige Schlüsselkompetenzen und ihre Einflussfaktoren auf Versorgungsqualität Schlüsselkompetenzen Fähigkeit zur sozialen Interaktion und Arbeit in interdisziplinären Teams PatientInnenzentriertes Verhalten Fähigkeit zur Evidenz basierten Leistungserbringung Reflexionsfähigkeit und ethisches Bewusstsein Einsatz neuer informationstechnologischer Möglichkeiten Integration von Public Health Wissen Einflussfaktoren auf Versorgungsqualität Kommunikation zwischen Leistungserbringern PatientInnenorientierung Kooperation* aller am Prozess Beteiligten Kontinuierliche Qualitätsverbesserung * Kooperation: Enge und harmonische Interaktion zwischen gleichberechtigten Partnern bzw. Organisationseinheiten mit gemeinsamen Zielvorstellungen (Zelewski 1993)

9 Folie 9 Wohin geht die Reise?

10 Folie 10 Professionalisierung der Berufe Qualitätssicherung Beteiligung sozial- und gesundheitspolitischen Entwicklungen/Entscheidungen Nachhaltigkeit der Verbände Agenda 2020

11 Folie 11 Wir arbeiten weiter an der Professionalisierung unserer Berufe… Agenda 2020

12 Folie 12 Kennzeichen von Professionalisierung Autonomie Eigenverantwortliches Handeln – Reflexion Berufsspezifische Terminologie für diagnosebezogene Leistungsprozesse Spezifische natur- und humanwissenschaftliche Phänomene integrierende Methodologie. Berufsständische Normen (Code of Ethics) Akademisierung Wissenschaft und Forschung Karrieremodelle Standespolitische Vertretung Image/Prestige

13 Folie 13 Autonomie in der Berufsausübung Wir sind eigenständige Berufe, arbeiten zuweisungsfrei und eigenverantwortlich. Wir orientieren uns an bestehende Evidenz. Wir entwickeln systematisch spezifische Methoden und Lösungsstrategien für Behandlungs- und Diagnoseprozesse. Neue/erweiterte Rollenprofile sind definiert. SpezialistInnen/ExpertInnen stehen zur Lösung komplexer Aufgabenstellungen zur Verfügung.

14 Folie 14 Wissenschaft und Forschung Eine lebendige international kooperierende Forschungscommunity ist entwickelt. Forschungsprojekte werden autonom konzipiert und umgesetzt. MTD sind in Ethikkommissionen vertreten. Wissenschaftlerinnen/ExpertInnen bringen Ihre spezifische Expertise in Gesundheits- und sozialpolitische Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse ein. Karrieremodelle sind entwickelt.

15 Folie 15 Agenda 2020 Wir sichern Qualität durch…

16 Folie 16 Registrierung der Berufsangehörigen Eine Liste der berufsberechtigten MTD-Angehörigen wird geführt. Die Qualifikation der GesundheitsdienstleisterInnen ist transparent ausgewiesen und für die Menschen erkennbar. Ein an die Ausbildung anschließendes System für die kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung (CPD) ist implementiert. Die Planung und Steuerung von MTD-Dienstleistungen erfolgt im Gesamtkontext medizinischer Leistungsplanung auf der Basis von MTD-Registerdaten.

17 Folie Silvia Mériaux-Kratochvila, MEd17 Weiterentwicklung der Ausbildung Zukunftsfähigkeit der Gesundheitsfachleute im Fokus Bildungssystem reagiert auf Anforderungen des Gesundheitssystems Neuausrichtung der Ausbildung in den MTD-Berufen ist erfolgt –Kompetenzgesteuerte Ansätze in die Lehre integriert –Teamorientiertes, interprofessionelles und berufsübergreifendes Lernen zur Begünstigung einer hierarchiefreien Zusammenarbeit in Teams etabliert Eine durchgängige akademische Ausbildung ist etabliert. (BSc – MSc) Professionsspezifische PhD Programme sind entwickelt.

18 Folie 18 Weiterbildung: Ein CPD System ist etabliert Ein kontinuierliches Fort-und Weiterbildungssystem ist national etabliert. Ein europäisches Rahmen-CPD ist definiert und wird umgesetzt. Erworbene CPD- Punkte sind Bestandteil der persönliche Karriereentwicklung. Fort- und Weiterbildung ist an FH´s und Universitäten etabliert. Erworbene ECTS-Punkte werden für weiterführende Studien national und international angerechnet.

19 Folie 19 Internationale Vernetzung MTD-Berufe sind international vernetzt und aktiv in internationale Aktivitäten eingebunden. Internationale Entwicklungen werden mitgestaltet und national umgesetzt.

20 Folie 20 Agenda 2020 Wir beteiligen uns an Gesundheits- und sozialpolitische Entwicklungen durch …

21 Folie 21 Gesundheits- und Sozialpolitik mitgestalten Berufsverbände und MTD Austria sind selbstverständliche Partner und Experten für gesundheits- und sozialpolitische Fragestellungen. MTD-Berufe sind in allen relevanten gesundheitspolitischen Steuerungsgremien strukturell verankert. Leistungsplanung und Versorgungsforschung erfolgt zukunftsorientiert und unter Mitarbeit der MTD-Berufe. Versorgungssicherheit der Bevölkerung mit Leistungen der MTD-Berufe ist durch Verankerung aller Berufe im ASVG gewährleistet.

22 Folie 22 Agenda 2020 Wir sichern die Nachhaltigkeit unserer Berufsvertretungen durch…

23 Folie 23 Herausforderungen für Berufsverbände Wertewandel – gesellschaftliche Trends –Ehrenamtliches Engagement abnehmend –Rückzug auf eigene Bedürfnisse - ausgewogene Worklife Balance (Cocooning) Ausgeprägtes Transparenzbewusstsein –Über Mittelverwendung –Mit Wunsch nach unmittelbarer Wertschöpfung Vielfältige Komplexität der Anforderungen –Gestaltungsprozesse und Projekte auf vielen Ebenen –Zeitdruck und Geschwindigkeit von Kommunikationsabläufen und Prozessen –Erwartung kurzer Reaktionszeiten

24 Folie 24 Professionelle Führung der Verbände Strukturelle Rahmenbedingungen sind geschaffen, die eine Beteiligung an gesellschafts-sozialpolitischen und gesetzlichen Entwicklungsprozessen sicherstellen. Die Führung der Organisationen orientiert sich an modernen Managementgrundsätzen. Moderne Kommunikationsformen und -medien werden aktiv für die unterschiedlichen Geschäftsbereiche genützt.

25 Folie Von Assistenzberufen zu autonomen, eigenständigen Professionen FH-MTD-AV, Neue Berufsbezeichnungen, 2006 die ersten FH-Bachelor-Studiengänge starten Dynamische, kompetente und innovationsfreudige gesundheits- wissenschaftliche Berufe und Organisationen Inter- und multidisziplinär agierende Gesundheitsberufe Neue, an aktuelle Erfordernisse angepasste Berufsbilder, mit klaren, evidenzorientierten Profilen Resümee und Ausblick

26 Folie 26 Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)


Herunterladen ppt "Folie 1 m t d Agenda 2020 Prof. in Andrea Hofbauer, MSc, MBA Silvia Meriaux-Kratochvila, MEd."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen