Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

E-Learning und Blended Learning an der Universität und WU Wien "E-Learning ist nur die Form, aber nicht der Inhalt" 406217 - ICT-Projektmanagement - Grundlagen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "E-Learning und Blended Learning an der Universität und WU Wien "E-Learning ist nur die Form, aber nicht der Inhalt" 406217 - ICT-Projektmanagement - Grundlagen."—  Präsentation transkript:

1 E-Learning und Blended Learning an der Universität und WU Wien "E-Learning ist nur die Form, aber nicht der Inhalt" ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

2 E-Learning Defintion E-Learning ist eine zusätzliche mediengestütze elektronische Methode für Wissen und Lernen und ergänzt die klassischen Methoden der Aus- und Weiterbildung. Google: Hits ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

3 Blended Learning -Defintion Blended Learning verknüpft asynchrone Lernformen, insbesondere E-Learning, mit klassischen synchronen Lernformen. Google: Hits ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

4 E-Learning Merkmale technologiebasiert anytime and anywhere just-in-time on-demand interaktiv individuell kollaborativ multimedial ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

5 Erscheinungsbilder ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W Asynchrones, selbstbestimmtes Lernen –CBT (Computer Based Training) – See It! - Try It! – Do It! –WBT (Web Based Training) – See It! - Try It! – Do It! –WBI (Wissensbasierte Informationssysteme) –Selbsttest, Assessment –Simulation, Virtual Lab Asynchrones, kooperatives Lernen –Forum Synchrones, kooperatives Lernen: –Chatroom –Audiokonferenzen –Videokonferenzen –Virtual Classroom

6 ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W WBT Multimedia Telemedien Web-based Training/netzgestütztes Lernen Telegestütztes Lernen: (Radio, (interaktives) Fernsehen, Videokonferenzen) Multimediales Lernen: Einbeziehung unterschiedlicher audiovisueller Darbietung (Text, Bild, Ton) CBT Computergestütztes Lernen: (Drill and Practice, Simulationen, Informationssoftware) = E-Learning im engeren Sinne

7 Vorteile –Orts- und Zeitunabhängig –kostengünstige betriebliche Weiterbildung (beim Einsatz von Standardprodukten) z.B: Seminarkosten, Reisekosten, Übernachtungskosten, Verpflegungskosten, Ausfallzeiten von Mitarbeitern –Lernfortschritt und –tempo kann meist selbst gesteuert werden –Erlerntes kann gleich in der Praxis probiert werden –learning on demand –nur wenig Lernen auf Vorrat –ungestörtes Üben oder Wiederholen –Lernen "á la carte" ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

8 Nachteile –Lernen am Arbeitsplatz oder in der Freizeit –Eigenverantwortung des Teilnehmers – Fähigkeit des Selbstlernens –soziale Kompetenz eines Präsenztrainings geht verloren –kaum gruppendynamische Effekte –Motivationsschwierigkeiten –Unübersichtlicher Markt für E-Learning- Angebote –Akzeptanz bei Mitarbeitern ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

9 Wirtschaft meets E-Learning schnelle bedarfsorientierte kostengünstige Bereitstellung von Wissen und Lernen Wirtschaft fordert:E-Learning bietet: ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W Für den Erfolg notwendig sind: Genaue Bedarfsanalyse Genaue Auswahl der Lernmethoden Entwicklung von Blended Learning Solutions Betreuung der Teilnehmer Evaluierung der Maßnahmen Förderung von Aktzeptanz

10 Fakten und Zukunft hoher Verbreitungsgrad – 1/3 der Top500-Unternehmen Wachstumsrate: 102% CBT weit vor WBT 50% verwenden blended learning Branchen: Versicherungen, Banken, Industrie Gegenwart: EDV-orientiert – Zukunft: Betriebswirtschaft, Management, Sprachen und Soft-Skills Besondere Rolle: Produktschulungen ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

11 ? "Easier"-Learning "Effectiv"-Learning ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

12 Viele kennen das Dayta, die Plattform aus WE, aber wirklich benutzt hat es niemand. Jeder hat zwar versucht hineinzuschauen, eine echte Notwendigkeit bestand aber nicht. Das lag aber nicht nur an der Plattform an sich! E-Learning an der Uni

13 ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W Gründe für wenige Beiträge: Mühsames einloggen (funktioniert schlecht und nicht immer – Wochenende,...) Wenige Beiträge im Forum – lange Antwortzeit (winf.at) Zugriff auf die eigene UeEinheit begrenzt Kompliziertes Uploaden und Ordnen Doppelarbeit durch Übungsplattform Kommunikation in Gruppe besser über Mail Nicht jeder schaut gleich ins Dayta Übungsleiter haben verschiedene Konzepte Keine zwingende Notwendigkeit

14 ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W Bsp: Soziologie Inst. In der LVA Techniksoziologie kommt auch eine Plattform zum Einsatz. Dort sollen die Präsentationen und Begleittexte allen zur Verfügung stehen. Man kann Kommentare schreiben und wird über Zeitänderungen informiert. Wh des Vortrags der letzten Woche(Mitarbeit) Prüfung: Reflexion über eigenes und wählbares fremdes Thema zu schreiben.

15 ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W Allgemeine Daten: Dayta Benutzer: ~200 (3LVAs) Login+Pw: Ja Zugriff: eigene Ue 25 Betreut: wenig Archtiektur: unkonventionell Nutzung: Komm in der Gruppe, Dokumente für Einheit Soziologie Benutzer: 30 Login+Pw: Ja Zugriff: alles Betreut: Ja Architektur: einfach Nutzung: Komm mit LvaLeiterin, Präs und Zusatzdokumente einhängen

16 ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W Bsp: Psychologie-Studium Beispiel 1: Bildungspsychologie- E-learning, Prof.Jirasko 25 Teilnehmer Blended Learning Veranstaltung jede 2.Woche Präsenztreffen mit Reflexion dazwischen Zufallsgruppen mit Teamleiter, die online Aufgaben im Communicationboard diskutieren sollen und Lösung abgeben. Bsp-Aufgabe- Einigen sie sich in der Gruppe auf 4 wesentliche Nachteile in der persönlichen Kommunikation bei E-learning! Lernplattform von Prof. selbst konzipiert

17 ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

18 Beispiel 2: Forschungsmethoden und Evaluation, Prof. Spiel Best Practice Preis der Universität Wien für innovative Lehre im Bereich Neue Medien Open-Source Software der Fakultät Köln- ILIAS 40 Teilnehmer Blended Learning Betonung auf selbstgesteuertes Lernen -> Lehr-Lern-Vereinbarung, LV-Pass Module online: Selbsttest, Checklist (was gelernt), Aufgaben, Literatur..

19 ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

20 WU Wien –Lernplattform für Einstiegslehrveranstaltungen der WU Wien: –Lernplattform Buchhaltung: ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

21 learn.wu-wien.ac.at –URL: https://learn.wu-wien.ac.at/https://learn.wu-wien.ac.at/ –Login erforderlich –Verfolgung des persönlichen Lernerfolges –Qualität des e-Learning-Angebots ist je nach LV verschieden (da unterschiedliche Institute) minimal: Fragen aus Skriptum, Folien aus Vorlesung maximal: zusätzlich Musterklausuren, Kontrollfragen, Glossar, ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W

22 wu-buchhaltung.at –URL: –freier Zugang –web-based training ermöglicht komfortables Üben der Materie:

23 ICT-Projektmanagement - Grundlagen und Techniken – 2003W Resümee Plattformen sind gut und werden angenommen! Komm wird erleichtert, weniger flut, Kommentare an die Autoren und Verbesserungs- und Notenvorschläge der Leiter Keine Probleme mit s nur daheim am PC aber Viele verschiedene Logins in verschiedenen Plattformen. Besser gleich offen zugängliche Websites fürs Semester Wer liest Eingehängtes ohne Muss?


Herunterladen ppt "E-Learning und Blended Learning an der Universität und WU Wien "E-Learning ist nur die Form, aber nicht der Inhalt" 406217 - ICT-Projektmanagement - Grundlagen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen