Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auf dem Weg zur jahrgangsgemischten Eingangsstufe (Klasse 1 und 2)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auf dem Weg zur jahrgangsgemischten Eingangsstufe (Klasse 1 und 2)"—  Präsentation transkript:

1 Auf dem Weg zur jahrgangsgemischten Eingangsstufe (Klasse 1 und 2)

2 Die Schritte dahin! Eine Arbeitsgruppe plant das Konzept. Schulvorstand, Schulelternrat und Schulträger stimmen dem Vorhaben zu. Mit Beginn des Schuljahres 2011/12 wird zunächst die Eingangsstufe eingeführt. Ab 2012/13 wird der 1. und 2. Schuljahrgang als pädagogische Einheit geführt. Die Kinder werden in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen unterrichtet.

3 Jahrgangsgemischte Eingangsstufe Schuljahr 2011/12 Klasse 1a Klasse 1b Klasse 1c Klasse 1d Kein Schulkindergarten mehr! Auch Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf werden eingeschult! Schuljahr 2012/13 Klassen E 1 + E 2 Klassen E 3 + E 4 Klassen E 5 + E 6 Klassen E 7 + E 8

4 Aufteilung der Klassen Klasse 1a Klassenlehrerin Fr. X Klassenlehrerin Fr. X Deutsch – Fr. X Deutsch – Fr. X Mathe – Fr. Y Mathe – Fr. Y Klasse E1 Klassenlehrerin Fr. X Klassenlehrerin Fr. X Klasse E2 Klassenlehrerin Fr. Y Klassenlehrerin Fr. Y

5 Welche Vorteile bringt es dem einzelnen Kind? Jedes Kind erlebt sich in wechselnden Rollen als Lernhelfer und als Hilfenehmer. Voneinander und miteinander lernen fördert Schlüsselqualifikationen (Eigenständigkeit, Teamfähigkeit...) für die weitere Schullaufbahn. Langsam lernende Schüler erhalten mehr Gelegenheit zum wiederholenden und übenden Lernen. Fortgeschrittene Schüler lernen vertiefender, wenn sie z.B. Jüngeren den Lernstoff erklären. Leistungsstarke Kinder können auch anspruchsvollere und weiterführende Lerninhalte bearbeiten.

6 Zu welchen organisatorischen Veränderungen kommt es? Die Schüler können ihrem Entwicklungsstand entsprechend 1, 2 oder 3 Jahre in der Eingangsstufe verbleiben. Ein Schulkindergarten oder eine Zurückstellung sind nicht mehr nötig. Die Integration von Kann-Kindern oder sehr jungen Kindern wird erleichtert. Die Klassenzusammensetzung ändert sich nach einem Jahr.

7 Wie verändert sich der Unterricht? Der jahrgangsübergreifende Unterricht unterstützt vielfältige Unterrichtsmethoden: Wochenplan, Werkstätten, Gruppenarbeit, Lehrgänge, direkte Unterweisung… Unterricht in jahrgangsübergreifenden Klassen ist dauernde Unterrichtsentwicklung.

8 Was ändert sich für die Eltern? Das Kind lernt seinem Entwicklungsstand entsprechend individueller. Das gilt auch für die Hausaufgaben, die in der Regel eine Fortsetzung des eigenen Arbeitsplans darstellen. Eltern werden lernen, ihr Kind in seiner Lernentwicklung mehr loszulassen.

9 Was ändert sich für die Lehrkräfte? Die Lehrkraft wird zum Lernbegleiter des einzelnen Kindes. Das Tandem-Prinzip fördert Absprachen und Teamarbeit: Lernentwicklungsgespräche, Lerntagebuch, Einzelförderung…

10 Werden die Lernergebnisse automatisch besser? Es gibt zwar keine messbaren Unterschiede im Wissensstand am Ende der Grundschulzeit. Die Schüler in jahrgangsübergreifenden Klassen haben jedoch einen deutlichen Vorsprung im Bereich der selbstständigen Wissenserschließung, des Problem lösenden Denkens, der Kenntnis von Lernstrategien und der Teamfähigkeit.

11 Erfinden wir die Schule neu? Erfolgreiche PISA-Länder reagieren auf veränderte Kindheit und zunehmende Verschiedenartigkeit mit modernen pädagogischen Konzepten, zu denen insbesondere auch die Jahrgangsmischung zählt. Sie ist nicht vergleichbar mit dem gemeinsamen Unterricht in der Dorfschule von früher. Jahrgangsübergreifendes Lernen und Arbeiten ist in Familien, Kindergärten und in der Arbeitswelt selbstverständlich.

12 Gibt es auch Nachteile? Vor allem in der Anfangszeit einer neu eingerichteten Eingangsstufe verändert sich die Rolle der Lehrkräfte. Die einmalige Trennung der Klasse nach einem Jahr verunsichert unter Umständen die Eltern. In Schule und Elternschaft sind offener Austausch und gegenseitiges Vertrauen noch wichtiger.

13 Wie plant die GS Sittensen die zeitliche Umsetzung? Planungszeit in den verbleibenden Monaten des Schuljahr 2010/2011. Vorbereitungsphase im Schuljahr 2011/2012: Der 1. Jahrgang bereitet sich vor. Aufteilung und offizieller Beginn im Schuljahr 2012/2013.

14 Welche Rolle spielen die Eltern? Wir laden Sie zur Diskussion und Mitgestaltung ein. Wir möchten Sie gewinnen, uns im Interesse unserer Schülerinnen und Schüler in den nächsten Jahren bei dieser Gestaltung zu begleiten und zu unterstützen.


Herunterladen ppt "Auf dem Weg zur jahrgangsgemischten Eingangsstufe (Klasse 1 und 2)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen