Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

MINERGIE – Modul Sonnenschutz im Dienste des Fachhandels.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "MINERGIE – Modul Sonnenschutz im Dienste des Fachhandels."—  Präsentation transkript:

1 MINERGIE – Modul Sonnenschutz im Dienste des Fachhandels

2 T h e m e n 1.MINERGIE – Modul Sonnenschutz Warum – Nutzen – Realisierung 2.Welche zertifizierten Produkte sind heute auf dem Markt Systeminhaber 3.Wie wird der Fachpartner zum Anbieter des MINERGIE – Moduls Systemanbieter 4.Wie wendet der Systemanbieter das zertifizierte Produkt an Vorgehen – Garantie MINERGIE – Modul Sonnenschutz im Dienste des Fachhandels

3 MINERGIE – Modul Sonnenschutz Warum -MINERGIE – Module sind ausgewählte und zertifizierte Bauteile und Systeme -MINERGIE vergibt die Lizenz zur Zertifizierung an Fach- und Branchenverbände -Das MINERGIE – Zertifikat ist ein Qualitäts–Label -MINERGIE – Module erleichtern das Erreichen des MINERGIE – Standards Aber ! -Ein Gebäude mit MINERGIE – Modulen ist nicht zwingend ein MINERGIE – Gebäude -MINERGIE – Gebäude sind auch ohne MINERGIE – Module möglich

4 MINERGIE – Modul Sonnenschutz Nutzen Für VSR / Branche: Aufwertung der Sonnenschutzsysteme MINERGIE nur mit Sonnenschutz Aufklärung von Planer / Investoren / Anwender Imageförderung Für Hersteller / Anbieter: Erhöhung Automatisierungsgrad Differenzierung gegenüber den Mitbewerbern Imageförderung (energiebewusst, ökologisch)

5 MINERGIE – Modul Sonnenschutz Realisierung Der VSR-Vorstand beschliesst die Erstellung eines MINERGIE ® -Moduls für Sonnenschutz und beauftragt die TK mit der Umsetzung Arbeitsgruppe des VSR: - P. Frei, Geschäftsstelle VSR - J. Bachmann, Schenker Storen AG - H. Rufer, Rufalex AG - E. Schüller, Griesser AG - H. Huber, Minergieagentur Bau - W. Kälin, Amt für Hochbauten der Stadt Zürich - T. Frank, Bautechnologien EMPA R e g l e m e n t

6 MINERGIE – Modul Sonnenschutz Arbeitsgruppe des VSR: - P. Frei, Geschäftsstelle VSR - J. Bachmann, Schenker Storen AG - H. Rufer, Rufalex AG - E. Schüller, Griesser AG - H. Huber, Minergieagentur Bau - W. Kälin, Amt für Hochbauten der Stadt Zürich - T. Frank, Bautechnologien EMPA Reglement MINERGIE - Modul Sonnenschutz Handbuch für MINERGIE - Sonnenschutz (Bibel)

7 MINERGIE – Module bestehen aus: einem geprüften, motorisiertem Sonnenschutz - Produkt und einer geprüften Steuerung Für Wohnbauten und Nicht-Wohnbauten bestehen unterschiedliche Anforderungen. Deshalb werden zwei Modul – Typen definiert: MINERGIE – Modul Sonnenschutz Home MINERGIE – Modul Sonnenschutz Business MINERGIE – Modul Sonnenschutz

8 Differenzierung Sonnenschutz-Produktinhaber und Steuerungsinhaber - sind Produkte-Hersteller und haben die Produkte vorprüfen lassen > stellen diese Produkte den Systeminhabern zur Verfügung => Systemkompatibilität Systeminhaber und Systemanbieter - sind typischerweise Produkte-Hersteller oder beziehen Produkte-Komponenten von Zulieferern > lassen diese Kombinationen als System zertifizieren => Zertifikat MINERGIE – Modul Sonnenschutz Systemanbieter - sind von einem Systeminhaber für die Nutzung zertifizierter Systeme berechtigt => hat gegenüber dem Kunden die Systemverantwortung MINERGIE – Modul Sonnenschutz

9 Labelkommission Antragsteller Antrag Entscheid Antrag Entscheid Label Rekurs 1 Rekurs 2 Bezahlung Lizenz Vergütung Dokum. Regle- ment Module Inhaber Anbieter Gebühr www VSR Rekurs 1 Reglement-Änder. Regl.-Änder. MINERGIE – Modul Sonnenschutz Zuständigkeiten

10 Antrag neues Produkt Zertifiziertes System = Modul System-Anbieter Antrag für Zulassung als Inhaber von Sonnenschutz-Produkten / Steuerungen / Systemen (auch kombiniert). Pro Firma nur 1x notwendig. Antrag Anbieter System Antrag neues System Antrag neue Steuer. Antrag besteh. System Systemhersteller Systemverkauf Systemmontage 0.- ProduktherstellerSteuerungshersteller System-InhaberSteuer.-Inhaber Vorgeprüfte Steuerung Vorgeprüftes Produkt Zertifiziertes System = Modul 200.-/J 0.-/J Produkt-Inhaber MINERGIE – Modul Sonnenschutz Abläufe / Kosten

11 Welche Produkte sind heute auf dem Markt Systeminhaber VR 90 / 70 Modul – Home und Business VR 90 / 70 Modul – Home GM 200 Modul – Home und Business GM 200Modul – Home Grinotex / – SinusModul – Home und Business Lamisol 70 / 90Modul – Home und Business Lamisol 70 / 90 Modul – Home EC 37 – Maxi 55 – Cl 33Modul – Home Econosafe 37Modul – Home

12 Wie wird der Fachpartner zum Anbieter eines Moduls Systemanbieter Sich als Anbieter für ein MINERGIE – Modul beim Systeminhaber melden MINERGIE Kurs (Workshop) absolvieren Sich vom Systeminhaber die Montagekompetenz bestätigen lassen (Formular) Eigene Firma beim VSR anmelden (Formular, kostenlos) Sich als Systemanbieter des MINERGIE – Moduls zusammen mit dem Systeminhaber beim VSR anmelden (Formular, kostenlos) VSR erweitert Anbieterliste MINERGIE – Modul im Internet mit Fachpartner Kontaktdaten Antrag Zulassung Anbieter Antrag System- anbieter

13 Systemanbieter Offerieren / Verkaufen des MINERGIE – Moduls => gemäss Modul – Datenblatt (Grenzmasse, Farben) Bestellen der einzelnen Komponenten beim Systeminhaber Montage der Komponenten und Inbetriebnahme als System => gemäss MINERGIE – Reglement => somit wird das System zum MINERGIE – Modul Übergabe des Zertifikat MINERGIE – Modul an Kunde => Systemverantwortung mit 5 Jahren Garantie Melden der Anlage an den VSR => Systeme werden kontrolliert (Sanktionen) Wie wendet der Systemanbieter das Modul an Bestellformular

14 Montagehinweise für Systemanbieter Auszug aus dem MINERGIE – Reglement zusätzliche Isolation - selbsttragende Systeme bevorzugt

15 Modul - Sonnenschutz im Dienste des Fachhandels

16 Das MINERGIE – Modul Sonnenschutz ist ein Qualitäts-Label


Herunterladen ppt "MINERGIE – Modul Sonnenschutz im Dienste des Fachhandels."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen