Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ressortsystem Gemeinderat 1.Einleitung Arbeitsplatzanalyse/Ressortsystem 2.Ressortsystem Gemeinderat heute (seit 2009) 3.Was hat im Vergleich zu früher.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ressortsystem Gemeinderat 1.Einleitung Arbeitsplatzanalyse/Ressortsystem 2.Ressortsystem Gemeinderat heute (seit 2009) 3.Was hat im Vergleich zu früher."—  Präsentation transkript:

1 Ressortsystem Gemeinderat 1.Einleitung Arbeitsplatzanalyse/Ressortsystem 2.Ressortsystem Gemeinderat heute (seit 2009) 3.Was hat im Vergleich zu früher geändert 4.Was ändert sich in der Zukunft 5.Erkenntnisse 6.Fragen aus der Runde HV FDP

2 1. Einleitung Arbeitsplatzanalyse / Ressortsystem Im Jahre 2007 wurde in der Gemeinde- verwaltung eine Arbeitsplatzanalyse durchgeführt Die Kommission setzte sich wie folgt zusammen: GR Aurelio Zaccari, Präsident GP Franz Müller, Mitglied GR Theo Wagner, Mitglied Hr. Guido Kriech, externe Begleitung

3 Phase 2: Anfang 2008 folgte eine Führungsverhaltens- analyse (FVA) «Jeder Abteilungsleiter beurteilt die Führungs- arbeit in der Gemeindeverwaltung» (mittels Fragebogen) Nach der Auswertung dieser AP-Analyse und FVA folgten konkrete Massnahmen; 1. Einleitung Arbeitsplatzanalyse / Ressortsystem

4 Geforderte Massnahmen aus APA 1.Informations- und Kommunikationskonzept 2.Zielvereinbarungen / Leistungsbeurteilungen 3.Funktionsbeschriebe pro Mitarbeitenden 4.Kompetenzregelungen (z.B. Finanzen usw.) 5.Überprüfung und allfällige Anpassung der Anstellungsbedingungen (z.B. Blockzeiten usw.) 6.Anpassung Aus- und Weiterbildungskonzept 7.Teambildende Anlässe forcieren Diese Massnahmen wurden priorisiert und umgesetzt. 1. Einleitung Arbeitsplatzanalyse / Ressortsystem

5 2. Ressortsystem Gemeinderat Um Ressorts gleichmässig zu gestalten alle Kommissionen einzeln aufgelistet und Aufwand erhoben. Verschiedene «Ressort» festgelegt («Sicherheit», «Soziales» usw.) Kommissionen wurden den Ressorts zugeteilt. Ziel: Umsetzung per Phase 3: Ressortsystem Gemeinderat

6 2. Ressortsystem Gemeinderat 26. April 2012Arbeitsgruppen Ressortsystem Gemeinderat ab

7 2. Ressortsystem Gemeinderat Arbeitsgruppen

8 2. Ressortsystem Gemeinderat

9 Arbeitsgruppen 2. Ressortsystem Gemeinderat

10 3. Was hat im Vergleich zu früher geändert Zusammengehörende Bereiche wurden im Ressort zusammengeführt; z.B. Soziales; «Jugendkommission» und «Kommission für das Alter» Neue wichtige Kommissionen (z.B. Fiverko) wurden gegründet Klare Verantwortungen und Kompetenzen- regelung mittels Pflichtenheft Klare Zuweisung von AKV an die Gemeinde- räte (Ressortverantwortung)

11 4. Was ändert in der Zukunft Die ersten Anpassungen aus den Erfahrungen in den einzelnen Ressorts sind gemacht worden. Anpassung sind immer möglich (nichts in Stein gemeisselt) Neuausrichtung ab (Wegfall eines Gemeinderates (neu 7 anstelle 8); A) Zusammenführung von 2 Ressorts B) Verteilung einzelner Bereiche aus dem weg- fallenden Ressort (wenn sinvoll).

12 4. Was ändert in der Zukunft / Erkenntnisse Gemeinderäte übernehmen mehr Verantwortung in ihren Ressorts. Ressortsystem generiert i.d.R. aber mehr Aufwand / Verantwortung Mit starker Führung können Ressortleiter stärker eingebunden und der GP entlastet werden. Mögliche Konsequenzen: Pensumreduktion GP? Attraktivere Entlöhnung GR?

13 5. Erkenntnisse Wichtig: Informationsfluss seitens GP und Verwaltung zu den Ressortleitern! - Muss zwingend einwandfrei funktionieren…. Der Aufwand der AGr hat sich aus meiner Sicht sehr gelohnt. Ich würde mit dieser Organisation ab dem als Gemeindepräsident mit Freude weiterarbeiten!

14 6. Fragen aus der Runde

15


Herunterladen ppt "Ressortsystem Gemeinderat 1.Einleitung Arbeitsplatzanalyse/Ressortsystem 2.Ressortsystem Gemeinderat heute (seit 2009) 3.Was hat im Vergleich zu früher."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen