Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Antimonnachweis aus Material der Grube „St. Peter“, Kottenheide Olaf Brunner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Antimonnachweis aus Material der Grube „St. Peter“, Kottenheide Olaf Brunner."—  Präsentation transkript:

1 Antimonnachweis aus Material der Grube „St. Peter“, Kottenheide Olaf Brunner

2 Geographische Eigenschaften  Fundort: Kottenheide 11/2011  Fundgrube: „St. Peter“  Lokator: N 50° ' E 012° ' Antimonerze_aus_dem_Vogtland Mineralienatlas Kottenheide Copyright: Stefan Seifert (Seif)

3 Farbe: mattgraues Mineral; Vergrößerung: silbern mit dunkleren Arealen, Quarzanteile; Strich: grau/schwarz Dichte: 2,8 – 3,4 g/cm -3 Magnetismus: erst nach Erhitzen ausgeprägt MOHS: 3- 6 (Quarzgehalt?) Physikalische Eigenschaften

4 Flammfärbung: fahlblau / hellblau Boraxperle: Ox – gelblich, Red - bräunlich (Fe?) Erhitzen: Geruch nach SO 2 -> Indikatorpapier: deutlich sauer Chemische Eigenschaften I

5 Aufschluss: aus Rohmaterial und geglühter Probe 1.HCl konz. 2.HNO3 konz 3.Königswasser Chemische Eigenschaften II 1: Reaktion erst nach Erhitzen: Chlorgeruch; grünlich 2: deutliche Reaktion, deutlich nitrose Gase; gelb 3: Reaktion sofort, weniger nitrose Gase, orange

6 Zugabe von H2O: 1: weißlicher NS, verschwindet 2/3: deutlich weißer NS Chemische Eigenschaften III Hydrolysegleichung: - Sb 3+ + Cl + H 2 O SbOCl + 2 H + - NS ist in HCl löslich ( Becke-Göring & Weiss, Prakt. der qualitativen Analyse 1971: S )

7 Zugabe von Natriumthiosulfat Na 2 S 2 O 3 : nach Neutralisierung mit Sodalösung wird eine 10%ige Lösung von Na 2 S 2 O 3 zugegeben. -in Probe 2 und 3 NS von Antimonzinnober: Sb 2 S 3 / Sb 2 O 3 Chemische Eigenschaften IV

8 Einleitung von Schwefelwasserstoff H 2 S bzw. Zugabe von Natriumsulfid Na 2 S: - in Proben 2 und 3 entsteht orangerotes Sb 2 S 3 / Sb 2 S 5 - Probe 1 misslingt, da wahrscheinlich Löslichkeit in HCl bzw. nur geringe Mengen an Sb in Lösung Chemische Eigenschaften V

9 weitere Proben: - Reduktion durch unedlere Metalle „Nagelprobe“: Ausfall von schwarzen Antimon am Eisennagel bzw. Reagenzglasboden erfolgte. in Vorbereitung: - Niederschlagsarbeit: Probegemisch mit Fe-Pulver, Na 2 SO 4, Holzkohle -> Glühen -> >Sb-Regulus - Marshsche Probe - Lötrohrprobe Chemische Eigenschaften VI

10 Eisennachweis mit Kaliumhexacyanoferrat: -> dunkelblaues Berliner Blau Fe 4 {Fe(CN) 6 } 3 Chemische Eigenschaften VII

11 Auf Grund der Analyse könnte es sich um BERTHIERITBERTHIERIT (Antimoneisenglanz) FeSb 2 S 4 handeln. Differenzialdiagnostisch ähnlich sind Stibnit (Grauspießglanz) oder Metastibnit. Auch Klerit (mangan- und silberhaltig) bzw. Garavellit (wismuthaltig) kommen entfernt in Frage. Röntgenanalyse erfolgt.... Schlussfolgerungen

12 Antimonit Kottenheide


Herunterladen ppt "Antimonnachweis aus Material der Grube „St. Peter“, Kottenheide Olaf Brunner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen