Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weiterbildungstagung Atelier Vertiefen und Vernetzen Roland Gschwend Weiterbildungstagung BiVo Kauffrau/Kaufmann EFZ EHB.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weiterbildungstagung Atelier Vertiefen und Vernetzen Roland Gschwend Weiterbildungstagung BiVo Kauffrau/Kaufmann EFZ EHB."—  Präsentation transkript:

1 Weiterbildungstagung Atelier Vertiefen und Vernetzen Roland Gschwend Weiterbildungstagung BiVo Kauffrau/Kaufmann EFZ EHB

2 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend V&V im Überblick V&V löst die bisherigen AEs ab Die Verantwortung wird den Unterrichtsbereichen W&G und IKA, ergänzt durch die Standardsprache, übertragen 3 V&V-Module (über die ganze Ausbildung) ca. 80 Lektionen Organisationsform frei Note aus den gleichgewichteten V&V-Modulen wird im Semesterzeugnis separat ausgewiesen Noten fliessen NICHT in die Zeugnisnoten von W&G, IKA und Standardsprache ein

3 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend V&V in den Schullehrplan integrieren Gleiche Rahmenbedingung für B/E-Profile

4 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend V&V in den Schullehrplan integrieren Modelle der privatrechtlichen Anbieter SOG (nicht abschliessend)

5 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend V&V in den Schullehrplan integrieren V&V / SAZeitpunktUmfang Verant- wortung Beteili- gung Form V&V Modul 1Ende 1. Semester 24 Lektionen 3 Schultage W&GIKAProjekttage V&V Modul 22. Semester32 Lektionen 4 Schultage IKAW&G und LS Projekttage V&V Modul 33. Semester24 Lektionen 3 Schultage W&GIKAProjekttage SA6. Semester40 LektionenLSW&GMax. 4 Monate Vorschlag zur V&V-Integration

6 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend V&V in den Schullehrplan integrieren Leistungsziele aus W&G und IKA, ergänzt durch Leistungsziele der Standardsprache Sachthemen und Problemstellungen mit Übungs- und Erfahrungsfeld für Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen (MSS) Wirtschaftlich und gesellschaftlich bedeutsame Problemstellungen oder betriebswirtschaftliche Prozessen Auswirkungen und die Konsequenzen für die Unternehmungen und die Lebenswelt der Lernenden klar ersichtlich Inhaltliche Anforderungen

7 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend V&V in den Schullehrplan integrieren Sachthemen und Problemstellungen haben exemplarischen Charakter Höhere Komplexität und höherer Bezug zur betrieblichen Praxis als Regelunterricht Lernen als Erkenntnisprozess, Reflexion und Analyse desselben durch die Lernenden Anwendbarkeit im Betrieb ist nicht primär Inhaltliche Anforderungen

8 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend Ausführungsbestimmungen umsetzen Notenberechnung und Gewichtung

9 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend Unterschiede zwischen AE und V&V-Modulen Baut auf bestehenden Leistungszielen aus W&G, IKA, Standardsprache Vertiefung und unterrichtsübergreifende Vernetzung Eine leitende, komplexe Problemstellung Abbildung betriebswirtschaftlicher Prozesse Aufbau von MSS wird unterstützt Exemplarischer Charakter Nicht primär auf betriebliche Anwendbarkeit ausgerichtet 7 Kriterien für ein V&V-Modul

10 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend V&V-Module entwickeln und durchführen Was? V&V Modul entwickeln und nachhaltig pflegen Wie? Im Team (Lehrpersonenteam, Feedbackteam, Testklasse)? Wann? Schuleigene Lehrplanvorgaben/Ziele? Zeitbedarf ca. 80 Arbeitsstunden p. P. im erfahrenen Zweierteam Wer? Selber machen? Einkaufen (Lehrmittel, E-Learning)? Womit? –Bestehende AE`s, KLLA`s, als Grundlage nehmen? –Personen mit entsprechendem Knowhow vorhanden? –Finanzielle Ressourcen? –Zeit? Inhaltsentwicklung Rahmenbedingungen

11 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend V&V-Module entwickeln und durchführen 1.Thema auswählen 2.Grobphasen mit Lernzielen und Lerninhalten festlegen 3.Komplexen Einstieg entwerfen 4.Frage-, Aufgabe- und Problemstellungen entwerfen 5.Unterrichtsdispositionen inkl. Teilphasenplänen entwerfen 6.Lösungsvorschläge zu den Aufträgen entwerfen 7.Kontrollen, Querabstimmungen 8.Unterlagen zusammenstellen (vgl. formaler Check) Inhaltsentwicklung

12 Weiterbildung BiVo Roland Gschwend V&V-Module entwickeln und durchführen Titelblatt, Vorbemerkungen, Zielsetzungen Grobphasen mit Lernzielangaben, Themen, Lektionen Lernendenteil: Unterrichtsunterlagen Anhänge Lehrpersonenteil Unterrichtsdispositionen je Teilphase Unterrichtsunterlagen mit Lösungsvorschlägen Anhänge Quellen, Literaturhinweise Formaler Check


Herunterladen ppt "Weiterbildungstagung Atelier Vertiefen und Vernetzen Roland Gschwend Weiterbildungstagung BiVo Kauffrau/Kaufmann EFZ EHB."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen