Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einheitliche Ansprechpartner der zweiten Generation SPOCS in der Praxis Daniel Medimorec - BKA Martin Spitzenberger - BearingPoint WKO - UBIT E-Gov Experts.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einheitliche Ansprechpartner der zweiten Generation SPOCS in der Praxis Daniel Medimorec - BKA Martin Spitzenberger - BearingPoint WKO - UBIT E-Gov Experts."—  Präsentation transkript:

1 Einheitliche Ansprechpartner der zweiten Generation SPOCS in der Praxis Daniel Medimorec - BKA Martin Spitzenberger - BearingPoint WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien, 15.09.2011

2 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 2 Inhalt Überblick EU Large Scale Pilots SPOCS Big Picture Demo Pilotprozess Österreich – Griechenland Mitwirkung an SPOCS

3 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 3 Die Digitale Agenda der EU ist die Grundlage für Large Scale Pilots Core pillars Digital Single Market Interoperability and standards Trust and Security Very Fast Internet Research and Innovation Enhancing eSkills ICT for social challenges

4 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 4 Large Scale Pilots (LSP) dienen dazu, die Digitale Agenda in die Praxis umzusetzen Finanziert aus der Säule Policy Support Programme (PSP) des Competitiveness and Innovation Programms (CIP), LSPs haben 3 Jahre Laufzeit Volumen jeweils rund 15 Mio. 50% der Kosten werden von EU gefördert Mitgliedstaaten und private Organisationen arbeiten zusammen

5 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 5 Aktuelle EU Large Scale Pilots Large Scale Pilot PEPPOL Large Scale Pilot STORK Electronic Identity www.peppol.eu www.eid-stork.eu Large Scale Pilot SPOCS Service Directive www.eu-spocs.eu Large Scale Pilot epSOS eHealth www.epsos.eu Electronic Procurement Large Scale Pilot e-CODEX e-Justice Communication www.e-codex.eu

6 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 6 Zur Dienstleistungsrichtlinie wurde ein eigener LSP gestartet: SPOCS Simple Procedures Online for Cross-border Services Denn Dienstleistungen.. sind wesentlich für den europäischen Wirtschaftsraum, machen rund 70% des BIP und der Beschäftigung aus, machen in den letzten Jahren 95% der neu geschaffenen Jobs aus, trugen in den letzten 10 Jahren 900 Mrd. an Wertschöpfung bei, werden von 4,4 Mio. Unternehmen erbracht. Quelle: Europäische Kommission 2009

7 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 7 Es bestehen weiterhin Hürden bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen EU auf Platz 47 von 146 weltweit bei der Einfachheit der Unternehmensgründung Verfahrensdauer variiert zwischen 4 und 60 Tagen in unterschiedlichen Mitgliedstaaten E-Government Reifegrade und Verfahren in den Mitgliedstaaten sind sehr heterogen E-Government Verfahren des Herkunftslandes kommunizieren nicht mit jenen im Ausland Quelle: Europäische Kommission 2009

8 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 8 SPOCS soll leistungsfähigere und einfachere E-Government Verfahren demonstrieren Ziel ist die Erweiterung und Optimierung der Implementierungen insb. von Art. 8 der DLRL Laufzeit Juli 2009 bis Juni 2012 16 Mitgliedstaaten plus private Organisationen Wie? Vereinheitlichung? Interoperabilität! X

9 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 9 Big Picture grenzüberschreitender Verfahren

10 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 10 ohne SPOCS mit SPOCS Das Konzept von e-Documents als Nachweise und Beilagen MS B MS A MS B MS A Ist das Dokument authentisch? ohne SPOCS *IMI Internal Market Information System

11 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 11 ohne SPOCS mit SPOCS Das Konzept e-Delivery für grenzüberschreitende Bescheidzustellung Wie finden, registrieren, nutzen? ohne SPOCS

12 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 12 Weiteres beschäftigt sich SPOCS mit… E-Safes: –Wo und wie können Nachweisdokumente online gesichert verwahrt werden? –Wie wird die sichere Bereitstellung in das Verfahren integriert? E-Service Verzeichnissen: –Wie erhalten EAPs Informationen über Verfahren anderer Mitgliedstaaten z.B. welche Nachweisdokumente dort ausgestellt werden? Pilotierung für reale Berufsgruppen: –Funktionieren die SPOCS Konzepte in der Praxis? –Was kann noch verbessert werden?

13 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 13 Bausteine der Pilotierung in Ö Szenario nach AT: –2 von 9 Einheitliche Ansprechpartner (Wien, Stmk) –Berufsgruppe: Baumeister –Verfahrensinformationen aus dem Unternehmensserviceportal –Online-Gewerbeanmeldung der MA63 für ausländische Dienstleister Szenario aus AT: –E-Safe: e-tresor.at –E-Zustellung: meinbrief.at und brz-zustelldienst.at für beide Szenarien: –E-Dokumente: Online Service des BKA für die Erstellung und Prüfung

14 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 14 Pilotszenario: Ein Dienstleister aus AT stellt einen Antrag in GR 1.Der Dienstleister findet am ERMIS Portal die wichtigsten Informationen zur Berufsgruppe. 2.Um das Online-Formular ausfüllen zu können muss sich der Dienstleister am Portal das Einheitlichen Ansprechpartners, gis.ermis.gov.gr, anmelden. Durch die Einbindung der eID Lösung von STORK wird künftig die Anmeldung mittels österreichischer Bürgerkarte möglich sein. 3.Beim Ausfüllen des Antrags werden Nachweise direkt aus dem österreichischen e-Safe beigefügt. 4.Nach der Bearbeitung durch die zuständige griechische Behörde stellt diese die Erlaubnis einem österreichischen Zustelldienst zu.

15 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 15 1. Basisinformationen zum Verfahren

16 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 16 2. Anmeldung mit STORK eID

17 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 17 3. Ausfüllen des Online Formulars

18 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 18 3.1 Beifügen von Nachweisen Austria Criminal records certificate - Strafregisterauszug Proof of establishment - Gewerberegisterauszug

19 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 19 3.2 Sichere Anmeldung zum e-Tresor

20 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 20 3.3 Auswahl der benötigten Dokumente Dokumente an diese Behörde senden: MINISTRY OF CULTURE AND TOURISM ERMIS – Greek Point of Single Contact http://gis.ermis.gov.gr certificate_establishm…

21 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 21 3.4 zurück zum Online-Formular… criminal_records_certificate.pdf certificate_establishment.pdf

22 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 22 3.5 Abschluss des Online-Formulars

23 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 23 4. Nach der Bearbeitung wird die Erlaubnis elektronisch zugestellt Sendungen von ausländischen Behörden gelangen an das österreichische SPOCS-Gateway welches den Zustellkopf kontaktiert und die Zustellung an den richtigen Zustelldienst des Antragstellers sendet. Die Übermittlung aus GR erfolgt im SPOCS Standardformat Omnifarious Container Format (OCD). Der Empfänger kann das übermittelte Dokument online verifizieren. Prüfservice: http://85.158.225.72/ocd/http://85.158.225.72/ocd/

24 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 24 Live demo

25 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 25 Die Ergebnissen von SPOCS sind für Interessierte frei zugänglich Frei verwendbar für Wirtschaft, Forschung, Verwaltung etc. Dokumentation online verfügbar –SPOCS Open Specifications –www.eu-spocs.eu Deliverables Implementierungen als Open Source Software –SPOCS Open Modules –EU Public License (EUPL) –Veröffentlichung auf EU-Plattform www.osor.eu

26 WKO - UBIT E-Gov Experts Group Meeting Wien 2011 | 15.09.2011 26 Stakeholder können sich durch Anmeldung unter www.eu-spocs.eu beteiligen Mitgliedstaaten definieren den organisatorisch-rechtlichen Rahmen. Verbindungsgruppe zu anderen LSPs stellt Wiederverwendung sicher. Industrie und Standardisierungsgremien fördern Vermarktbarkeit und Nachhaltigkeit. Dienstleistungserbringer stellen Relevanz für End-User sicher.

27 Vielen Dank! Daniel Medimorec Bundeskanzleramt daniel.medimorec@bka.gv.at www.digitales.oesterreich.gv.at www.bka.gv.at Martin Spitzenberger BearingPoint martin.spitzenberger@bearingpointconsulting.com Für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Einheitliche Ansprechpartner der zweiten Generation SPOCS in der Praxis Daniel Medimorec - BKA Martin Spitzenberger - BearingPoint WKO - UBIT E-Gov Experts."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen