Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gefördert von: Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gefördert von: Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009."—  Präsentation transkript:

1 Gefördert von: Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009

2 Gefördert von: Kooperative Langzeitarchivierung für Wissenschaftsstandorte Expertenworkshop II Göttingen

3 Gefördert von: Einbettung des Projektes am Wissenschaftsstandort Göttingen als forschungsorientiertes Vorhaben im GÖ*-Umfeld

4 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Integriertes Informationsmanagement am Standort Göttingen GÖ*: Kooperation Universität – Universitätsmedizin Hauptziele: Attraktivitätssteigerung des Standortes durch kundenorientierte IT Exzellenz bei IT- und Informationsdiensten Optimierung von Geschäftsprozessen Virtualisierung von kundenindividuellen Dienstleistungen Nutzung von Synergien durch Dienstleister-Kooperation Verbesserung der Wirtschaftlichkeit Hauptziele: Attraktivitätssteigerung des Standortes durch kundenorientierte IT Exzellenz bei IT- und Informationsdiensten Optimierung von Geschäftsprozessen Virtualisierung von kundenindividuellen Dienstleistungen Nutzung von Synergien durch Dienstleister-Kooperation Verbesserung der Wirtschaftlichkeit Sprecher für Gö*: Prof. Dr. Matthias Schumann

5 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Informationsmanagement am Standort Göttingen GÖ*: Kooperation Universität – Universitätsmedizin IT-Dienstleister am Standort Gesellschaft Wissenschaftlicher Datenverarbeitung mbH (GWDG) Geschäftsbereich Informationstechnologie Universitätsmedizin (GB IT) Stabsstelle DV Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Fakultätsrechenzentren IT-Dienstleister am Standort Gesellschaft Wissenschaftlicher Datenverarbeitung mbH (GWDG) Geschäftsbereich Informationstechnologie Universitätsmedizin (GB IT) Stabsstelle DV Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Fakultätsrechenzentren

6 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Informationsmanagement am Standort Göttingen GÖ*: Kooperation Universität – Universitätsmedizin D.h. für die Dienstleister: Konzentration auf Kernkompetenzen Erarbeiten übergreifender Aufgaben in kooperierenden Teams Gegenüber dem Nutzer transparente, Dienstleister-unabhängige Supportstruktur Gemeinsames Controlling mit gemeinsamem Dienstleistungskatalog Kooperation für innovative Leistungen D.h. für die Dienstleister: Konzentration auf Kernkompetenzen Erarbeiten übergreifender Aufgaben in kooperierenden Teams Gegenüber dem Nutzer transparente, Dienstleister-unabhängige Supportstruktur Gemeinsames Controlling mit gemeinsamem Dienstleistungskatalog Kooperation für innovative Leistungen

7 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Organisation der IT-Strukturen für die Universität und Universitätsmedizin

8 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Beispiele Projekt-Themenbereiche in GÖ* Allgemein: Einheitliche Authentifizierung / Identity Management Gemeinsame Räumlichkeiten / Maschinenräume Groupware Portale Virtualisierung Forschungsorientiert: Portale Grid Information Lifecycle Management –Kooperative Langzeitarchivierung für Wissenschaftsstandorte (GWDG, GB IT, Med. Informatik, SUB) –Kopal – BMBF-Projekt (SUB, GWDG, Nationalbibliothek FFM, IBM) –Gemeinsame Speicherstrukturen Allgemein: Einheitliche Authentifizierung / Identity Management Gemeinsame Räumlichkeiten / Maschinenräume Groupware Portale Virtualisierung Forschungsorientiert: Portale Grid Information Lifecycle Management –Kooperative Langzeitarchivierung für Wissenschaftsstandorte (GWDG, GB IT, Med. Informatik, SUB) –Kopal – BMBF-Projekt (SUB, GWDG, Nationalbibliothek FFM, IBM) –Gemeinsame Speicherstrukturen

9 Gefördert von: Kooperative Langzeitarchivierung für Wissenschaftsstandorte Expertenworkshop II Göttingen Projektteam: Frank Dickmann (UMG-MI) Sven Vlaeminck (SUB) Daniel Metje (SUB) Sabine Rey (UMG-MI) Peter Pietrzyk (UMG-GB-IT) Oswald Haan / Dagmar Ullrich (GWDG) Heike Neuroth (SUB) Stefan Strathmann (SUB) Frank Klaproth (SUB) Projektteam: Frank Dickmann (UMG-MI) Sven Vlaeminck (SUB) Daniel Metje (SUB) Sabine Rey (UMG-MI) Peter Pietrzyk (UMG-GB-IT) Oswald Haan / Dagmar Ullrich (GWDG) Heike Neuroth (SUB) Stefan Strathmann (SUB) Frank Klaproth (SUB)

10 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Agenda ZeitThemaWer? Block III – Synergien nutzen – Diskussion aller Ergebnisse 15:15 – 16:15 Paneldiskussion Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden?" Pfeiffen- berger (AWI) Klump (GFZ) Winkler- Nees (DFG) Sax (U-Gö) Neuroth (SUB) 16:15 – 16:30 AbschlussdiskussionRey ZeitThemaWer? – Begrüßung Neuroth | Rey Block I – Förderrelevante Ergebnisse des KoLaWiss-Projektes – Kurzvorstellung KoLaWiss-Projekt Rey – Vorstellung der Ergebnisse der Rechtsexpertise Spindler & Hillegeist – Vorstellung der förderrelevanten Ergebnisse / Empfehlungen aus den Arbeitspaketen des KoLaWiss- Projektes (20 Min Vorstellung / 10 Min Diskussion) Alle APs stellen in je 3-5 Minuten ihre wichtigsten förderungsrelevanten Empfehlungen vor und begründen diese kurz. Vlaeminck Metje Dickmann Klapproth Mittagspause ZeitThemaWer? Block II – verwandte Aktivitäten 13.15– Allianz AG Forschungsdaten - Auf dem Weg zu einer Policy im Umgang mit Forschungsdaten (20 Min Vorstellung / 10 Min Diskussion) Pfeiffen- berger (AWI/ Helmholtz OA) – Alliance for Permanent Access to the Records of Science - Eine Vision für die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten in Europa (20 Min Vorstellung / 10 Min Diskussion) Strath- mann (nestor/ SUB) – PARSE.Insight (EU) - Entwicklung einer europäischen Infrastruktur zur Langzeitarchivierung von Forschungsdaten (20 Min Vorstellung / 10 Min Diskussion) Sturm (MPDL/ SUB) 14: :15 Kaffeepause

11 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Kooperative Langzeitarchivierung für Wissenschaftsstandorte DFG gefördert im Rahmen der Ausschreibung: Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen zur Langzeitarchivierung Laufzeit: März 2008 bis Februar 2009 Projektpartner: –Gesellschaft für Wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) –Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) –Geschäftsbereich Informationstechnologie (GB IT) Universitätsmedizin der Universität Göttingen –Medizinische Informatik (MI) Universitätsmedizin Universität Göttingen

12 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Thema, Ziele Studie: Anforderungsanalyse und generische Konzeptentwicklung für eine kooperative Langzeitarchivierung (LZA) digitaler Forschungsprimärdaten am Beispiel des Wissenschaftsstandortes Fragestellungen orientieren sich an den Themenbereichen Daten, Technik, Recht, Kosten, Organisation und Fördermaßnahmen. Durch die Vergleichbarkeit der institutionellen Ausstattung Göttingens soll die Übertragbarkeit auf andere Standorte gewährleistet werden.

13 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Vorgehen/Arbeitspakete AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen

14 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Vorgehen/Arbeitspakete AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen

15 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Vorgehen/Arbeitspakete AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen

16 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Vorgehen/Arbeitspakete AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen

17 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Vorgehen/Arbeitspakete AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen

18 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Vorgehen/Arbeitspakete AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen

19 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Vorgehen/Arbeitspakete AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen Workshop I ( )

20 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Vorgehen/Arbeitspakete AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen Workshop I ( ) Ergebnisse aus dem Workshop I siehe Ergebnisse aus dem Workshop I siehe

21 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Heute: Arbeitspaket Recht AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen

22 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Heute: Förderempfehlungen aus den APs AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen

23 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Heute: Diskussion Fördermaßnahmen AP: Datenkategorisierung Ermittlung der Datenproduktion am Göttinger Wissenschaftsstandort und deren Kategorisierung AP: Technik Erfassen vorhandener Verfahren, Entwickeln eines technischen Workflows mit kooperativer Nutzbarkeit AP: Recht Expertise zur Klärung juristischer Fragestellungen AP: Kosten Ermittlung spezifischer Kostenfaktoren AP: Organisation Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen Teilziele: Analyse der einzelnen Themenbereiche, mit Identifikation abhängiger Variablen zwischen den einzelnen Themenbereichen Empfehlungen zur Konzeption der einzelnen Themenbereiche Förderempfehlungen aus den einzelnen Themenbereichen in den Fördermaßnahmen aufnehmen Entwicklung von Fördermodellen für die LZA AP: Fördermaßnahmen Formulierung von Vorschlägen für künftige Fördermaßnahmen Workshop II Block 1 Block 2 Block 3

24 Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009 Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen interessanten und erfolgreichen Workshop !


Herunterladen ppt "Gefördert von: Wie kann die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten finanziert werden? Göttingen, 27. Januar 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen