Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstand 1 Gesund und sicher arbeiten im Saarland 1. Arbeitsschutzkonferenz Saar 30. September 2015, Congresshalle Saarbrücken Gefährdungsbeurteilung psychischer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstand 1 Gesund und sicher arbeiten im Saarland 1. Arbeitsschutzkonferenz Saar 30. September 2015, Congresshalle Saarbrücken Gefährdungsbeurteilung psychischer."—  Präsentation transkript:

1 Vorstand 1 Gesund und sicher arbeiten im Saarland 1. Arbeitsschutzkonferenz Saar 30. September 2015, Congresshalle Saarbrücken Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung: Der Beitrag der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

2 Vorstand 2 Quelle: BIBB/IAB-Erwerbstätigenbefragung 1998/99; BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2011/12 Stressreport Deutschland Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

3 Vorstand 3 Psychische Störungen: Hauptursache für Frühverrentung Psychische Störungen 42,7% Rentenzugänge wegen verminderter Erwerbsfähigkeit nach Diagnosegruppen im Jahr 2013 Quelle: DRV, Suga 2013 Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

4 Vorstand 44 Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz Zusammenhang: Arbeitsstress und psychische Störungen A ktuelle Studien belegen, dass es „eine robuste wissenschaftliche Befundlage zum Zusammenhang von Arbeitsstress und depressiven und Angststörungen“ gibt. Auch für das Entstehen von Muskel- Skelett-Erkrankungen sind psycho-soziale Arbeitsbelastungen „einer der relevanten Faktoren“. Prof. Peter Angerer (2014)

5 Vorstand 55 Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz Quelle: Suga Betriebe = 100% Umsetzungsquoten bei der Gefährdungsbeurteilung

6 Vorstand 66 Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz Quelle: Suga 2013 Berücksichtigte Gefährdungsfaktoren Betriebe = 100%

7 Vorstand 7 Rechtsgrundlagen ie Praxis § 5 Abs. 1 ArbSchG „Der Arbeitgeber hat durch eine Beurteilung der (…) Gefährdung zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind.“ § 5 Abs. 3 ArbSchG „Eine Gefährdung kann sich insbesondere ergeben durch … 4. die Gestaltung von Arbeits- und Fertigungsverfahren, Arbeitsabläufen und Arbeitszeit und deren Zusammenwirken, 5. unzureichende Qualifikation und Unterweisung der Beschäftigten“, 6. psychische Belastungen bei der Arbeit“. Umfassende Mitbestimmung der betrieblichen Interessen- vertretung i.V. mit § 87 (1) 7 BetrVG Spezifische Anforderungen etwa in BetrSichV Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

8 Vorstand 8 GDA-Leitlinie Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation GDA-Leitlinie Beratung und Überwachung bei psychischer Belastung am Arbeitsplatz GDA-Empfehlung zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung GDA-Portal: Leitlinien und Empfehlungen der GDA is Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

9 Vorstand 9 Zentrale Aspekte der GDA-Empfehlungen Korridor für Gefährdungs- beurteilung (GB) Ziel: Prävention gemäß ArbSchG, Gestaltung der Arbeit GB psychischer Belastung in bestehende Prozesse der GB integrieren Mitbestimmung bei Organisation und Durchführung Fachliche Beratung durch FASI und BÄ Einbeziehung der Beschäftigten ist von besonderer Bedeutung Produkt-Nummer: www.igmetall.de/shop Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

10 Vorstand 10 Vorgehen zur Gefährdungsbeurteilung 1. Festlegen von Tätigkeiten/ Bereichen 2. Psychische Belastung ermitteln 4. Maßnahmen entwickeln und umsetzen 6. Prozess aktualisieren 7. Dokumentation 3. Psychische Belastung beurteilen 5. Wirksamkeit kontrollieren Vorgehen planen, Voraussetzungen schaffen Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

11 Vorstand 11 Psychische Belastungsfaktoren der Arbeit Merkmalsbereiche und Inhalte der Gefährdungsbeurteilung: Arbeitsinhalt / Arbeitsaufgabe Arbeitsorganisation Soziale Beziehungen Arbeitsumgebung Neue Arbeitsformen Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

12 Vorstand 12 Ermitteln der psychischen Belastung Bestandsaufnahme Vorhandene Informationen zusammentragen Auswahl von Vorgehensweisen Standardisierte schriftliche Mitarbeiterbefragung Beobachtung / Beobachtungsinterview Moderierte Analyseworkshops Auswahl von Instrumenten Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

13 Vorstand 13 Beurteilen und Maßnahmen entwickeln Zur Beurteilung der psychischen Belastung fehlen für viele Faktoren spezifische rechtliche Festsetzungen SOLL/IST-Vergleich: Vergleich der ermittelten Situation mit Stand der Technik, Arbeitsmedizin, gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen Instrumente, die Kriterien oder „Schwellenwerte“ enthalten Nutzen von empirischen Vergleichswerten Beurteilung im Workshop Maßnahmen gemäß der Rangfolge der Schutzmaßnahmen entwickeln und umsetzen Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

14 Vorstand 14 Ausblick Konsens der Spitzenverbände und der GDA nutzen und Gefährdungsbeurteilung im Betrieb vorantreiben: es geht nur noch um das „Wie“, nicht mehr um das „Ob“ Psychische Belastung ist zunehmend im Fokus der Aufsicht Unsicherheiten im betrieblichen Vorgehen durch kooperative Netzwerke vermindern GDA-Empfehlungen ersetzen keine verbindlichen Regeln: Gewerkschaften und Bundesrat fordern eine Verordnung zum Schutz vor Gefährdungen durch psychische Belastung bei der Arbeit IG Metall befördert betriebliche Projekte guter Arbeit und bleibt auch in der politischen Arena weiter am Ball! Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz

15 Vorstand 15 Herzlichen Dank! Kontakt: Andrea Fergen Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz IG Metall Vorstand Wilhelm-Leuschner-Str Frankfurt am Main Andrea Fergen, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz


Herunterladen ppt "Vorstand 1 Gesund und sicher arbeiten im Saarland 1. Arbeitsschutzkonferenz Saar 30. September 2015, Congresshalle Saarbrücken Gefährdungsbeurteilung psychischer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen