Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GruppenfällungenderKationen. 1. analytische Gruppe, "HCl - Gruppe" AgCl,Hg 2 Cl 2 PbCl 2 (TlCl CuCl ) weißweißweißweißweiß Lösung ungefähr neutralisieren(wenn.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GruppenfällungenderKationen. 1. analytische Gruppe, "HCl - Gruppe" AgCl,Hg 2 Cl 2 PbCl 2 (TlCl CuCl ) weißweißweißweißweiß Lösung ungefähr neutralisieren(wenn."—  Präsentation transkript:

1 GruppenfällungenderKationen

2 1. analytische Gruppe, "HCl - Gruppe" AgCl,Hg 2 Cl 2 PbCl 2 (TlCl CuCl ) weißweißweißweißweiß Lösung ungefähr neutralisieren(wenn stark sauer oder alkalisch) +HCl schwerlösliche Chloride fallen aus Niederschlag abtrennen (filtrieren, zentrifugieren) Filtrat Trenngang für HCl-Gruppe Niederschlag Probe in Lösung bringen

3 HCl-Gruppe Silber engl. silver

4 + Cl - (HCl, NaCl) Ag + + Cl - AgCl weiß, "käsig " Lp(AgCl) mol 2 L -2 Ag(I) - Reaktionen +HCl conc. [AgCl 2 ] - (teils löslich) [Ag(NH 3 ) 2 ] + Ag-Diamminkomplex (löslich) +NH 3 +H + +h lichtempfindlich Ag 0 + ½ Cl 2 (vioIett)

5 H 2 S-Gruppe Cu-Gruppe Cu 2+, Cd 2+, Pb 2+, Hg 2+, Bi 3+ As-Gruppe (Thiosalzbildner) As 3/5+, Sb 3/5+, Sn 2/4+, Mo 6+

6 Atommasse: 63,54Ordnungszahl: 29I.Nebengruppe Cu II Verbindungen meist blau bis grün, tief gefärbt (Kristallwasser!) Oxid und Sulfid - schwarz Kupfer, Cu (cuprum) Cu 0 rötlich (gefärbtes Metall!) Cu I Verbindungen meist farblos (leicht gefärbt durch Oxidation) selten (Oxidation durch O 2 zu Cu II !) Cu I gehört zur HCl-Gruppe! (Cu 2 Cl 2 - schwer löslich) Cu(NO 3 ) 2 ·3 H 2 OCuSO 4 ·5 H 2 OCuCl 2 Cu 2 Cl 2

7 (NH 4 ) 2 S-Gruppe Eisen engl. iron

8 Atommasse: Ordnungszahl: 26VIII.Nebengruppe Fe II Verbindungen meist grünlich bis violett; in Lösung leicht oxidiert! Sulfid - schwarz Eisen, Fe (ferrum) Fe 0 silbriges Metall Fe III Verbindungen meist gelblich bis braun; Oxide – Fe 2 O 3 rotbraun, Fe 3 O 4 schwarz Fe(NO 3 ) 3 Fe 2 (SO 4 ) 3 · 5 H 2 O FeCl 3 · 6 H 2 O Fe(NH 4 ) 2 (SO 4 ) 2 ·6 H 2 O Fe 2 O 3

9 Flammenfärbung Ca(II) - Vorproben Ca 2+ orangerote Flammenfärbung

10 Ca(II) - Zusammenfassung + PO Ca PO 4 3- neutral, alkalisch Ca 5 [(PO 4 ) 3 OH] weiß + CO 3 2- Ca 2+ + CO 3 2- NH 3 CaCO 3 weiß + SO 4 2- Ca 2+ + SO 4 2- CaSO 4 weiß, mäßig löslich + C 2 O 4 2- Ca 2+ + C 2 O 4 2- Essigsäure CaC 2 O 4 weiß; NW + Glyoxal-bis-2-hydroxyanil NaOH/Na 2 CO 3 rot, extrahierbar in CHCl 3 ; NW NW – als Nachweisreaktion geeignet! Vorprobe Flammenfärbung orangerot; NW

11 + CO 3 2- ((NH 4 ) 2 CO 3 ) Li(I) - Reaktionen Lp(Li 2 CO 3 ) 8, mol 3 L -3 2 Li + + CO 3 2- weiß Li 2 CO 3 T größere Mengen NH 4 + keine Fällung

12 Anionen Sodaauszug

13 Praktische Durchführung Dreifuß Sodaauszug Filtrat zum Anionennachweis Falls Kationen den Anionennachweis stören Sodaauszug filtrieren Die meisten Kationen werden als unlösliche Karbonate gefällt Anionen, Arsenit, Arsenat, Alkalimetalle, NH 4 + verbleiben in Lösung! Spuren von Cu 2+ (wenn in Probe) gehen in Lösung (Blaufärbung) Karbonat als Probenbestandteil kann hier nicht bestimmt werden!!! Die Fällung kann eventuell für die Kationenanalyse verwendet werden! einige Minuten kochen Asbestnetz Becherglas, 100 mL Becherglas + H 2 O feste Probe + ca. 10-fache Menge Na 2 CO 3

14 Nachweis als Chromylchlorid Cl - - Reaktionen Chromat nachweisen! Neben Bromid und Iodid möglich! 2 Cl - + CrO H + rote Flüssigkeit, Kp = 117°C stark sauer H 2 SO 4 T -2 H 2 O CrO 2 Cl 2 Hydrolyse+ 2 H 2 O - 4 H Cl - CrO 4 2- Praktische Durchführung + H 2 SO 4 c. +H 2 SO 4 feste Probe +K 2 Cr 2 O 7 + K 2 Cr 2 O 7 (fest) Gärröhrchen (H 2 O,NaOH) + Gärröhrchen (+ H 2 O oder NaOH v.) erhitzen Cr-Nachweis (z.B. Blaublitz)


Herunterladen ppt "GruppenfällungenderKationen. 1. analytische Gruppe, "HCl - Gruppe" AgCl,Hg 2 Cl 2 PbCl 2 (TlCl CuCl ) weißweißweißweißweiß Lösung ungefähr neutralisieren(wenn."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen