Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rückblick / Ausblick Stand Januar 2013. 1. Ausgangslage 2. Entwicklungsziele 3. Projektarbeiten / Arbeitsschwerpunkte 4. Terminplanung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rückblick / Ausblick Stand Januar 2013. 1. Ausgangslage 2. Entwicklungsziele 3. Projektarbeiten / Arbeitsschwerpunkte 4. Terminplanung."—  Präsentation transkript:

1 Rückblick / Ausblick Stand Januar 2013

2 1. Ausgangslage 2. Entwicklungsziele 3. Projektarbeiten / Arbeitsschwerpunkte 4. Terminplanung

3 1. Ausgangslage: Entwicklung als Konstante

4 4 Gesellschaftspolitische Veränderungen Heterogenität und Multikulturalität der Gesellschaft; Veränderte Familienstrukturen; Inhaltliche Anforderungen an die Schule... Bildungspolitische Vorgaben Ausbildung der Lehrpersonen; Forderung nach interkantonaler Harmonisierung; Neue Finanzausgleichsordnung (NFA)… Wissenschaftliche Erkenntnisse PISA, Forschungen zum Thema Integration / Separation, Forschungen zum Thema Wirksamer Unterricht, Gehirnforschung und Lernen… 1. Ausgangslage: Herausforderungen

5 1. Ausgangslage: Strategie Luzerner Projekte sind langfristig angelegt. Luzerner Schulentwicklung ist breit verankert. Luzerner Schulentwicklung stellt Unterricht ins Zentrum.

6 Kernkompetenzen und Mindeststandards beschreiben Schulstrukturen im Sinne von längerfristigen Zyklen schaffen Den Umgang mit Heterogenität im Unterricht fördern Schulische Unterstützungsangebote überprüfen und ergänzen Schul- und familienergänzende Tagesstrukturen bereitstellen 2. Entwicklungsziele

7 Kinder ganzheitlich fördern Von der Lebenswelt der Kinder ausgehen Vorwissen und Können der Kinder nutzen Wissen vermitteln / vertiefen (Sachkompetenz fördern) Überfachliche Kompetenzen gleichwertig fördern (Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz) Elementare Bildung Lehrplan 21 Leistungsmessungen

8 Kindern Zeit geben Schuleintritt flexibel gestalten Längerfristige Zyklen mit unterschiedlicher Verweildauer ermöglichen Altersgemischte Lerngruppen einrichten Förderorientierte Beurteilung praktizieren Zweijähriger Kindergarten oder Basisstufe Altersgemischte Primarschule Durchlässige Sekundarschule

9 Kindern ein auf sie angepasstes Lernangebot bereitstellen Anregende, kindergerechte Lernumgebung gestalten Selbstgesteuertes und eigenständiges Lernen ermöglichen Differenzierende und kooperative Lehr- und Lernformen einsetzen Förderorientierte Beurteilung praktizieren Lehr-Lernverständnis Klassenführung / Unterrichtsmanagement Methodenvielfalt

10 Kinder in ihrer Verschiedenheit annehmen Mit heterogen zusammengesetzten Klassen konstruktiv umgehen: Alter, Geschlecht, Entwicklungsstand, Kultur, Begabungen… Integrative Förderung (IF) Integrative Sonderschulung (IS) und separative Sonderschulung Besondere Therapielektionen (Logopädie, Psychomotorik) Besondere Dienste (Schulsozial- arbeit, Schulpsychologie)

11 Kinder umfassend betreuen Betreuungselemente nach Bedarf einrichten und koordiniert nutzen: o Ankunftszeit am Morgen o Mittagsverpflegung Ruhe- / Bewegungszeit o Hausaufgaben und Lernbegleitung o Zvieri, Hausaufgaben, Lernbegleitung, Kurse vier Betreuungselemente bedarfsgerechte Realisierung drei Lösungsformen (Tagesschule, additive Lösung, Tagesfamilien)

12 Ziel 1 Elementare Bildung / Lehrplan 21 Ziel 2 Ausgestal- tung Zyklen / Stufen Ziel 3 Umgang mit Heterogenität Projekt «Lehren und Lernen» Ziel 4 Schulische Unterstützungs- angebote Ziel 5 Schul- u. familienergänzende Tagesstrukturen 3. Projektarbeiten

13 Unterrichtsentwicklung: Lehren und Lernen Projekt Basisstufe Projekt WOST Primarschule: Englisch; Ethik und Religionen Vorbereitung allgemeine Einführung Integrative Förderung Vorbereitung Einführung Tagesstrukturen Neuregelung der Sonderschulung (NFA) 3. Arbeitsschwerpunkte

14 Unterrichtsentwicklung: Lehren und Lernen Abschluss Einführung Integrative Förderung (IF) Abschluss Umsetzung Tagesstrukturen Abschluss Einführung zweijähriger Kindergarten (bis 2016) Vorbereitung Einführung Lehrplan Arbeitsschwerpunkte

15 Umsetzung Lehrplan 21: Einführung Primarschule: Einführung Sekundarschule: 2017 – 2020 Einführung Leistungsmessung: offen 3. Arbeitsschwerpunkte

16 Gut unterwegs… 4. Terminplanung Halbjährliche Aktualisierung!

17 G:\DVS-Schulentwicklung\Im\Veranstaltungen\Infomarkt SPF\Jan. 13 Es gibt einiges zu tun – packen wir es an! Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.


Herunterladen ppt "Rückblick / Ausblick Stand Januar 2013. 1. Ausgangslage 2. Entwicklungsziele 3. Projektarbeiten / Arbeitsschwerpunkte 4. Terminplanung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen