Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

HERZLICH WILLKOMMEN INFORMATIONSVERANSTALTUNG 30. Juni 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "HERZLICH WILLKOMMEN INFORMATIONSVERANSTALTUNG 30. Juni 2011."—  Präsentation transkript:

1 HERZLICH WILLKOMMEN INFORMATIONSVERANSTALTUNG 30. Juni 2011

2 Verlauf des Abends Informationen aus den Zwischenberichten der einzelnen Fachgruppen Fragen klären Fazit / Zusammenfassung der Erkenntnisse durch Projektleiter Diskussionsmöglichkeit Apéro

3 Führung und Organisation Ruth Bachmann-Schärli (Leitung) Roland Haueter (Leitung-Stv.) Karin Künzli-Belser Pius Bättig Urs Amrein Franz Hugener Unterstützung durch: Dominik Durrer, Amt für Gemeinden Luzia Kurmann, Regierungsstatthalterin

4 Führung und Organisation Führungsmodell Verlängerung Amtsdauer Sitzgarantie Einsparung Personalkosten Standort Verwaltung Gemeinderat und Verwaltung

5 Veränderung bei Schulpflege, Vernetzungs- und Feuerwehrkommission Übrige Kommissionen bleiben unverändert bestehen Führung und Organisation Organe und Kommissionen

6 Führung und Organisation Gemeindename und Wappen Bürgerrecht

7 Fragen?

8 Bildung Marc Püntener (Leitung) Ruth Iseli-Buob (Leitung-Stv.) Susanna Waldisberg Thierry Wyss Benno Schnarwiler Gregor Schacher Bildung

9 Schulstandort Ohmstal beibehalten Betreuungsangebote weiterführen und falls notwendig ausbauen Schulangebot in Ohmstal solang möglich in der heutigen Form weiterführen Chancen / Risiken Bildung Ausgestaltung der Volksschule

10 Investitionskosten für Ausbau der Tagesschule Ohmstal: ca. Fr Bildung Finanzielle Auswirkungen

11 Fragen?

12 Hansruedi Hunkeler (Leitung) Marc Püntener (Leitung-Stv.) Guido Iten Roger Frey Philipp Blum Eugen Ambühl Beat Meyer Robert Felber Raumplanung

13 Ingenieurbüro Hüsler & Heiniger Fachstelle für Strassenunterhalt Büro Emch und Berger Feuerwehrinspektorat Raumplanung Externe Fachleute

14 Vermarktung von Wohnzonen Gleichbleibende bzw. tiefere Gebühren (Ohmstal) für Wasser und Abwasser Raumplanung Vorteile bei einer Fusion

15 Standorte Sammelstelle Einheitliche Gebühren Abwasser und Frischwasser Standort/e Feuerwehr Sanierung Gettnauerstrasse Raumplanung Problemstellungen

16 Fragen?

17 Rita Stöckli (Leitung) Heinz Hügi (Leitung-Stv.) Mathias Bühler Ruth Bachmann-Schärli Anita Bättig Meinrad Bättig Soziales, Kultur und Vereine

18 Spitex Angebot an Pflegeheimplätzen Betreutes Alterswohnen Auswirkungen auf Dienstleistungsangebot Familienergänzendes Betreuungsangebot für Kinder im Vorschulalter Soziales, Kultur und Vereine Auftrag / Themenbearbeitung

19 Organisation im Kindes- und Erwachsenenschutz Weiterentwicklung der Jugendarbeit Kulturelle und sportliche Institutionen, Vereine und Infrastrukturen Soziales, Kultur und Vereine Auftrag / Themenbearbeitung

20 Fragen?

21 Guido Iten (Leitung) Marc Püntener (Leitung-Stv.) Werner Eggenberger Matthias Ettlin Sepp Haas Luzia Kneubühler-Bättig Unterstützung durch: Erich Brühlmann, Regierungsstatthalteramt Dominik Durrer, Amt für Gemeinden Finanzen

22 Analyse der Finanzlage Anpassung der Gebühren Darstellung der Fusionskosten Finanz- und Aufgabenplan der neuen Gemeinde Vorschlag für einen angemessenen Kantonsbeitrag Finanzen Auftrag / Themenbearbeitung

23 Sanierung Gettnauerstrasse: ca. Fr Kosten Besitzstandwahrung Abwasser: ca. Fr Kosten Besitzstandwahrung Frischwasser: ca. Fr Finanzen Problemstellungen

24 Keine unüberwindbare Hindernisse Vorteile für Schötz Finanzen Feststellungen

25 Abstimmung mit den übrigen Fachgruppen Ausarbeitung eines Vorschlages für die Aushandlung eines angemessenen Kantonsbeitrages Finanzen Herausforderungen

26 Fragen?

27 Fazit des Projektleiters

28 Bestehen noch Fragen oder Unklarheiten? Gibt es noch Anregungen oder Ideen? Fragen und Anregungen

29 Apéro Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und das Interesse!


Herunterladen ppt "HERZLICH WILLKOMMEN INFORMATIONSVERANSTALTUNG 30. Juni 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen