Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fairer Handel Die Alternative leben Andrea Reitinger, EZA Fairer Handel, Wenger Straße 5, 5203 Köstendorf T: 06216 20200-24,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fairer Handel Die Alternative leben Andrea Reitinger, EZA Fairer Handel, Wenger Straße 5, 5203 Köstendorf T: 06216 20200-24,"—  Präsentation transkript:

1 Fairer Handel Die Alternative leben Andrea Reitinger, EZA Fairer Handel, Wenger Straße 5, 5203 Köstendorf T: ,

2 Handel – ein Gewinn für alle? „Handel an sich ist weder gut noch schlecht. Doch die Art und Weise wie er abgewickelt wird, ist von größter Bedeutung - und eine beispiellose Gelegenheit. Handel kann entweder zum Prozess einer nachhaltigen Entwicklung beitragen oder aber ihn untergraben.“ Hillary French (ehem. führende wissenschaftliche Mitarbeiterin des Worldwatch Institutes, heute Programmkoordinatorin des regionalen UN Umweltprogramms für Nordamerika)

3 KAKAO – Das Beispiel El Ceibo

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22 Erste fair gehandelte Schokolade der Welt 1991 Hergestellt in der Schweiz Zahlreiche Sorten mit Mascobado Vollrohrzucker Ohne Emulgatoren (ohne Sojalezithin), extralange conchiert, Extraportion Kakaobutter Verpackung alufrei Geringer Energieverbrauch

23 REIS – Das Beispiel Green Net

24

25

26

27

28 „Vor fast 50 Jahren kamen erstmals chemische Düngemittel in großem Stil ins Land. Die Produktionskosten sind Jahr für Jahr gestiegen – die Erträge nicht. Was ist stattdessen passiert? Der Boden ist hart geworden. Die Tiere, die ihn vorher gesund erhalten haben, sind gestorben. Die Leute sind krank geworden. Da haben die Menschen hier begonnen, nachzudenken, warum das so ist.“ Man Samsee, Präsident des Nature Care Club

29 REIS – Das Beispiel Green Net

30

31

32

33

34

35 Das Beispiel KAFFEE

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45 Fairer Handel wirkt Ökonomisch Zugang zum Markt Zugang zu Information Zugang zu Finanzierung Höheres Einkommen (garantierte Preise, Prämien) Stabileres Einkommen Langfristige Planungen möglich (Vorauszahlungen, dauerhafte Handelsbeziehung) Produktentwicklung und Qualitätssicherung (Beratung und Begleitung)

46 Fairer Handel wirkt Sozial Stärkung kleinbäuerlicher Organisationsformen Achtung der Arbeits- und Mitbestimmungsrechte Bessere Versorgung mit Grundnahrungsmitteln Gesündere Arbeits- und Lebensbedingungen für ProduzentInnen verbesserter Zugang zu Bildung und Ausbildung Perspektive für die nachkommende Generation

47 Fairer Handel wirkt Ökologisch Fairer Handel ist Klimaschutz Förderung der kleinstrukturierten Landwirtschaft, Produktion in Mischanbau Geringerer Chemieeinsatz Ökologisch sinnvolle und stabilere Pflanzengemeinschaften Natürlicher Erosions- und Bodenschutz Gewässerschutz Ausschluss von gentechnisch manipulierten Organismen Förderung des kontrolliert-biologischen Anbaus

48 Fairer Handel wirkt Umverteilung von Macht und Kontrolle „Wir werden sichtbar“ „Das Selbstbewusstsein der Bäuerinnen und Bauern wird gestärkt“ „Wir mischen uns ein“

49 Fairer Handel wirkt „Es wäre nicht erstaunlich, wenn künftige Historiker auf die Fair Trade Bewegung als auf ein Laboratorium für die Neugestaltung der Weltökonomie zurückblickten. In einer Nische werden da Prinzipien ausprobiert, die eines Tages zu Bausteinen einer zukunftsfähigen Welthandelsordnung werden können.“ Wolfgang Sachs, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie


Herunterladen ppt "Fairer Handel Die Alternative leben Andrea Reitinger, EZA Fairer Handel, Wenger Straße 5, 5203 Köstendorf T: 06216 20200-24,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen