Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Folie 1 | 20. Oktober 2015 Beschränkungen von Einspeisungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Folie 1 | 20. Oktober 2015 Beschränkungen von Einspeisungen."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Folie 1 | 20. Oktober 2015 Beschränkungen von Einspeisungen in das Verteilergebiet Ost Aufgabenstellung und Vorgangsweise

2 Folie 2 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Agenda  Einspeisesituation im Verteilergebiet Ost  Aufgabenstellung für die Systembetreiber  Vorgangsweise des Verteilergebietsmanager: Beschränkung  Umsetzung im Markt  Conclusio für Marktteilnehmer

3 Folie 3 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Agenda  Einspeisesituation im Verteilergebiet Ost  Anspruch  Wirklichkeit  Historie  Aufgabenstellung für die Systembetreiber  Vorgangsweise des Verteilergebietsmanager: Beschränkung  Umsetzung im Markt  Conclusio für Marktteilnehmer

4 Folie 4 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Anspruch: Entry/Exit Modell Cluster West Cluster Ost FL VG

5 Folie 5 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Wirklichkeit: Engpass im Verteilergebiet Cluster West Cluster Ost FL VGPVS 2

6 Folie 6 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Wirklichkeit: Engpass Verteilergebiet  Fernleitung Cluster West Cluster Ost FL VGPVS 2

7 Folie 7 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG  Engpasssituationen an 12 Tagen  an 4 Tagen (78 Stunden) Verteilergebiet  Fernleitung  an 8 Tagen (102 Stunden) im Verteilergebiet  Folge von verändertem Einspeiseverhalten: Historie: Winter 2014/15

8 Folie 8 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Agenda  Einspeisesituation im Verteilergebiet Ost  Aufgabenstellung für die Systembetreiber  Umsetzung der Marktregeln  Kommunikation und Ablauf  Anforderung an die Bewältigung  Diskutierte Ansätze  Vorgangsweise des Verteilergebietsmanager: Beschränkung  Umsetzung im Markt  Conclusio für Marktteilnehmer

9 Folie 9 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Umsetzung der Marktregeln  Ablauf der Kommunikation für die Anmeldung von Ein- bzw. Ausspeisungen an Speichern ist in den SoMaGas festgelegt  in der Praxis schwer möglich!  Kommunikationsfälle müssen innerhalb eines Stundenintervalls abgeschlossen sein  Dauer für die Verarbeitung von Einkürzungsnachrichten ist (zu) kurz  Aufgaben des SSO  Innerhalb von 15 Minuten  möglicherweise eine neue Aufteilung auf die BGV vornehmen  VGM und betroffene BGV eingekürzte Nominierungen übermitteln  Aufgaben des VGM  Engpass in Art und Ausmaß erkennen  Anmeldungen (2 Stunden Vorlauf, jede Stunde änderbar) zeitnah und laufend bewerten  Erfüllungspotential auf die Speicherstandorte entsprechend den Regeln für SK aufteilen

10 Folie 10 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Speicher- pool Kommunikation (Darstellung nach GCA) NOMRES BG Summe VGM VG Kürzung MGM BG NOMINT NOMRESNOMINTALOCATIMBNOT Speicher Standorte

11 Folie 11 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG VGM Speicher- pool Ablauf nach den Marktregeln NOMRES BG Summe MGM BG NOMINT NOMRESNOMINTALOCATIMBNOT Speicher Standorte : : :00 ALOCAT : : : : : :15 

12 Folie 12 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Speicher- pool Ablauf in der Praxis NOMRES BG Summe VGM VG Kürzung MGM BG NOMINT NOMRESNOMINTALOCATIMBNOT Speicher Standorte : : :00 ALOCAT : : ??:?? : : :15

13 Folie 13 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Anforderung an die Bewältigung  Ziele:  Gewissheit über die Erfordernis eines Eingriffs  Planungssicherheit für alle Beteiligten  „stressfreie“ Planung der Systemoperatoren  Einfache Handhabung der erforderlichen Mittel  Kommunikation immer gleich und praktikabel  Vorbedingung: Vorgangsweise bei Einkürzungen standardisieren  Abstimmung der Parameter  Gemeinsames Verständnis des Ablaufes und der Signale

14 Folie 14 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Diskutierte Ansätze  Alternative Kommunikation im Einkürzungsfall  Systemaufwand verdoppelt, fehleranfällig  Nachträgliche Einkürzungen  Ex ante Marktgebietsbilanzierung in Frage gestellt  Renominierungsbeschränkungen  In Marktregeln nicht vorgesehen, Adaptionsaufwand  Interpretation der Marktregeln  Vorgabe der E-Control!  Erfahrungen gemeinsam auswerten und evaluieren

15 Folie 15 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Agenda  Einspeisesituation im Verteilergebiet Ost  Aufgabenstellung für die Systembetreiber  Vorgangsweise des Verteilergebietsmanager: Beschränkung  Bedarfsermittlung bei der Planung  Beurteilungszeitpunkt festgelegt  Aufteilung entsprechend den Nutzungsrechten  Dauer des Eingriffs festgelegt  Ablauf vorhersehbar  Umsetzung im Markt  Conclusio für Marktteilnehmer

16 Folie 16 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Bedarfsermittlung bei der Planung  Kriterien für einen Engpass vom VG ins FL-System  durch die Anmeldungen wird die FZK am vNKP PVS 1 überschritten  OBA-Grenzen sind ausgereizt  Kriterien für einen Engpass im VG  Druckhaltung im VG mit den angemeldeten Ein-/Ausspeisungen ist nicht möglich  OBA-Grenzen sind ausgereizt  Feststellung des Bedarfs an Beschränkung geplanter Einspeisungen  nach Konsultation der SSOs (Betriebsführung)  nach Engpasskoordination mit dem MGM (Konsultation der TSOs)  Gewissheit über die Erfordernis eines Eingriffs 

17 Folie 17 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Beurteilungszeitpunkt festgelegt  Beschränkungen werden  bereits für die „ferne“ Zukunft (jenseits der Renominierungsfrist) festgelegt  und nicht mehr geändert  Ferne Zukunft Planungshorizont  Intraday:ca. 6 Stunden  Planungszeitpunkt Day Ahead:nach 23:00, d.h. ca. 6 Stunden  4 Stunden Vorlauf  „stabile“ und relativ genaue Planung des VGM  Reaktion der BGVs möglich (Handel am CEGH,...)  Planungssicherheit für alle Beteiligten 

18 Folie 18 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Aufteilung entsprechend den Nutzungsrechten  Statische Aufteilung nach „fiktiven“ Anmeldungen  aliquot zu unterbrechbarem Anteil der SK  Fiktion: Alle Kapazitäten werden genutzt, um Anteil zu maximieren  + Kein Einfluss von quantitativen BGV (Re-) Nominierungen  - Nicht nominierte Anteile können nicht für andere SSOs genutzt werden !  bei „günstiger“ Standortverteilung  Verlagerung der Einspeisungen auf für SSO „günstige“ Speicherstandorte antizipiert  „stressfreie“ Planung für Systemoperatoren und BGV 

19 Folie 19 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG  Betrachtungszeitraum ist immer der verbleibende Gastag  Der laufende Gastag ist ohnehin beeinträchtigt  Ein zeitlicher Ausgleich von Abweichungen ist dem VGM über den gesamten Gastag möglich  bandförmige Begrenzung „rest of day“  Bestimmt aus dem zeitlichen Mittelwert des Anteils am Potential  Ein Wert  Einfache Handhabung der erforderlichen Mittel Dauer des Eingriffs festgelegt 

20 Folie 20 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG  Kommunikation immer gleich und praktikabel Ablauf vorhersehbar Gasfluss 00:0001:00-04:00-03:00 -02:00 -01:00 BGV VGM SSO Beschränkung Bestätigung bis zu den Werten von -04:00 ? Planung  Bedarf! Ev. Renominierung  Nominierung Zeitpunkt Abstimmungen ? -05:00

21 Folie 21 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Agenda  Einspeisesituation im Verteilergebiet Ost  Aufgabenstellung für die Systembetreiber  Vorgangsweise des Verteilergebietsmanager: Beschränkung  Umsetzung im Markt  Verantwortung  Information und Kommunikation  Ausgleichenergie für das Verteilergebiet  Conclusio für Marktteilnehmer

22 Folie 22 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Verantwortung  Umlegung der Beschränkungen an den Standorten auf die BGV-Anmeldungen am Speicherpool  durch den SSO  bis zur Renominierungsfrist  Prüfung, ob Summe Standortnominierungen gleich Summe BGV am Speicherpool  durch den VGM  in der Vorlaufzeit  Konsequenzen: analog wie bei Marktgebietsbilanzierung durch MGM  Bei negativem Ergebnis: VGM fordert SSO zur Umsetzung auf  Bei nachhaltiger Abweichung: VGM kürzt BGV-Anmeldungen FP-aliquot ein

23 Folie 23 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Information und Kommunikation  Beschränkungsbedarf  Wird mit MGM abgestimmt  Ergebnis der Abstimmung wird den SSOs vom VGM avisiert  Keine intraday „Aufhebung“ von Beschränkungen  Nach Renominierungen kann wieder Beschränkungsbedarf entstehen  Marktinformation  Der VGM publiziert Beschränkungsbedarf (CEGH-REMIT-Platform)  Signale der Anlieferverteilung  Aktuell angemeldeter MG-Verbrauch zur Ermittlung des dfA  Weitere Informationen werden bei Bedarf entwickelt

24 Folie 24 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Ausgleichsenergie für das Verteilergebiet  Bedarf von AE  Über-/Unterlieferung von EKV ist von der Transportsituation unabhängig!  AE-Beschaffung an der Börse kann beeinträchtigt sein  AE kann auch örtlich lokalisiert erforderlich sein  Erfüllung von MOL-AE bei Beschränkungen  Nach Beschränkungen können bei Bedarf freie Speicherraten durch MOL-AE-Anbieter genutzt werden

25 Folie 25 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Agenda  Einspeisesituation im Verteilergebiet Ost  Aufgabenstellung für die Systembetreiber  Vorgangsweise des Verteilergebietsmanager: Beschränkung  Umsetzung im Markt  Conclusio für Marktteilnehmer

26 Folie 26 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Conclusio für Marktteilnehmer  Engpasssituationen bedingen Beschränkungen, die  mit 4 Stunden Vorlauf von der AGGM publiziert werden  für den Rest des Gastages bestehen  Marktteilnehmer können auf Beschränkungen  über den Speicherbetreiber  im Vorhinein und  angemessen reagieren

27 Folie 27 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Impressum


Herunterladen ppt "Folie 1 | Einspeisebeschränkungen im VG Ost 20.Oktober 2015 AGGM Austrian Gas Grid Management AG Folie 1 | 20. Oktober 2015 Beschränkungen von Einspeisungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen