Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Welche Qualifikationen werden am Arbeitsmarkt am meisten nachgefragt/in Zukunft verstärkt nachgefragt werden? BMWFJ 6. Juni 2012 Johannes Kopf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Welche Qualifikationen werden am Arbeitsmarkt am meisten nachgefragt/in Zukunft verstärkt nachgefragt werden? BMWFJ 6. Juni 2012 Johannes Kopf."—  Präsentation transkript:

1 Welche Qualifikationen werden am Arbeitsmarkt am meisten nachgefragt/in Zukunft verstärkt nachgefragt werden? BMWFJ 6. Juni 2012 Johannes Kopf

2 1 Trend zur Höherqualifizierung – Bessere Chancen durch Bildung

3 2 Arbeitslosenquoten nach Bildungsabschluss 1990 – ,0% 2,0% 4,0% 6,0% 8,0% 10,0% 12,0% 14,0% 16,0% 18,0% 20,0% Pflichtschule LehreAHSUni/FH/Akademien

4 3 Dienstleistungs- gesellschaft Langfristwellen: Epochen und Zivilisationen

5 4 Quelle: neue Berufe entstehen, alte werden nicht mehr gebraucht Zyklen der technischen Innovation Kommunikation, Information, Bildung Energietechnologie, Umweltressourcen Gesundheit

6 5 INTERNATIONALISIERUNG TERTIÄRISIERUNG SPEZIALISIERUNG versus GENERALISIERUNG TECHNOLOGISIERUNG Social Skills Fach- kenntnisse & Grund- und Spezialkompetenzen ÖKOLOGISIERUNG Veränderung passiert – Immer schneller!

7 6 Elektrotechnik, Elektronik, Telekom. Gesundheit und Pflege Energie und Umwelttechnik Handel Büro und Verwaltung Chemie, Kunststoff, neue Materialien Bau und Bauökologie Maschinen, Kfz, Metall Tourismus und Wellness AMS Standing Committee on New Skills Unternehmenscluster

8 7 Soft Skills & Zusammenarbeit & Sprachen 1/2 interkulturelle Kompetenz Sprachen Englisch – insb. Kommunikationsfähigkeit u. Sprachverständnis jede weitere Sprache ein + Mobilität & Flexibilität zeitlich / räumlich / örtlich inhaltlich Teamfähigkeit und Kommunikation – selbstständiges, lösungsorientiertes Arbeiten Virtualisierung und neue Kommunikationstechnologien Dienstleistungsdenken: Kunden- und Serviceorientierung CLUSTERÜBERGREIFEND Veränderung fordert: Neues Wissen, neue Kompetenzen!

9 8 Soft Skills & Zusammenarbeit & Sprachen 2/2 Umgang mit komplexen Prozessen Projektmanagement, Prozessmanagement, Schnittstellenmanagement Methodenkompetenz: lösungsorientiertes, vernetztes Denken, Zusammenhänge erkennen (Wertschöpfungsketten) Wissensmanagement Kreativität, innovatives Denken Change Management Selbstmanagement: Organisationsfähigkeit, Zeitmanagement Konflikt- und Stressbewältigung, Belastbarkeit, Gesundheitsmanagement Selbstmotivation Wahrnehmung der eigenen Rolle Empowerment – Grenzen setzen Veränderung fordert: Neues Wissen, neue Kompetenzen! CLUSTERÜBERGREIFEND

10 9 E-Skills EDV-Anwendungen – IT-Verständnis Office Anwendungen – insb. im Organisationsbereich betriebsspezifische Anwendungen (Verwaltungssoftware, Computersteuerungen, Logistikprogramme …) virtuelle Zusammenarbeit in disslozierten Netzen - Koordination Datensicherheit & Datenschutz Digitalisierung: große Datenmengen (verwalten, rückverfolgen, sichern) Urheberrechte, Nutzungsrechte Internet & Social Media Möglichkeiten und Grenzen der betrieblichen Anwendung Webauftritt, Online-Vertrieb, Online-Marketing Informationsbeschaffung und -austausch Veränderung fordert: Neues Wissen, neue Kompetenzen! CLUSTERÜBERGREIFEND

11 10 Beispielhafte ERGEBNISSE Fachkenntnisse für einzelnen CLUSTER

12 11 BAU & BAUÖKOLOGIE Bauökologie und Baubiologie als Bestandteil aller Aus- und Weiterbildungen; insb. Erstausbildung >> Energieeffizienz, Energietechnik, Energieberatung, Photovoltaik >> Beschaffenheit und Verwendung ökologischer Baustoffe >> Weiterbe- und -verarbeitung, Wiederverwertung, Entsorgung richtiger Umgang mit und Einsatz von neuen Materialien, Verbundstoffen >> Grundlagenkenntnisse >> Anwendungsbereiche herkömmlicher und neuer/innovativer Materialien Haustechnik, insb. bei Passiv- und Niedrigenergiehäusern Trend zur Gesamtverantwortung Baustatik breite Grundkenntnisse Baunormen >> zunehmende Verrechtlichung auf allen Ebenen >> Verfestigung von bekannten und Vermittlung von neuen Normen Veränderung fordert: Neues Wissen, neue Kompetenzen!

13 12 stärkere Vernetzung von Berufsbildern, raschere Veränderung betriebliche Ausbildung: mehr Zeit für Trainer/innen & Ausbilder/innen berufsbegleitende Ausbildungsangebote im akademischen Bereich Zusammenarbeit Betriebe <> Bildungsträger individuelle Weiterbildungsmodelle für Mitarbeiter/innen Qualität des Bildungssystems >> rasche Verbesserung Senkung der early school leavers Kampf gegen Vererbbarkeit der Bildung Reform der Aus- und Weiterbildung

14 13 Derzeit aussichtsreiche Berufsfelder sind: verschiedene technische Fachbereiche, wie Automatisierungstechnik, Medizintechnik, Mikrotechnik, Biotechnologie; Dabei sind Frauen noch immer unterrepräsentiert, während sie von Betrieben gesucht werden. Neben dem hohen Einkommen sollte auch dieser Aspekt Frauen zu einer technischen Ausbildung motivieren! -Energiewirtschaft und Umwelttechnologie -Handel und persönliche Dienstleistung -Tourismus -Aber auch sämtliche Gesundheitsberufe sind gefragt Chancenreiche Berufe

15 Welche Qualifikationen werden am Arbeitsmarkt am meisten nachgefragt/in Zukunft verstärkt nachgefragt werden? BMWFJ 6. Juni 2012 Johannes Kopf


Herunterladen ppt "Welche Qualifikationen werden am Arbeitsmarkt am meisten nachgefragt/in Zukunft verstärkt nachgefragt werden? BMWFJ 6. Juni 2012 Johannes Kopf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen