Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schlauchtragekorb & Schlauchpaket Atemschutzausbildung 11.07.2012 - Rampl.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schlauchtragekorb & Schlauchpaket Atemschutzausbildung 11.07.2012 - Rampl."—  Präsentation transkript:

1 Schlauchtragekorb & Schlauchpaket Atemschutzausbildung Rampl

2 Was erwartet uns? C42 – Das unbekannte Wesen Schlauchtragekorb – what is good for? Hohlstrahlrohr Schlauchpaket

3 C42 vs C52 Warum C42 und nicht wie seit "ewigen" Zeiten C52? leichteres "dynamisches" Arbeiten mit dem Hohlstrahlrohr im Innenangriff (häufige Strahlrichtungswechsel - links/rechts, oben/unten) und führen damit zu einer erheblichen Entlastung der Atemschutzgeräteträger im Einsatz bedingt durch den verkleinerten Innendurchmesser, geringer Krümmungsradius. Der Schlauch lässt sich damit wesentlich leichter biegen und um Kurven/Ecken legen (z.B.: Stiegenhaus) Der dünnere Schlauch beinhaltet weniger Wasser, was die gefüllte Schlauchleitung leichter macht, und somit auch den eingesetzten Feuerwehrkräften zu Gute kommt (15m C42 gefüllt = 20,78 kg, 15mC52 gefüllt = 31,85 kg)

4 INNENANGRIFF = C42 + HSR

5 HOHLSTRAHLROHR– [Exkurs]

6 HSR - Mehrzweckstrahlrohr

7 HSR

8

9 HSR – Vorteile

10 Strahlrohrführung Sprühstrahl im Innenangriff Dynamische Rohrführung (Trupp ist beweglich) Brände von unten nach oben und von außen nach innen löschen Bewegung im Kriech, Hock-, SeitengangIf you can't see your feet, then crawl Im Brandraum Wasser Stoßweise abgeben – Wasserdampfbildung, Wasserschaden

11 Strahlrohrführung

12 Rauchgaskühlung-Temperaturcheck

13 Sollte vom Trupp immer dann gemacht werden, wenn er nach dem Türöffnen eine starke Rauchentwicklung oder eine erhöhte Umgebungstempe ratur feststellt

14 Rauchgaskühlung-Temperaturcheck Nur mit dem H-SR möglich, Sprühbild 45 Grad, Durchfluss min. 100 l/min bis max. 150 l/min für 1 Sekunde Kommt das Wasser zurück, kann ohne Rauchgaskühlung vor gegangen werden. Kommt kein Wasser zurück, ist die Raumtemperatur stark erhöht und es besteht die Gefahr einer Rauchgasdurchzündung. Jetzt sollte die Rauchgaskühlung erfolgen!

15 Rauchgaskühlung Beim eindringen in den Brandraum erfolgt der erste Sprühimpuls senkrecht über dem Kopf. Weitere ca. 30 – 45 Grad vom Boden nach dem Muster: links- Mitte- rechts Hat der Trupp Wandkontakt muss nur die freie Seite gekühlt werden: Mitte- links bzw. Mitte- rechts,Wand schütz die Seite!

16 Rauchgaskühlung Vor dem eindringen in den Brandraum das HSR einstellen und entlüften So wenig Wasser möglich abgeben (1 sec. Bei 130 l/min), ansonsten entsteht zuviel Wasserdampf = bei 800 Grad Deckentemperatur entstehen aus 3 l Wasser ca l 500 Grad heißer Wasserdampf

17 Flammabwehreaktion Grundsätzlich wird das HSR mit einer Hand am Bügelgriff und mit der anderen Hand am Sprühkopf geführt! Bei Gefahr lässt sich der Trupp gegen die Wand fallen (andere Seite wird baulich geschützt), öffnet das HSR und in einer Drehbewegung nach rechts wird auf Mannschutz und ggf. volle Durchflussmenge gestellt.

18 Flammabwehrreaktion

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30 Schlauchtragekorb 3 x C42 á 15 Meter = 45 Meter Wo: Tank 2 (G5)+ Tank 3 (G4)

31 Schlauchpaket C42-15 Meter mit HSR und Absperrventil

32 Schlauchpaket

33

34 ab in die Praxis


Herunterladen ppt "Schlauchtragekorb & Schlauchpaket Atemschutzausbildung 11.07.2012 - Rampl."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen