Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Ansys Workshop Ausarbeitung der Übungsbeispiele Vortragende: Stephan Kugler Ausarbeitung: Michael Blümel Verwendete Software:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Ansys Workshop Ausarbeitung der Übungsbeispiele Vortragende: Stephan Kugler Ausarbeitung: Michael Blümel Verwendete Software:"—  Präsentation transkript:

1 1 Ansys Workshop Ausarbeitung der Übungsbeispiele Vortragende: Stephan Kugler Ausarbeitung: Michael Blümel Verwendete Software:

2 2 Beispiel 1: Eigengewicht Einfaches statisches Problem: Dachstuhl unter Eigengewichtsbelastung Eckdaten: Blechstärke Dach = 10mm Blechstärke Streben = 20mm Material = Standard Baustahl Geometrie: I-deas Import

3 3 Beispiel 1: Eigengewicht Vernetztes Dach Verwendete Elemente: Shell181

4 4 Beispiel 1: Eigengewicht Ergebnis Wie erwartet biegt sich das Dach zwischen den Steifen durch. Die Randflächen verformen sich stärker, da jeweils auf einer Seite ein freies Ende vorliegt.

5 5 Beispiel 2: plastische Effekte I-Traeger mit vorgegebener Geometrie an der hinteren Seite völlig eingespannt und an der Oberseite Druck über die ganze Fläche Eckdaten: E = 200GPa, v = 0.3, σ y = 300 MPa Gesucht: Maximale Traglast und die plastische Zone

6 6 Beispiel 2: plastische Effekte Vorgehensweise: Vernetzten und Materialdefinition wie gewohnt (vorsicht nichtlineares Material: bilinear isotropic); Shell 181; reduziert integriert; neun Intpkt über die Dicke; automatisches Timestepping mit 100 zulässigen Substeps (100 Substeps damit die Auswertung Leichter fällt N/m² pro Step) Einspannung wie in der Abbildung; Druck N/m² auf der Trägeroberseite

7 7 Beispiel 2: plastische Effekte Lösung: der Solver findet bis ca. 750N/m² ein Gleichgewicht obwihl der Träger Schon ab ca. 700N/m² völlig durchplastiziert. Der rote Bereich kennzeichnet die Plastischen Bereiche: links bei ca. 690N/m² und rechts den durchplastizierten Träger bei ca. 700N/m²; bei Belastungen über dieser Grenze verliert das Bauteil sein Trageverhalten völlig

8 8 Beispiel 3: große Deformationen Simulation eines Plattenstreifens unter Gleichlast p = 100 N/m² Beidseitige Festlagerung Dimensionen: l = 1m; t = 0.05m; h = 0.001m Material: E = 200 GPa; v = 0.3

9 9 Beispiel 3: große Deformationen Nichtlinear u zmax = mm Linear u zmax = mm Modellierung mit Shell181; Vorsicht: Einspannung links und rechts sperrt keine Rotationen

10 10 Beispiel 3: große Deformationen Nichtlinear u zmax = mm Linear u zmax = mm Zusatzaufgabe: gleiches Beispiel aber Modellierung mit Beams (Beam44)

11 11 Beispiel 4: dynamische Simulation In diesem Beispiel soll ein Hochlauf einer Maschine (Waschmaschine) simuliert werden Quadratischer Rahmen 0.8 x 0.8m (Wichtig alle Knoten sind in z-Richtung gesperrt!) Kreisrunder Vollquerschnitt r = 1.5 cm E = 200 GPa; v = 0.3; ρ = 7800 kg/m³ Kreisrunder Vollquerschnitt (Zusatzmasse) r = 1.5 cm E = 200 GPa; v = 0.3; ρ =78000 kg/m³ Federsteifigkeit: N/m Federsteifigkeit: N/m Masse: 5 kg

12 12 Beispiel 4: dynamische Simulation Linienmodell mit Lagerung Gesperrte Richtungen: Alle Knoten in Z-Richtung; Rahmen L. und R. Unten in X-Richtung; Federauflagepunkte ALL DOF

13 13 Beispiel 4: dynamische Simulation Statischer Lastfall: Belastung durch Eigengewicht (Gravity) Simulationszeit: z.B.: 0.01s Maximale Verschiebung im Massepunkt in der Mitte mm

14 14 Beispiel 4: dynamische Simulation Krafterregung im Mittelpunkt des Rahmens (Unwuchterreger) e = 0.2 m; m = 0.1 kg (Vernachlässigung von d /dt) x y e (t) m mit und

15 15 Beispiel 4: dynamische Simulation Auch die Erdanziehung muß in diesem Loadstep natürlich wieder definiert werden. Nachdem die beiden Formel für Fx und Fy in den Formeleditor eingetippt wurden, können sogenannte Parameter-Arrays erstellt werden. Diese Arrays werden danach den im Mittenknoten angreifenden Kräften Fx und Fy zugewiesen. Transiente Analyse Vorgehensweise damit die Anfangsverschiebung in der Rechnung berücksichtigt wird: 1) Statischer Lastschritt (transiente Effekte deaktiviert) 2) gleicher Lastschritt zur Minimierung der Anfangsgeschwindigkeiten 3) transiente Analyse (transiente Effekte aktiviert damit die Trägheitskräfte berücksichtigt werden, wirkt sich nach der ersten Sekunde aus) In den folgenden Folien wird die Verschiebung des Mittelknotens uy über ux dargestellt

16 16 Beispiel 4: dynamische Simulation 1Sek1.5Sek 2Sek 2.5Sek Results

17 17 Beispiel 4: dynamische Simulation 3Sek3.5Sek 4Sek Results Gesamtversch USUM nach 3.54sek

18 18 Beispiel 4: dynamische Simulation Results Verlauf der Auflagerkräfte über 4 Sekunden Simulationszeit

19 19 Beispiel 4: dynamische Simulation Animation der transienten Resultate über 4 Sekunden


Herunterladen ppt "1 Ansys Workshop Ausarbeitung der Übungsbeispiele Vortragende: Stephan Kugler Ausarbeitung: Michael Blümel Verwendete Software:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen